Posts by maikesh

    Guten Abend zusammen, mein Traktor ist nun aus der Werkstatt zurück.


    Tatsächlich waren nur die Hauptbremszylinder undicht. Nun hat er wieder top Bremsleistung 😃


    In dem Zuge haben wir auch alle Öle gewechselt und die Hydraulikpumpe ausgetauscht.


    Jetzt muss ich ihn nur noch schick bekommen…


    Habt ihr evtl. Tipps für mich, wie man die Kabine wieder ordentlich hin bekommt? Die Innenausstattung ist ja doch wohl ziemlich hin. Außerdem werde ich den Frontlader lackieren. Ich bin noch nicht sicher ob schwarz oder Fendt grün. Was meint ihr?

    Hallo Uli, der Fendt kommt nach Ostern in eine Fachwerkstatt. Alleine um die Bremsen einzustellen und alles zu überprüfen.

    Allerdings möchte ich natürlich im Vorhinein so viele Arbeiten wie möglich selber durchführen.

    So…. Radbremszylinder sind nun getauscht…. Leider noch immer kein Bremsdruck, trotz entlüften. Ich denke dann wird der Defekt am Hauptbremszylinder sitzen.


    Mir ist dann noch aufgefallen, dass der Ausgleichsbehäter für die Bremsflüssigkeit undicht ist, damit hängt es aber nicht zusammen oder?

    Ich habe den gleichen Fehler an meinem 108LS, Kühlmitteltemperatur und Tankanzeihe funktioniert nicht. auch die Hupe ist ohne Funktion. Der Warnblinker funktioniert aber die einzelnen Blinker nicht bzw. nur sporadisch. Das Abblendlicht auf der linken Seite funktioniert auch nur sporadisch.


    Hier wird doch höchstwahrscheinlich ein Massefehler vorliegen oder? Wo ist der Massepunkt, ist dieser hinterm Amaturenbrett?

    So… Trecker steht nun endlich bei uns auf dem Hof und ich bin Stolz wie Bolle 😃


    Konnte dann auch gestern Abend nicht die Finger davon lassen und bin direkt mit den Arbeiten angefangen. Zuerst habe ich die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und angefangen zu pumpen. Leider habe ich nur ins Leere getreten und konnte das Bremspedal komplett durchtreten. Dann habe ich festgestellt, dass beide Bremszylinder sich keinen mm bewegen, nun habe ich sie ausgebaut und werde mir heute neue besorgen und habe die Hoffnung den Fehler schon gefunden zu haben.


    Was meint ihr?

    Moin Uli, danke für die rasche Antwort.

    Leider ist davon auszugehen, dass der Behälter seit 5 Jahren leer ist, dem Vorbesitzer war es schlichtweg egal ob er bremst oder nicht… 😃


    Wenn es „nur“ am Hauptbremszylinder liegt, ist der Aufwand ja überschaubar oder? Wo genau sitzt dieser denn?


    Ich würde nun wie folgt vorgehen:

    - Bremsflüssigkeit auffüllen

    -Bremspedal pumpen um Druck aufzubauen

    -auf Leckage prüfen

    -Bauteil mit Leckage erneuern


    Gebt mir gerne Feedback:)

    Vielen Dank für die netten Antworten.


    Die Handbremse bremst super, sprich die Fußbremse hat keine Bremswirkung. Ich habe den Traktor nun heute gekauft und habe noch festgestellt, dass keine Bremsflüssigkeit mehr im Behälter war. Höchstwahrscheinlich wird es so sein, dass er deswegen nicht bremst oder?

    Dem Vorbesitzer war es tatsächlich egal, dass der Traktor nicht bremst, er hat ihn ggf. über die Handbremse gebremst.


    Jetzt ist nur die Frage, wo die Bremsflüssigkeit hin ist… gibt es da bekannte Probleme?

    Guten Morgen zusammen! :)


    Ich bin neu hier und werde mich kurz bei euch vorstellen. Mein Name ist Maik, bin 28 Jahre alt und lebe mit meiner Frau, 4 Pferden, 18 Hühnern, 2 Pfauen, 4 Laufenten, einem Hund und zwei Katzen auf unserem Hof im Münsterland.


    Derzeit bin ich im Besitz eines MF 135, dieser ist mir aber deutlich zu klein und ich vermisse eine hydraulische Lenkung sowie einen Frontlader mit Gerätebetätigung.


    Gestern habe ich mir nun einen Fendt 108LS angeschaut und war eigentlich von der ersten Sekunde begeistert von dem Traktor. Leider haben die Bremsen des Traktors keine Funktion, nun habe ich mich gestern den ganzen Abend dazu schlau gemacht und nur festgestellt das u.U. die Reparatur mit einem großen Aufwand verbunden ist.


    Könnt ihr mir hier weiterhelfen? Vllt habt ihr Erfahrungswerte und sagt, dass es evtl. mit dem Einstellen der Bremse getan ist.


    Der Traktor hat laut Betriebsstundenzähler rund 4000 Stunden drauf, der Vorbesitzer und ich gehen aber davon aus, dass er bereits „einmal rum“ ist - sprich 14000….


    Ich freue mich auf eure Antworten.


    VG

    Maik