Posts by bkingbiker

    Guten Morgen


    Und siehe da. Es war die liebe Drehzahl. Es war ein Eichstamm mit einem Astabzweig. Habe den Kegel dann bei 1500 U laufen lassen, bei der 540 Zapfwelle.

    Hat den Kegel dann nicht mehr interessiert, was ich ihm angeboten habe:S Knick, Knack alles klein.

    Werd mich mal ranstasten mit der Drehzahl. Geht vermutlich auch mit weniger. Aber wie Uli schon erwähnt hat: Den Prügel wieder losbekommen, wenn er erstmal festsitzt. Muss man nicht haben;)

    Gibt es unserer Schlepper eigentlich auch mit einer Umkehrschaltung für die Zapfwelle? Hab das bei anderen älteren Nicht-Fendt Knochen im Netz schon öfter gesehen. Habe in meinem Reparaturhandbuch aber keine Hinweise darauf gefunden.

    Wäre in dem Fall Kegelspalter schon ganz reizvoll.


    Danke für die Hilfe und die netten Antworten.

    Schön, dass es hier im Forum gut funktioniert. Frei nach dem Motto :" Es gibt keine dummen Fragen, ..."

    Danke Kollegen.

    Ich hoffe das ist das Problem gewesen.

    Jetzt juckt mir das Fell und ich würde es am liebsten gleich probieren.


    Wenn es daran lag, dann sieht man doch manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht:wacko:.


    Ich bin gespannt und werde Meldung geben.


    Danke schon mal.

    Good Morning liebe Gemeinde.


    Eigentlich versuche ich mir alles selbst zu erklären und mir zu helfen, aber manchmal ist man dann doch am Ende und man erkennt, dass man von doch so vielen Dingen einfach keine Ahnung hat:wacko:;)


    Hab vorgestern meinen 106er mal wieder vorgeholt. Benutze den immer zum Holzmachen. Hinter ihm läuft ein Tajfun Spalter. Das war auch immer kein Problem.

    Jetzt wollte ich meinen Kegelspalter testen. Angespannt. Zapfwelle angeschlossen. 540er gewählt, eingekuppelt. Alles hat sich vorschriftsmäßig gedreht. Dicken Eichenklotz geholt. Und Ende.

    Er hat ihn bis zur Hälfte auf den Kegel gezogen und dann blieb die Welle stehen. Traktor lief weiter. Welle stand still.

    Hab dann gestern mal die Turbokupplung getestet. Warm gefahren. 6ter Gang. Handbremse angezogen. Vollgas. Drehzahl hat sich bei 1000-1100 u/min eingepegelt. Scheint also noch in Ordnung zu sein?


    Kann mir jemand von Euch helfen? Warum scheint meine Zapfwelle so schwach auf der Brust? Was kann ich tun?

    War und bin dann doch etwas verzweifelt. Mein 75 PS Traktor müsste den Stamm doch spielend über den Kegel ziehen?


    zur Info kann ich noch geben: Ich habe eine kleine alte Zapfwelle genommen. Bringt mir eine dicke Walterscheid was? Bessere Kraftübertragung?

    Und meine Fahrkupplung trennt nicht mehr richtig. Vielleicht hängt das irgendwie zusammen?


    Danke vorab und Gruß aus Wolfsburg


    Adrian

    Ich wünsche viel Erfolg.


    Wenn die Zeit knapp war, haben wir damals auch immer mit passgenauen Pflastern gearbeitet, die den Bruch entlastet haben.


    Aber wenn ich mir heute die Chemie, die Kleber und Möglichkeiten ansehe, könnte es schon eine innige Verbindung mit Deinem Getriebe eingehen.

    Super.
    Danke für die Aufklärung.
    Also nehme ich es jetzt erst Mal als geringes Risiko hin und muss mir keine Sorgen machen, wenn dort mal ein Tropfen Öl rauskommt?
    Werde es mal reinigen und mich weiter mit allem befassen.


    :-)

    Moin und Hallo zusammen
    Ich melde mich auch Mal wieder.


    Ich war Gute 3 Wochen streng im Beschlag meines Arbeitgebers und hatte privat auch viel zu tun.


    Unter anderen habe ich weiter in die Brennholzgewinnung investiert. Und ich muss sagen, mein 106er und das neue Gerät harmonieren sehr schön miteinander.
    Aber dazu im anderen Thread dann mehr.


    Ich bräuchte kurz Eure Hilfe.


    Was ist das für eine Dose? Öffnung nach unten, neben dem Filter. Siehe Bild. Kann die nicht wirklich zuordnen.
    Es süfft auch a weng daraus.
    Wo kommt es her, was kann es sein? Ich hoffe es ist nichts schlimmes.


    Leider hatte ich noch keine Zeit, mich genau damit zu befassen. Werde mich aber die Woche der Sache mal annehmen.


    [Blocked Image: http://up.picr.de/29265892rt.jpg]
    Danke für die Hilfe und Gruß


    Adrian

    Hallochen


    Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite.


    ! All Zeit Gute Fahrt wünsche ich Dir !

    Ich beobachte fleißig die Angebote.


    Ich überlege doch gerade tatsächlich, bei schönem Sonnenschein und Kaffee, mir noch einen kleinen Huppel zu kaufen, der dann meinen Sägespaltautomat antreibt.
    Und auch nur dafür seinen Dienst verrichten soll.
    Ich stelle mir irgendwas um die 30 PS vor. Zapfwelle.
    Parallel suche ich natürlich noch immer einen Automaten. Ich gebe Meldung, wenn denn dann mal einer aufs Gehöft kommt.


    Der Dicke kann dann fleißig den Tisch beladen mit seinem Frontlader.


    Hach, herrlich. Was man so für Ideen hat :)


    Spätestens wenn es sich wieder bewölkt, die Regierung zu Hause andere Ideen hat oder die Leiterin vom Betriebshof, meine wehrte Frau Mama, Ihr Veto einlegt,
    wird sich mein Gedankengut wieder verwerfen. :whistling: Vorerst :P


    Da ich aktuell wenig zum beitragen im Forum habe, wollte ich Euch mal an meinen Ideen teilhaben lassen.


    Nicht das es heißt:
    Guckt Euch mal die Neuen an.
    Blutegeln sich hier die Informationen raus, um danach im Nirvana zu verschwinden.
    8|:D


    Bis bald


    Gruß
    Adrian

    Wie jetzt?
    Nicht weiter machen?
    Nicht rechnen?


    War gerade extra am Zapfwellendyno. Nur die Leistung zählt doch? :P


    Voher war der Dicke Neue Fendt 1050 an der Zapfwellenbremse..
    Die haben am Dyno vergessen die Einstellungen zurückzusetzen und jetzt hat das Teil meinen kleinen 106er aufs Dach gedreht :D:D


    Astrein, dass Thema. ^^
    Klar, kann man noch ne Neue Auswertung machen.
    Aber ich als Neuling nehme mal mit, dass sich hier incl. meinen 65 Ps rund 35.000 PS tummeln. :thumbsup:

    Moin
    Auf meiner Haube steht. 106 LS.


    Ich habe aber wohl keinen LS.
    Nur einen S.
    Eigentlich einen SA.
    Die Poppnieten an der Haube könnten jünger sein.


    Im Schein steht : FW A 268 S


    EZ: 05.01.71. Laut Datenbank Traktoren wurde der aber erst ab 72 gebaut.
    Die Seite finde ich ganz gut.


    102, 103, 104 S, Bj. 76, haben wohl Deinen Motor.
    50 PS wäre dann der 103er.


    Trotzdem Verwirrend, die Ganze Typengeschichte :)

    Danke.
    Ich fühle mich ein wenig bestätigt.
    Und ich habe dieses und auch andere Foren durchgelesen. Etliche Male.


    Mit offiziellen Behörden telefoniert. Hauptzollamt, etc. Selbst dort kamen skurrile Antworten.
    Es hat den Anschein, dass jedes Amt, jede Behörde und betroffene Personen unterschiedliches Wissen und Erfahrungen haben.


    Ich, im städtischem Bereich in und um Wolfsburg, wurde schon missgünstig angesehen, als ich den Wunsch äußerte, einen Traktor anzumelden. Und dann noch so ein altes Ding.
    Da war letzten einer. Hat die Anmeldefrau erzählt. Der hat 17 Mähdrescher und 509 John Deeres angemeldet. Alles neu. Wie er sich das wohl leisten könne, wurde er gefragt.
    ,, Der Staat subvenstioniert so gut" hat er lachend und prahlend erzählt.
    Auf seinen Ausgleichsflächen macht er höchstens mal einen Ölwechsel. Die Vogelnester saugen einfach ideal auf. Er hält sich knallhart an die Vorschriften. Und es tankt auch nur die Halbe Stadt bei ihm an den Dieseltanks.


    Alles gut, hab ich Ihr gesagt. Wenn nur die hässlichen gelben Räder nicht wären, an seinen Schleppern. <X:P


    Ich übertreibe, bewusst ein wenig. ;)



    Ich werde bereitwillig meine Steuern zahlen, bevor ich für ein eventuelles brutales Vergehen am Staate Deutschland hart bestraft werde.
    Ich würde mich auch einfach zu schuldig fühlen, vorbestraft. Nachts nicht in den Schlaf kommen.


    Am Rande:
    Wie hat denn der FC Bayern die Niederlage verkraftet? Ich habe gar nichts gehört vom Vorsitzenden Höneß.
    Oder darf der noch nichts sagen? Nach seiner vorzeitigen Entlassung und dem Multimillionen Steuerbetrug?


    Ich rege mich schon wieder auf.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in unserem Rechtsstaat Ungerecht zugeht!


    Ich denke, Ihr wisst worauf ich hinaus wollte.


    Zusammenfassend gesagt:


    Immer ehrlich bleiben und selbst die Erfahrungen machen.


    Ich zahle meine Irrwitzige Summe von knapp 250 Euro pro Jahr.


    P.S.
    und nehmt mich hier jetzt nicht auseinander. Das war mit einem lachenden Auge geschrieben ;)

    Moin
    Alles gut alles gut.


    Ich hab gesucht wie ein Verrückter und verschiedene Aussagen gefunden.
    Die Foren dieser Welt sind ja voll mit solchen Beiträgen. Die Offiziellen Seiten beschreiben es auch bedingt i.O.


    Deshalb hab ich ja geschrieben, dass ich mich darauf konzentrieren möchte, wie der eigentliche Anmeldeakt abläuft.


    Und wie ich erkenne, gibt es da unterschiedliche Herangehensweisen.


    ,,Gleich online per Amt"
    ,,Fragebogen ausfüllen"
    Oder
    ,,Fragebogen kommt später"


    Grüne Nummer Anhänger und Schwarze Nummer Traktor wurde mir hier untersagt.
    Aber Danke für den Hinweis.


    Alles geklärt.
    :-)

    Moin


    Da ich ja nun dabei bin meinen Fendt an zu melden, habe ich folgende Frage, wie das bei Euch in Euren Ämtern abläuft.


    Konzentrieren möchte ich mich auf das Thema grüne Nummer, oder klassisch ohne LoF und Lohner das kleine Schwarze :P


    Ablauf:
    Hinsetzen. Papiere vorlegen.
    Wunsch nach einem Grünen äußern.
    Parallel dazu im Amt den Antrag 3813 ausfüllen? Oder grünes vorläufig bekommen ?
    Oder bekommt Ihr den Antrag Ein Zwei Wochen später von Finanzamt im Nachgang zugesandt?


    Beim schwarzen ist es natürlich nicht ganz so kompliziert.
    Da ist man auch nicht steuerbefreit.


    Beide Kennzeichen haben Ihre Vor und Nachteile.
    Bei uns sind die Cops gerade heiß hinterher. Grüne Nummer am Schlepper und zum Aldi? Zack. Nix da. Ausschließlich LoF oder Lohner Aufgaben, ist hier das Stichwort.
    Schwarze Nummer Schlepper, Grüne Nummer Anhänger und Bumms. Steuerhinterziehung. :S


    Gruß
    Adrian

    Moin Moin


    Das ist ja auch ein Klasse Thema hier.
    Gerade beim stöbern darauf gestoßen.


    Ich hatte gestern auch einen Einkaufstrip in der Metro.
    1x Rinderfilet und 1x die Hüfte.


    Habe vor geraumer Zeit ein Video gefunden, vom Beefer. 800 Grad, direkt über dem Fleisch. Ruck Zuck fertig.
    Siehe link:
    Beefer
    Das war mir schlüssig und es ist ein Versuch wert.
    Allerdings kostet das Teil in der Basis 700 Euro.


    Mit einem bisschen Basteleinsatz, hab ich mir so ein Teil provisorisch mal zusammengebaut.
    Spitzhacke, ein alten Garagenheizer und einen alten Grill.
    Höhe ausnivellieren und dann ging es los.


    Was mir gut gefällt:
    Das Fett wird ausgelassen und man fängt es unten auf. Daraus kann man, wenn Bedarf ist, eine Soße machen.
    Ein riesen Geschmacksträger. Stückchen Butter dazu. Paar Kräuterzweige und ganz leicht über das Zubehöressen träufeln.
    Habe letztens mein Chili mit diesem Fett erwärmt. War sehr lecker.


    Ich kann bisher sagen:
    Cicra 30 Stück Fleisch gemacht.
    Alle sind auf den Punkt gelungen.


    Man mag mich müde belächeln. Aber zum antesten?
    Geld gespart, keinen zusätzlichen Platz für das Neue Gerät in Anspruch genommen und die Funktion ist die Gleiche.


    Probiert es doch mal aus.
    :)


    Hier noch ein paar Bilder.
    [Blocked Image: https://picload.org/image/rcdwwcdw/20170316_182824.jpg]
    [Blocked Image: https://picload.org/image/rcdwwcar/20170316_182838.jpg][Blocked Image: https://picload.org/image/rcdwwcal/20170316_185129.jpg]
    [Blocked Image: https://picload.org/image/rcdwwcai/20170411_202802.jpg]



    Gruß
    Adrian