Posts by Lore

    Hallo
    Heinw u. zimmy!


    Ich habe einen Farmer 2 D (1962) und bei dem ist dieser Anbaubock der kurze Bock mit ca. 20 cm, denn der lange Bock vorher hatte ca. 30 bis 35 cm Länge.
    Auch mein 2 D hat diesen V-Ausschnitt auf der Unterseite, kann aber auch den V-Ausschnitt nach oben machen und ich glaube nicht, daß die Stabilität darunter leidet.
    Gruß
    Lore

    Hallo,


    es soll einen Fendt mit MANN Luftfilter C 23 440/1 geben?


    Würde einen solchen Filter verschenken.


    Vielleicht liest dies jemand, auch wenn ich für PC, Internet usw. eine Niete bin.


    Gruß Lore

    Hallo,
    das Einlegen der Sperre im Stand geht nur dann, wenn der Einschalthebel mit dem rechten Fuß bedient werden kann. Wenn der Hebel links ist kann nicht die Sperre gehalten werden und danach noch eingekuppelt werden.
    Gruß
    Lore

    Hallo Toni!
    Wenn Du 24 Jahre ohne Diff-Sperre gefahren bist, brauchst Du diese jetzt auch nicht mehr.
    Auf jeden Fall würde ich sagen, geradeaus fahren und ja keine Kurven.
    Du schreibst die Sperre ist links, dann brauchst Du doch kein Handgas oder ist Dein Gaspedal auch links?
    Ich persönlich mache es so wie Du schreibst, wenn ich vorher weis ich brauch die Sperre und wenn die Rutschgefahr während der Fahrt auftritt - haue ich die Sperre einfach rein und es geht weiter.
    Ob ich es als "Kaufmann" richtig mache, werden die Beiträge zeigen.
    VG
    Lore

    Hallo Fahrer 380,
    ich bin kein Fachmann, aber genau so müssen die "Kraftflüsse" laufen.
    Dieses abfallen der Hydraulik, wenn die Doppelkupplung nicht gesperrt ist, ärgert mich seit mehr als 50 Jahren, weil man doch meistens etwas zu kräftig auf die Kupplung tritt.
    Gruß
    Lore

    Hallo,
    liege ich jetzt falsch bei meinem FW 228 ?
    Ich war der festen Meinung, wenn ich die Doppelkupplung trete, bleibt das Mähwerk stehen und die Hydraulik fällt ab, falls auf "heben" gestellt ist.
    Das heißt, das Mähwerk hängt mit der Kupplung zusammen.
    Gruß
    Lore

    Hallo Dieselroß 24
    Ich weis es nicht, ob diese Zwischenlagerung jemals von Fendt als Umbau vorgesehen war. Nach meiner persönlichen Meinung glaube ich jedenfalls nicht.
    Gruß Lore

    Hallo Mikel,
    ich bin kein Fachmann, aber der Umfang und somit die Geschwindigkeit des Schlepper dürfte bei 10-28 und 9-32 fast gleich sein, aber ich glaube vor kurzem im Forum was gesehen zu haben.
    mfg
    Lore

    Hallo Mikel,
    mein FW 228 von 1962 hat 9-32 und wurde ca. 1983 mittels 2 Zahnräder auf Schnellgang umgebaut.
    Ich verstehe nicht, warum Du noch Zusatzfelgen brauchst für einen Farmer 2 D mit Schnellgang?


    Gruß
    Lore

    Hallo Holger+Tim!
    Ich kenne jetzt zwar nicht die beiden Anschlußnummern R31b und L31b, aber ich kann Dir vielleicht helfen.
    Dein Farmer 2 müßte von ca. 1960 sein und damals gab es keinen Blinkgeber 2 + 1 + 1 für die neue Vorschrift in der STVZO.
    Es wurden also "falsche" Binkgeber eingebaut, denen über ein Widerstandskabel "vorgeschwindelt" wurde, daß der notwendige Widerstand für die Funktion der Kontrollleuche vorhanden ist.
    Normalerweise hat Dein Farmer 2 auch nur eine Kontollleuchte im Schalter und eine Kontrollleuchte zusätzlich.
    Wenn Du die Steckdose gegen eine neue austauscht brauchst Du also eine 3. Kontrolleuchte für den 2. Anhänger und einen neuen Blinkgeber 2 + 1 + 1 und kannst den alten (vermutlich 3 + 1) normalerweise nicht mehr verwenden, weil Du den Widerstand nicht mehr anschließen kannst. Heute prüft dies allerdings der TÜV nicht mehr, weil er dieses alte Wissen auch nicht mehr hat.


    Vielleicht hilft es Dir, vielleicht gibt es aber auch noch die richtigen Fachleute im Forum.
    Gruß
    Lore

    Hallo pfiffchen82,
    da mußt Du etwas genauer werden. Auch die Holzschwadbretter hatten eine Druckfeder. Dann kamen die Blechschwadbretter und hatten eine halbe, kugelförmige Beilage mit Druckfeder um das Schwadbrett nicht mehr losschrauben zu müssen, sondern nur nach eingestellter Feder, eindrehen zu müssen. Da hatte der Außenschuh einen Zapfen zum einhängen.
    Vielleicht hätte ich beides noch.
    Gruß Lore

    Hallo Holzgetriebe,
    ich versuche mich erst hier im Forum.
    Der Kotflügel ist schon original, aber vermutlich hat jemand die Ecke ausgeschnitten, wegen eines Anbaugeräts. Es ist ja auch nur der rechte Kotflügel. Der links ist vermutlich ohne Ausschnitt. Meistens rostet der linke Kotflügel unter dem Kennzeichen schneller als der Rechte.
    Wenn Du Bilder möchtest von meinem 2 D gerne, aber nur über eMail, denn für Bilder im Forum bin ich zu alt, es klappt nicht und Nachbars Sohn, hat sehr wenig Zeit mir immer wieder was neues zu lernen.
    Viele Grüße
    Lore

    Entschuldigung ich habe das Bild vergessen einzufügen. Inzwischen habe ich festgestellt, daß ich gar kein Bild einfügen kann.


    Meinen "2 D" kann ich bedienen, aber den "PC" leider nur in sehr geringem Umfang. Aber ich versuche es demnächst noch zu lernen.


    Tut mir leid.


    Gruß Lore

    Hallo ZorrO,


    soll das bei Dir vielleicht so ausschauen??


    Auf jeden Fall wurde es 1962 so von Fendt geliefert, wenn keine Regelhydraulik mit der komischen Blattfeder eingebaut war. Vielleicht hilft Dir das Bild weiter.


    Gruß Lore

    Hallo, ich bin hier neu, aber ich habe schon einige Zeit mitgelesen.


    Ich dachte der Oberlenker gehört in die Aufnahme der Regelhydraulik, damit diese auch regelt. Aber ich bin kein Fachmann. Es gibt hier im Forum wirklich echte Fachleute.


    Mein alter Farmer 2 D hatte nur eine Handregelhydraulik (Zugkraftverstärkung) und da kam der Oberlenker mit einer besonders geformten "Rohrhülse" und dem mitgelieferten 3. Bolzen in die Höhenverstellung, genauso wie das Zugmaul. Die Rohrhülse hat den Oberlenker auch gegen seitliches verschieben bewahrt.


    Aber um welchen Bock es sich handeln soll, kann ich mir nicht erklären.


    mfg Lore