Fendt farmer 2D auf regelhydraulik umbauen??

  • Hallo Fendtfreunde

    Ich habe einen Fendt Farmer 2D von meinem Vater übernommen, größtes Problem, die Hydraulik hält nicht, Ackerschiene senkt auch während der Fahrt. Hat jemand das Problem schon einmal gehabt?Kann man die bestehende Hydraulik reparieren oder ist ein möglicher Umbau auf eine Regelhydraulik besser bzw überhaupt möglich? Ich freue mich auf eure Tipps.

  • Hallo,

    Zuerst würde ich prüfen woran es liegt das die Hydraulik nachlässt. Das gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. Das Steuergerät ist innerlich undicht und soweit ich weiß gibt es dafür keine Ersatzteile mehr.....

    2. Der Hydraulikblock selbst ist undicht. Das abzudichten ist zwar etwas Arbeit (ca. 3h) aber mit 40€ Materialkosten doch recht überschaubar.


    Umbauen würde ich nur wenn der Schlepper auch noch richtig pflügen soll und nicht nur im Grünland oder als Hobbyschlepper läuft.


    MfG Felix

    Der Motor brennt er hat genug der arme Claas vorm Einschaarpflug 8):thumbsup:8o


    Wer gut schmiert der gut fährt. :thumbup:


    Sabbel nich dat geit :thumbsup:

  • danke für die antwort, äußerlich ist alles dicht, wie es drinnen aussieht weiss ich nicht, ja er muss auch noch pflügen, kartoffeln ernten usw. gibt es einen Umbausatz für die Regelhydraulik? MfG

  • Moin

    Wenn du umbauen willst, dann nimm die Geschichte vom 2de...ein komplettes System.

    Umbau so zu kaufen gibs nicht mehr.

    Ab und an taucht mal ein Steuergerät auf,für die einfache Hydraulik oder auch wohl mal für die Hand Regel Hydraulik. Zerlege doch erstmal das Steuergerät und schaue was sache ist. Ich denke aber eher, das er Mit Ackerschiene schon sacken lässt, das die Dichtung am Hubkolben das macht.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: