Posts by Favo3

    Servus Leute,


    auch aus dem westlichen Mittelfranken ein kurzer „Lagebericht“. Hier war es die letzten Jahre überdurchschnittlich trocken, da waren wir wohl keine Ausnahme, was dazu geführt hat dass sich Borkenkäfer und Kollegen explosiv ausgebreitet hat und das weiterhin auch noch macht. Ich habe , obwohl ich bisher eher wenig Schäden zu beklagen habe, kaum die Hoffnung, dass es in 10 Jahren hier noch geschlossene Fichtenbestände geben wird. Momentan sterben in meinem Wald reihenweise Buchen und Kiefern an Trockenheit. Wenn es eventuell auch noch die Eichen erwischt, war’s das dann....


    Eine kleine Randbemerkung muss ich , obwohl es eigentlich nix bringt, noch loswerden.....


    Ach ja, Dankeschön an die Bundesregierung für ein Förderprogramm, dass wieder nur Großbetriebe und Lobbyvernetzte massiv unterstützt hat und mit dem Deckmantel der Unterstützung auch kleiner Forstwirte beworben wurde.....ihr braucht Euch nicht wundern wenn es zur kommenden Wald nicht ganz so rund laufen sollte....


    Viele Grüße und entschuldigt das abschweifen ins politische....


    Michael

    Moin, der hat wohl wirklich schon viel erlebt. Was für ihn spricht ist, dass er ein schnelles Getriebe hat, den 208er Motor und wohl auch einigermaßen komplett zu sein scheint. Optisch finde ich ihn eher schwierig..... der gehört halt komplett restauriert. Und der Preis ist in meinen Augen dass was er im besten Fall bekommen kann, aber so richtig unrealistisch ist das auch wieder nicht.

    Ich hab nen „langsamen“ zu nem ähnlichen Betrag verkaufen können. Denn nicht allzu häufig sind sie wirklich....


    VG

    Michael

    Guten Tag,


    nachdem ich jetzt intensiv das Werkstatthandbuch durchwühlt habe und noch nicht zu einem Ergebnis gekommen bin, bitte ich Euch um Eure Hilfe.


    Wo sitzt denn beim 280er (Bj. 2004) der Blinkgeber/das Blinkerrelais? In der Auflistung des Werkstatthandbuches sind zwar einige Relais unter dem Armaturenbrett aufgelistet, aber das für den Blinker hab ich da nicht gefunden, oder ich bin schlicht nicht schlau genug :) - Und unter der Dachhaube ist das Relais für die Standheizung und die Dachscheinwerfer, aber auch nicht der/die Blinker....


    Weiß das zufällig jemand von Euch ? Würde mich sehr über Eure Hilfe freuen.


    Grüße aus Mittelfranken

    Michael

    Das is mir schon klar aber Ich finde den ziemlich runtergerockt und ungepflegt,...

    Hmm....guten Morgen,


    ich find ganz im Gegensatz zu Dir, dass der Traktor a) das Geld wert ist und b) nicht schlecht dasteht. Die Preise werden noch mehr anziehen und Deine Expertise ist zumindest....ausbaufähig.


    Viele Grüße

    Michael

    Moin

    Nur seltsam, daß eine Behörde keinerlei Nachweis an Kosten zur Instandhaltung dazu gibt als Beweis der Stunden. Aufgrund des Gutachtens gehe ich da mal von aus, das der Gutachter, er ist sicher ein sehr guter Prüfer, wohl der der Sparte der Autos und ältere PKW sich, befasst und weniger den Landmaschinen vertraut ist.

    So meine Meinung dazu.

    Mir wäre der Preis zu hoch dafür, auch, der im Gutachten aufgerufene....

    :) Moin Moin,


    da hast Du wohl in allen Punkten Recht, aber da ich nach einer gefühlten Ewigkeit im Januar mal wieder eine Woche frei habe und der Schlepper nahezu um die Ecke steht, werde ich ihn im Januar mal ansehen. Die Stunden erscheinen mir auch seltsam und auch die Farbe der Bleche, wobei ich schon mal genau diesen Farbton bei einer originalen Lackierung gesehen habe. Das was ich an dem Teil etwas schade finde, ist dass er ein paar Fgst.-Nummern zu "alt" ist, um wirklich zur letzten Serie der 150er zu gehören, denn da sah die Motorhaube anders aus... und ich dachte eigentlich immer dass die vorderen Kotflügel grau gewesen wären, aber das sehe ich mir erst mal vor Ort an :) (ich werde berichten....)


    VG

    Michael

    512 Stunden.....


    Na denn. Eigentlich noch nichtmal eingefahren oder? Interessant ist er ja

    hmm ….. aber Blech und Stunden.... irgendwas macht mich da stutzig....aber grds. gefällt er mir auch …. vor allem hat es was nen alten Traktor aus dem Gefängnis zu befreien....

    Guten Morgen Klaus,


    da kann ich nur sagen wow.... gute 10 Euro für Ackerland ist wirklich eine Ansage....ich würde ja auch sehr gerne noch den ein oder anderen qm erwerben, aber da bin ich definitiv raus.... So eine Entwicklung gab es allerdings auch schon mal bei Waldflächen. Die schmeißen sie einem jetzt schon fast wieder nach. Vielleicht kehrt der Trend sich ja mal wieder um..... die Hoffnung stirb zuletzt...


    Viele Grüße

    Michael

    Hi Chris,


    so ähnlich habe ich das auch gemacht.


    Ich habe zwar kein Problem damit mir den "Gemeinschafts-Spalter" auszuleihen, aber besagte überbuchte Samstage und vor allem der recht häufig sehr …. mitgenommene.... Zustand des Gerätes durch "teilgewerbliche Nutzung" hat mich dann irgendwann auch dazu veranlasst mir meinen eigenen Kretzer zu kaufen und ich muss sagen, dass ich es wirklich nicht bereue. Wobei ich keinen Groll hege und wenn es eine Neuanschaffung gäbe, auch gerne wieder meinen finanziellen Beitrag dazugeben würde, selbst wenn ich ihn nicht nutze. Mir geht es vielmehr darum die Institution als solches zu fördern, weil sie einen nicht zu unterschätzenden sozialisierenden Nebeneffekt hat.


    Viele Grüße

    Michael

    Servus Korbi,


    also wie das dort ist wo Du herkommst ist, kann ich nicht beurteilen. Aber bei uns in der Region läuft das so. Die Besitzer landwirtschaftlich genutzter Flächen (Acker, Wiese und Wald) für die bei der BG ein Beitrag zu leisten ist, bilden eine "Gemeinschaft". Diese Gemeinschaft hat Einnahmen aus der Jagdpacht, mit denen in der Regel, der Wegebau in der Flur und im Wald "mitfinanziert" wird. Manchmal gönnt man sich aber auch eine Maschine. Sei es ein Holzspalter, ein Mulcher oder ähnliches, das ebenfalls meistens gegen ein Entgelt an die Mitglieder der Gemeinschaft ausgeliehen wird. Und jetzt kommt das Wichtige..... Die Gemeinschaft kann (muss aber nicht) beschließen, dass auch "Nichtmitglieder" die Geräte (dann allerdings für ein höheres Entgelt) ausleihen dürfen. Bei uns führt das auch immer wieder zu kontroversen Diskussionen. Und ehrlich gesagt.... 75 fm sind keine haushaltsübliche Menge. Damit kann man eigentlich 3 Haushalte 1 Jahr lang bei ausschließlicher Holznutzung beheizen. Würde auch bei uns eher negativ gesehen werden denke ich. Und so eine Dorfgemeinschaft lebt vor allem vom Geben und viel weniger vom Nehmen.


    Nur mal meine Gedanken dazu.....


    Viele Grüße

    Michael

    Hi,


    nur eine Erfahrung zum Thema, kauf Dir ein Original, durch den Ordner wesentlich besser zum blättern und die Bilder sind wirklich viel deutlicher zu erkennen. Die 30-50 Euro mehr lohnen sich....


    VG

    Michael

    Hi Christian,


    ich hab nicht das geringste Problem damit, dass Du nicht über den Tisch gezogen werden möchtest. Ich möchte auch nicht ausgeschmiert werden. Ich versuche es nur nochmal kurz und hoffentlich verständlich zu formulieren. Niemand ist automatisch ein Betrüger, wenn er versucht seinen Traktor (auch wenn er Schrott ist) für möglichst viel Geld zu verkaufen. Wenn es einer kauft ist es einfach die Sache des Käufers. Unwissenheit bedingt nicht unbedingt Recht im Nachgang. Und niemandem kann aufgrund von Anzeigen oder Annoncen unlautere Absicht unterstellt werden, auch wenn man selbst mit dem was da steht nicht konform geht. Es steht niemandem von uns so eine Unterstellung zu.


    Diese Rubrik setzt sich mit der Bewertung und Einschätzung der angebotenen Fahrzeuge oder Teile auseinander und nicht mit der Einschätzung oder Bewertung der Anbieter. Preise sind marktabhängig und individuell und sicherlich nicht Sache von "Experten" sondern eine Vereinbarung zwischen besagtem Anbieter und Interessent.


    Ende meiner eher ungelenken Rede ans Volk. :)


    Viele Grüße

    Michael


    PS: ich hab auch schon zu teuer gekauft und ich hab auch schon etwas sehr günstig erhalten..... im ersten Fall hab ich den Verkäufer nicht verklagt und im zweiten hat er von mir auch nicht aus Nächstenliebe den eigentlich Wert der Sache erhalten.... Denkt mal drüber nach wie das bei Euch so ablief bisher....

    Ja hab ichs mir gedacht, für 6.000VB kaufen und dann für 3.500 mehr Verkaufen echt schade um den Fendt

    Guten Morgen,


    ich habe die letzten Tage mit etwas "Stirnrunzeln" die Post´s in dieser Rubrik gelesen und würde, auch wenn es manche wohl nerven mag, meine Gedanken dazu in die Runde stellen, weil ich es als recht unangenehm empfinde, was manche hier von sich geben, und dabei der sachliche und fruchtbare Austausch eher in den Hintergrund gerät, was sehr schade ist und der Qualität des Forums allgemein nicht zuträglich ist.


    Wenn jemand ein "gutes" Geschäft macht indem er mit alten Traktoren handelt ist das in meinen Augen nichts verwerfliches. Daher verstehe ich es leider nicht, wenn hier Leute durch den Kakao gezogen werden, die damit Geld verdienen. Ich denke es ist auch nicht üblich Einzelhändler die Hosen, Jacken, oder was auch immer verkaufen, für Ihre unglaublich günstigen Einkaufspreise und die absolut überzogenen Endpreise an den Pranger zu stellen, auch dann nicht, wenn man sich besagtes Angebot entweder nicht leisten kann oder leisten möchte, aber ganz gerne recht günstig so eine Maschine besitzen würde. Grundsätzlich ist das nämlich der Gleiche Sachverhalt. Einen Austausch über die Angebotssituation und damit verbundene Einschätzungen über die Qualität, Seltenheit oder Brauchbarkeit von Angeboten halte ich persönlich für sinnvoll und gut in so einem Forum. Beleidigungen (ja ich weiß, das war in obigem Post nicht so gemeint), oder Gruppenbashing halte ich nicht für zielführend. Preisvorstellungen, die historisch sind, also irgendwo in den 90ern stehen geblieben sind (die kann man auch ganz gut in einschlägigen "Fach"-Zeitschriften betrachten in denen angebliche Kaufpreise für Traktoren abgedruckt sind - die grundsätzlich und fast durchgängig bei eher raren Maschinen viel zu niedrig angesetzt sind-sagt mir bitte Bescheid, wenn ihr nen EA600 Note 3 für 8.000 Euro abzugeben habt, oder nen Favorit 3 150/7 S Note 3 für 8.000 Euro - ich geh gern auf die Bank und nehm einen Kredit für je 5 Stück auf....), sind sicherlich eine Grundlage für eine unterhaltsame Diskussion im Sinne von "Wow, schaut doch mal wie die Preise durch die Decke geschossen sind...." aber nicht geeignet, um sich ein Urteil über Verkaufspreise oder Anbieter zu erlauben... . Ich finde eine Rückkehr zur Diskussion um das Angebot an sich ist sicherlich nicht das schlechteste, dazu gehört dann sicherlich auch eine Bewertung des Verkaufspreises, aber das lässt in meinen Augen keinen Rückschluss auf die dahinter stehenden Personen zu. In diesem Sinne, hab ich mir jetzt mal ein wenig Luft verschafft.....


    Viele Grüße ;) und immer entspannt bleiben....

    Michael

    Hi

    grundsätzlich stellt sich da die Frage ob du nen Farmer oder nen Favorit suchst und ich würde dafür eBay.Kleinanzeigen oder traktorpool bemühen. Viel Glück kann man Dir jedenfalls je nach Wunschobjekt wünschen....


    Viele Grüße

    Michael