Posts by Farmer2S

    Ok, denk Mal ihr kennt euch

    Nein,wir kennen uns nicht!

    Aber wenn man zurückliegende Beiträge von Wolfi liest,kann man sich ein Bild von dem Gesellen machen.Bei älteren Beiträgen hab ich mir die Mühe gemacht und seine Beiträge mal nachgelesen.Das sagt viel über einen aus.

    In meiner Gegend gibt es nicht (mehr) solche Schneemassen.Bei 10cm nennen die das heute eine Katastrophe.Die Alten lachen darüber.Ich denke,es liegt einfach an unserer heutigen Zeit und Gesellschaft,daß man mit Schneemengen die vor 50? Jahren normal waren nicht mehr zurecht kommt.Wieviele Höfe,Weiler oder Dörfer waren früher über Wochen von der Außenwelt abgeschnitten?Man war vorbereitet und konnte damit umgehen.

    Schlimm ist es,weil unsere heutige gesammte Infrastruktur für solche Ereignisse nicht gemacht und viel zu empfindlich/anfällig ist.

    Servus Fendtfreunde,


    wollte mich kurz aus dem tief verschneiten Peterskirchen melden. Bei uns hier in Südostbayern schneit es seit Freitag fast ununterbrochen. Täglich einiges an Schnee und bei mir hat es auch schon sage und schreibe 70 Zentimeter Schnee. Hoffe mal es kommt nicht mehr viel dazu, sonst muss auch noch das Stalldach abschaufeln.:cursing: Hätte zwar genügend Freunde vom Stammtisch, doch die haben selber genug zu tun Wie ist die Lage bei euch?


    Besorgt Wolfi

    Früher nannte man das Phänomen "Winter"!

    Und Wolfi,lass bloß Deine versoffenen Stammtischbrüder fort.Reicht,wenn Du in Deinem Vollsuff runterfällst!

    Hallo,

    im Sommer hab ich an meinem 310erV,Bj 09 eine Drehzahlverstellung über Seilwindenfunk eingebaut.Eigentlich sollte außerhalb der Kabine eine Steckdose angebaut werden,wo dann die Seilwinde eingesteckt wird.Da ich aber nirgends mit einem Kabel aus der Kabine kam,ist die Steckdose jetzt halt hinten rechts in der Kabine.

    Jetzt hätte ich noch ein Kamerasystem zum einbauen.

    Wo komme ich mit dem Kabel am einfachsten raus?Bildschirm ist vorne rechts.

    Ich möchte eigentlich ungern bohren.

    Nochmal zur Erklärung:Ein Fendt Farmer 250 S [Blocked Image: http://www.technikboerse.com/thumbnails/99034731/816185/ff4f794365efd2782e0b7df6056b6fb0_800x600.jpg]
    hat kein Lenkgetriebe sondern ein Lenkorbitrol für die hydraulische Lenkung.


    @'wolfgang,
    danke.Was Du meinst hat bei mir jetzt auch noch Luft.Das Hauptproblem war aber weiter unten.


    Was Wolfgang beschreibt,steckt in einer weiteren Hülse,die direkt auf das Orbitrol geschraubt ist.Zwischen der Hülse und der Säule ist die einzige Verbindung irgend so ein fester Schaumstoff (ähnlich).
    Ich habe es ja zerlegt und gesehen was war und drin ist!


    So wie Claus es schreibt,war es auch bei mir.Das Spiel war nur an der Lenksäule.Das hat mit der Präzision der Lenkung und Fahrverhalten nichts zu tun.


    Hat jemand Zugriff auf Ersatzteilpreise von Fendt?
    Mich würde mal der ET-Preis interresieren.
    Nr.: G 205 400 090 011
    Danke!

    Also,gebrochen ist nichts.Der größte Teil des Spiels,kommt davon,daß der Schaumstoff (?) im unteren Teil der Lenksäule zwischen den Rohren verschlissen ist.Der sichert die Lenksäule auch gegen das Verdrehen.
    Hat das noch niemand gerichtet?

    Hallo,
    an unserem 250 S hat die Lenksäule in den letzten Jahren extrem viel "Luft" bekommen.Ist das ein bekanntes Problem bei den 200ern?Wie groß ist der Aufwand der Reparatur?

    Der Motor wird nach der Überholung vor ca.7000 Stunden vlt. schon wieder ein kleines bisschen ausgelutscht sein.Beim Prüfen der Kompression letzten Sommer,war das zwar nicht Neuzustand,aber noch lange nicht schlecht.
    Meist läuft er beim zweiten Versuch an.Über +5°C ist das kein Problem.
    Jetzt im Winter wird der nur gebraucht um mit einer Heckgabel Siloballen zu holen.Die ist während der (Winter-)Stallzeit angehängt.Das heißt:zumLaufen bringen,Tore auf,200m fahren,wieder zurück,Ballen auspacken und wieder in die Bude rein.Sind keine 30min.
    Über den Zweck des Vorwärmers braucht man nicht zu diskutieren -habe Erfahrung damit (aktuell liegt wieder einer in der Werkstatt,der bei Gelegenheit in einen Vario eingebaut werden müsste).
    Mir gehts nur darum,ob die Froststopfen am 3S gleich groß sind wie am 2S,ob der Vorwärmer dann bei mir passt,da in den Beschreibungen der 2S nicht aufgeführt ist.

    Hallo,
    ich möchte in meinen 2S einen Motorvorwärmer einbauen.Leider finde ich nur Vorwärmer die erst ab dem 3S passen,allerding auch in die 102er,103er,...
    Passen die auch im 2S?
    Sind die Durchmesser der Froststopfen gleich groß?
    Danke!

    Hallo,


    Ich habe einen 250 S an dem in den letzten Tagen ein Strömungsgeräusch zu hören ist.Das Geräusch war immer beim Senken zu hören -normal,und hat dann aufgehört wenn das Hubwerk ganz abgesenkt war oder auf der am Tiefenbegrenzer eingestellten Höhe war.Der Schalthebel der EHR blieb auf senken.
    Sind jetzt die Unterlenker ganz abgesenkt,rauscht es weiter und hört erst auf wenn der Schalter auf Null(Mitte) gestellt,oder mit dem Tiefenbegrenzer etwas angehoben wird.
    Die komplette EHR funktioniert.Nur in unterster Stellung ist das Rauschen.Schaltet man dann auf Null,merkt man,wie der Motor in Stellung senken gegen Druck arbeiten muss.
    Ich vermute es kommt vom Regelsteuergerät unter der Kabine.Nur was genau?Der Absperrhahn hinter der Kabine wird es ja wohl nicht sein,der wurde erst jetzt beim Rumsuchen bewegt,und auch diese Funktion funktioniert.
    Hatte schon mal jemand das Problem?
    Danke!

    Warum?Kalt krumm geworden,dann muß die auch wieder kalt gerade werden 8) .
    Klar,warm gemacht würde das viel besser gehen.


    Tim :
    Du hätest die Holzauflagen näher zusammen in die Mitte schieben müssen.Bei so einem großen Abstand wird das nie und nimmer gerade.Je enger die Auflagen,desto genauer kann man ausrichten.Egal ob das eine Ackerschiene ist oder ein Blechstreifen!

    So Sebb,
    da ich mir zu 99,5% sicher bin wo der Fendt steht(hat einen Frontlader dazu hinterm Haus stehen),schreib ich Dir auch mal was.
    Die Pumpe ist noch keine 10 Jahre alt.Sooft wie da Hydrauliköl nachgefüllt wurde weil der Kraftheber seinem Namen nicht gerecht wurde,kann die gut schon wieder im Eimer sein.
    Der Motor wurde zwar gerichtet,aber seither bestimmt kein Ölwechsel mehr gemacht.
    Die Bremsen wurden aus Gutmütigkeit gerichtet.
    Als man im Nov./Dez.`14 beim Testen des nicht mehr hebenden Krafthebers ein anderes Steuergerät btätigt hat ging die Pumpe noch auf Überdruck.Der Enkel hat doch den Fehler gefunden!?Oder nicht?


    Wenn Bremsbeläge,Bäume und Drehzahlen reden könnten...!
    Mich wunderts daß der überhaupt noch läuft,unglaublich was ein 103er über sich ergehen lassen kann!


    In diesem Sinne -munter bleiben!

    Hallo,
    An meinem 250 S bemerke ich seit 2-3 Wochen immer mal wieder (hauptsächlich beim losfahren) daß es nach Getriebeöl riecht.Nachdem ich den Ölstand kontrolliert habe,ist mir aufgefallen daß das Flacheisen mit dem der Stutzen hinter der Kabine befestigt ist,abgebrochen ist.
    Kann der Geruch von dem Riss in dem Rohr/Stutzen kommen?
    Ölstand ist in Ordnung und Leckage unterm Schlepper gibts auch nicht.

    Hallo,
    habe auch einen 250S,BJ1991,~5000Std.Das beschriebene Problem hab ich seither eigentlich als normal betrachtet.Im Sommer ist das alles kein Problem.
    Wenn ich im Winter Mist fahren will,lass ich den beim laden des ersten Streuers immer laufen daß er vlt.ein klein Wenig wärmer wird.Bringen tut das noch nichts.Bei der ersten Fuhre(oder die ersten fünf Km) ist er immer richtig lahm :sleeping: .Wenn das Kärrele dann aber mal wach ist 8o , beisst der wieder wie a Zang :evil: !Ich würde mir darüber keinen Kopf machen.
    Ach ja,Motoröl hab ich 15W40 und Getriebeöl 85W90drin.

    Hallo allerseits,
    Ich habe an meinem 2S seit einiger Zeit ein Problem mit der Hydraulik.
    Wenn der Schlepper klat ist und ich das Hubwerk heben will surrt es gewaltig.Bei schweren Anbaugeräten(Spritze,Düngerstreuer,Kreiselheuer)auch wenn das Öl eigentlich warm sein müßte.Jetzt im Winter nur im Einsatz um mit einer Dreipunktgabel Siloballen zu holen aber das Geräusch ist ziemlich laut.Ich kann mir aber nicht erklären wo es herkommt.Meine bisherigen Vermutungen waren Pumpe,EW-Steuergeräte hinter dem Armaturenbrett(Kipper&Mähwerksaufzug)und Regelsteuergerät.
    Das Surren ist sowohl beim Kraftheberbetrieb als auch mit einem Steuergerät.
    Die Pumpe ist m.M.nach gut Druck wird erreicht,Motorölstand steigt nicht,nach außen dicht.
    Hab mir schon überlegt die Pumpe mal "abzuklemmen" und den Druck testweiße von einem anderen Schlepper zu holen.
    Andere Möglichkeit:
    Kann es sein daß die Saugleitung im Öltank undicht ist?Oder befindet sich ein Luftpolster in dem Knick in der Saugleitung?
    Der Saugfilter ist sauber.
    Hat jemand eine Idee wer oder was das hässliche Geräusch verursacht?


    Danke!

    Hallo(morgen),


    An meinem Erbstück dem 2S ist der Blinkerschalter hinüber und muss ersetz werden.Wo gibt es den möglichst orginalen oder einen passenden Ersatz?
    Es ist der schmale(dünne) Hebel mit dem ganz kleinen Hupenknopf außen drauf.
    Bei den Genossen war ich schon,kann mich aber nicht ganz mit dem Preis von 250.-Euro anfreunden,-kann das sein?

    Der Farmer 2 hat den Tank doch oben.Wenn da etwas die Zuleitung verstopfen würde,würde es nicht von alleine wegschwimmen.Was Du meinst gab es eine Zeitlang bei den ersten Tanks unter der Kabine.Die gingen auch unregelmäßig aus und nach 10 minuten ist der Fremdkörper abgesackt(weggeschwommen), und der Motor lief wieder.Hab das Theater an einem der ersten 900er selbst erlebt,stundenlang unter Vollast und nichts passiert.Dann zackig auf die Straße raus und der Bock steht-10min.warten und es ging weiter.
    Wenn er einen Klemmer hätte,könnte er nicht sehr lange fahren.
    Was Spooner beschreibt würde ich eher als Klemmer deuten weil:
    Motor wird lauter -Kolben dehnt sich aus und reibt immer mehr am Zylinder.
    Motor aus -Kolben so ausgedehnt daß er festsitzt.
    Motor läuft nach einiger Zeit wieder -Kolben wieder soweit abgekühlt.

    Hallo,
    Kennt von euch jemand die Firma/Seite:gebrauchte-lub.de?
    Wenn da alles mit rechten Dingen zugeht,müsste der Laden ja ausverkauft sein.


    Schöne Feiertage noch!

    Fehler gefunden und behoben!
    Erstmal danke für die Antworten.
    Also,Batterie ist definitiv hinüber.Rüttelfest war sie schon,die neue jetzt auch.

    Hallo,


    Seit ein paar Wochen macht mein 2 S Probleme.Wenn ich die Batterie über Nacht lade,läuft er an.Ich kann den ganzen Tag fahren und am nächsten Tag ist die Batterie wieder zu schwach.Batterie ist ein halbes Jahr alt,Säure/Wasserstand iO.Pole sind sauber/blank.
    Wer klaut mir denn jetzt den Strom.