Posts by Fendtman

    Hi,


    für die 300er Serie gibt es keine richtigen Ersatzteillisten mehr, lediglich Bildkataloge.

    Die Bildkataloge sind zum einen etwas schwerer zu finden und zum anderen ohne Ersatzteilnummern nur eine sehr bedingte Hilfe.


    Über deinen Fendt Händler kannst du evtl. einen Zugang zum Agco-Partsbook haben (Epsilon) und online den Teilekatalog einsehen.


    Gruß

    Quote

    Nimm dir zwei Gummihämmer und klopf mit denen die Dellen raus

    An der vorderen Rundung der Haube wirst du mit Gummihämmern 0,0 ausrichten.

    Quote

    Problem ist nur das sich die Haube an den Seiten auseinandergedrückt hat und Ich weiß nicht wie man das Dengeln kann...

    Klarer Fall, wenn die Haube von oben eingedrückt wird, wandert sie seitlich in die Breite.


    Haube abnehmen und versuchen ob sich hier überhaupt was ausrichten lässt ... wenn dann nur mit größerer Kraft und 100% bekommt man das kaum wieder hin.


    Mit viel Glück überhaupt wieder so, dass der Kühlergrill passt ... dann ist viel gewonnen.

    Den Rest kommst du nur mit spachteln und lacken bei und dann kannst du gleich die ganze Haube lackieren da der neue Lack sicherlich optisch sich deutlich vom alten abheben wird.

    Baustelle Traktormeter...


    Nachdem der Stundenzähler wohl 25 Jahre lang hinüber war, war das gute Stück vor 2-3 Jahren auf Reparatur und verrichtete bis vor kurzen brav Dienst. Die letzte Zeit schlug die Nadel jedoch wild um sich und zeigte keine korrekte Drehzahl mehr an.


    Jetzt war nichts mehr zu verlieren ... entweder ich kann es selbst reparieren oder es kommt ein neues rein.


    Die Traktormeter werden durch den gebördelten Chromring verschlossen.

    Nachdem ich keinen Ersatz hatte, habe ich so behutsam wie möglich die Bördelung aufgebogen, in Bild 1 sieht man, dass nach erfolgter (professioneller) Reparatur auch nur via Hand (vermutlich) gebördelt wurde.


    Nach öffnen des Ringes kann man die Scheibe und den vorderen Einsatz entnehmen, dann wird hinten die große Mutter gelöst und man kann das "Ziffernblatt" mit angebauter Mechanik entnehmen.


    Ich hatte im Web gelesen, dass für die schlagende Nadel ein loser Magnet im Alugehäuse verantwortlich sein soll.


    Also an der Mechanik die drei vorhandenen Schrauben gelöst und den Spaß weiter zerlegt.

    Nachdem erstaunlich viel Fett im inneren war, wurde alles gereinigt und ein Funktionstest durchgeführt.


    Die Nadel lief konstanter, aber die Anzeige der Drehzahl stimmte nicht - im Standgas waren bereits ca. 1500U/Min angezeigt.


    Der Magnet auf seiner Welle hatte mir etwas zuviel Spiel, habe dies dann zum Test vorsichtig etwas fester auf die Welle geklopft und erneut getestet ... passt.


    Alles noch reinigen, tupfer Fett auf die Zahnrädchen und alles zusammenbauen und die Bördelung bestmöglich wieder herstellen.


    Zuletzt noch paar Kabelschuhe u. Kabel ergänz, jetzt geht auch die Beleuchtung beider Anzeigen wieder vollständig.


    Vielleicht hilft der Spaß ja jemanden bei ähnlichen Symptomen.


    Edit:

    Vorher wurde die Traktormeterwelle geprüft um Mängel daran festzustellen.

    Quote

    Das hier ist zwar kein Fendt , obwohl einige Teile sind schon vom Fendt auf den Bildern ???

    Aber dieses Schmuckstück wollte ich euch nicht vorenthalten??

    Die Preisvorstellung ist schon arg lächerlich ...

    Schräge Haube 2500 EUR Aufpreis

    Frontlader 5000 EUR

    Fendt Kabine ... vielmehr nur der Oberbau mit Dach und Scheiben ... 3500 K


    Ich lach mich schlapp :thumbsup:


    Ob die Luft in den Reifen Aufpreis kostet?!

    Quote

    könnte für den Fendt einen Mulcher bekommen. 1,50m Arbeitsbreite. Sollte 308er wohl schaffen ;) Leider ist ein Halter einseitig von der Welle abgerissen- läßt sich der einfach wieder anschweißen? Unwucht:?:

    1,5m ist schon sehr überschaubar für den 308er ... wenn nicht verschiebbar, wird man vermutlich immer etwas umfahren und nicht erwischen.


    Schweißen kann man dies sicherlich, du musst halt gucken das der Spaß hinterher im wahrstein Sinne "rund läuft".

    Potentielle Kunden wollen sicher mehr über die Maschine wissen.


    Stunden

    Reparaturen

    Ausstattung


    Es geht mich grundlegend nichts an, aber deine 30k für einen 612s sind schon sehr...sehr...sehr hoch gegriffen

    Quote

    Was Zahlt man ungefähr für solche Modelle ?

    Leider kein Schnäppchen...

    Alles was hier in wirklich anständigen Zustand ist und ggfls. noch mit Karton überschreitet die 4-500 EUR.


    Wenn man bedenkt, dass diese Fahrzeuge damals irgendwo zwischen zwei und fünf DM gekostet haben, eine gute Wertsteigerung :wacko:^^


    Leider sind die Produktionszahlen unbekannt.

    Von Cursor kann man sagen, dass zahlreiche Modelle diverser Hersteller gefertigt wurden, also auch Güldner, MAN, John Deere, Porsche-Diesel usw.


    Hier stolpert man immer mal wieder über einen, insbesondere der Farmer 2 ist m.E. am häufigsten zu finden, der GT etwas seltener.


    Die Strenco sind eine ganze Ecke seltener, der GT ist zwar selten aber es taucht immer wieder mal einer auf... der Favorit muss ähnlich der "blauen Mauritius" sein, dieser ist wirklich sehr rar.