Posts by Thorsten_Fix2

    Guten Abend. Habe das Problem gefunden... es ist das Thermostat. Nachdem ich es ausgebaut hatte und einen direkte Schlauchverbindung vom Motor zum Kühler gelegt hatte, hielt sich die Temperatur bei ca. 60 Grad und der Kühler wurde gleichmäßig warm

    Was mir noch eingefallen ist, dass der Kühler nach 20 Minuten nur oben heiß war und mittig, bzw. unten nur lau warm geworden ist.
    Kann man den Kühler testen, wenn ich das Thermostat einfach durch einen durchgehenden Schlauch ersetze und die kleine Leitung (Bypass?) von der Wasserpumpe zum Thermostat vorübergehend verschließe? Theoretisch läuft er dann ja permanent auf dem großen Kühlkreislauf und dürfte dann ja eigentlich nicht so schnell 80 Grad anzeigen.

    Guten Abend zusammen,

    wie lange dauert es beim Fix2 bis das Kühlwasser normalerweise eine Temperatur von ca. 80 grad erreicht?

    Hatte den Motor nach der Instandsetzung ca. 20 Minuten laufen lassen, bis er dort angekommen ist (auch zwischendurch mit Halbgas laufen lassen und ein paar mal „hohe“ Drehzalen und etwas in und her rangiert auf dem Hof).
    Die Umgebungstemperatur lag bei ca. 23 Grad


    Grüße

    Guten Abend. Habe den Motor am Laufen und der Öldruck kam zum Glück zustande. Was mich nur etwas wundert, dass beim Anlasser drehen lassen mein angeschlossenes Manometer ca. 2,4 bar angezeigt hat. Als der Motor später dann auch lief (im Leerlauf), steigte der Druck allerdings nicht weiter. Kann wirklich so viel Druck beim Anlasser drehen zustande kommen? Ich Zweifel etwas am Manometer

    Guten Tag,

    der Motor aus meinem Fix2 ist nun überholt (Kolben, Buchen, Kurbelwelle geschliffen und alle Lager erneuert)

    Zur Sicherheit möchte ich den Öldruck prüfen. Wo kann ich einen Druckmesser bei diesem Motor anschließen und ggf. den Druck nachjustieren?

    Hallo zusammen!

    An meinem KD211Z kommen immer mehr „Probleme“ zum Vorschein. Anfangs dachte ich, dass nur die Laufbuchsen neu kommen müssen, da eine gerissen ist. Die Kurbelwelle hat leider deutliche Riefen am Pleullager des vorderen Zylinders und ist schon unter dem Verschleißmaß (jetzt: 59,3mm Durchmesser und neu wäre sie 62mm dick). Also hab ich eine neue Kurbelwelle an Land gezogen, welche noch genug „Fleisch“ hat. Die neue Welle muss noch geschliffen werden, da leichte Unebenheiten vorhanden sind.
    Nun zur Problematik: Irgend ein Experte hat in dem Motor eine Kurbelwelle älteren Baujahrs verbaut, was ja auch funktionierte (keine geschraubten Gewichte).
    Die neue Welle hat bereits geschraubte Gewichte und die Pleullagerschalen mit Bund passen nicht, da diese zu breit sind (ca. 3 mm).
    Kann ich die Pleul weiterverwenden, wenn ich Lagerschalen ohne Bund verwende?

    Falls nicht, hat jemand noch zwei entsprechende Pleul über?😬

    Anbei ein Paar Bilder des aktuellen Stands.
    Vielen Dank vorab für die Hilfe!

    Guten Abend zusammen.
    Hat jemand evtl. eine konkrete Adresse für Kolben und Buchsen passend für den KD211Z im Fendt FW120?

    Habe gefühlt das ganze Internet durch und konnte was bei Micha....-Motoren finden. Der Hersteller soll Konekx sein.

    Die anderen genannten Hersteller scheinen diesen Motor nicht im Programm zu haben.

    Vielen Dank!

    Guten Morgen und danke für die Nachrichten!

    Den Entschluss den Motor zu zerlegen, habe ich gestern auch gefasst. In den nächsten Tagen/Wochen werde ich wissen, was da genau los ist und den Motor wieder auf Vordermann bringen. Mal gucken, was da noch für Überraschungen kommen.

    Guten Abend. Der Zylinderkopf ist runter, hat aber keine offensichtlichen Schäden. Sicherheitshalber bringe ich den aber zu einem Spezialisten zum prüfen.
    Bei der Laufbuchse habe ich jedoch eine kleine Überraschung gefunden... sieht für mich nach einem umlaufenden Riss ca. 0,5 cm unterhalb der Oberkante aus. Auf dem 1. Und 2. Bild ist alles noch ungereinigt (direkt nach dem Abbau vom Kopf). Auf dem 3. Bild habe ich es sauber gewischt.

    Was sagen die Experten dazu?