Drucktaster für Gebläse in Farmer 300

  • Guten Morgen zusammen,


    ich muss bei meinem Farmer 305 den Drucktaster für das Gebläse erneuern weil der in der gedrückten Stellung nicht mehr einrastet und damit das Gebläse nicht läuft (außer man hält den Taster dauernd gedrückt ;-)) Mein Plan wäre nun, das Armaturenbrett loszuschrauben und von unten den Taster zu ersetzen. Muss man dabei irgendetwas noch beachten? Ich hätte versucht, die vorhandenen Kabel zu markieren und am neuen Taster genau so wieder zu montieren.


    Viele Grüße Thomas

  • Hi,


    würde ich genauso machen.

    Die Schalter sollten Markierungen für die Steckplätze haben, so kannst du dir mit den verschiedenen Kabelfarben die Belegung gut notieren.


    Probiere mal noch vorher folgendes ...

    Die (vermutlich gelbe) Kappe mit dem Symbol ist in den Schalter eingeschraubt.

    Bei mir hält ein Schalter selbigen Typs nicht gerastet, wenn die Kappe zu weit eingeschraubt ist ... keine Ahnung, ist einfach so.

    Dreh deine Kappe mal eine Umdrehung heraus und versuche, ob er zufällig wieder hält, evtl. hast du Glück.


    Gruß

  • Hi,


    die Schalter / Taster haben nur je einen Stecker, dieser Stecker ist verpolungssicher und kann nicht falsch aufgesteckt werden.

    Ich habe meine Schalter / Tester alle ausgebaut, geöffnet, gereinigt und mit neuen Staub-Gummis wieder eingebaut.

    Das Öffnen der Schalter / Taster ist etwas fummelig, aber geht. Die Staub-Gummis drucken wir (mein Sohn) mit einem 3D-Drucker selbst.


    Hier die Rückseite der Armaturentafel mit einigen Schaltern und den abgezogenen Mehrfachstecker.


    Hier ein Bild mit 3x Staubschutzgummi nachgedruckt (leicht glänzend) und 3x original, einer davon eingerissen.

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich mich mal dran gemacht den Innenfilter zu wechseln und danach mich um die Drucktaster zu kümmern. Das Innenfilter tauschen ging schnell und einfach



    Danach habe ich mich um den Drucktaster gekümmert. Um das Armaturenbrett abheben zu können, habe ich zuerst den Wandlerhebel abgeschraubt. Nanach konnte ich mit den Handen von unten die Muttern der Drucktaster lösen und den Taster selbst tauschen. In dem Zuge habe ich dann auch gleich bei anderen Tastern die Gummis an anderen Drucktastern ausgetauscht, wo es erforderlich war und den rechten oberen Winkel, mit dem das Instrumentenbrett festgeschraubt wird gerichtet. Dort drehte nämlich die Schraube durch. Nach dem Zusammenbau ergab der erste Test, dass jetzt die zweite Gebläsestufe wieder funktioniert. Damit wäre auch das Thema erledigt. Anbei noch ein Link zu einem kurzen Video vom Tausch des Filters:

  • Hi Thomas,


    wo hast du die Gummis für die Drucktaster her bekommen. Ich hatte nichts im Netzt endecken können und wir (mein Sohn und ich) haben diese dann einfach mal (mit 3D-Drucker) selbst gedruckt. 8o

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D