Beiträge von FendtF1

    Servus,

    die Seilwinde ist ein 4,5to von Öhler. Eigentlich ist sie schon ein wenig groß für den kleine Farmer. (Ich hatte sie vorher an einem Deutz D6006)

    Aber es funktioniert recht gut, da bevor es den Farmer aufstellt, die Motorleistung in den Keller geht und dafür die Leistung nicht ganz reicht^^

    Macht aber trotzdem Spass und ist für meine Zwecke ausreichend.


    Gruß Armin

    Hallo Leute,

    vielen Dank für die vielen Tips von euch.

    Ein bekannter von mir ist Zespanungsmechaniker. Er hat sich die Teile angesehen und gemeint, daß er das ohne Probleme nachbauen kann.

    So in 2-3Wochen bekomme ich jetzt von ihm die Teile neu.

    Wenn ich alles habe, stell ich mal Bilder ein.


    Gruß Armin

    Hallo,

    nach 3mal heiß machen und viel viel klopfen habe ich den Bolzen rausgebracht :thumbsup:

    Danach bin ich mit den Teilen zur BayWa gefahren. Die haben mir gesagt, dass es die Teile leider nicht mehr gibt.

    Mal sehen was ich jetzt mache...

    Gruß Armin

    Hallo und Servus aus der Oberpfalz/Bayern !

    Ich heiße Armin und lese schon lange hier im Forum mit. Vor ein paar Tagen habe ich mich jetzt endlich hier registriert.

    Nach über zwanzig Jahren Deutz bin ich vor ca. einem Jahr auf Fendt umgestiegen. Ich nutze den Trecker hauptsächlich

    zum Brennholz machen. Eigentlich bräuchte ich den Schlepper nicht unbedingt, da ich in einem Forstbetrieb arbeite und

    wir da alle Maschinen zur Holzernte und Aufarbeitung haben.

    Mich interessiert halt einfach die alte Technik. Es macht mir einfach Spass mit einer fast 60 Jahren alten Maschine zu arbeiten.


    Mein Fendt:


    Farmer1 FW237/3E Baujahr 1960





    Mit freundlichen Grüßen


    Armin

    Hallo Leute,

    erstmal noch frohe Weihnachten:)

    Ich lese hier schon länger mit und habe mir auch schon so manchen Tip hier geholt.

    Jetzt habe ich ein Problem wozu ich hier im Forum nichts finden konnte.

    Ich wollte bei meinem Farmer 1, FW237, Bj.60 den Sturz der Vorderachse einstellen. Beim Versuch

    die Mutter zu lösen, welche den Exzenterbolzen hält, ist gleich die Schraube abgerissen:cursing:

    Diese "Spannschraube" geht ja durch den Exzenterbolzen durch und wird mittig mit einem Hohlspannstift gesichtert.

    Also, Hohlspannstift raus geschlagen und versucht die Schraube durch den Exzenterbolzen raus zu holen. Leider ohne Erfolg.

    Alles zusammen gerostet. Um das ganze nun ausbauen zu können, werde ich leider den Exzenterbolzen zerstören müssen.

    Nun meine Frage:

    Bekommt man diese Teile noch irgendwo? Also am liebsten Neuteile.

    Oder hat jemand evtl. eine Ersatzteilnummer für die Teile?


    Hab schon stundenlang im Internet gesucht und nichts gefunden.


    Daten Schlepper:

    Fendt Farmer1 FW237/3E

    Fahrgestell-Nr: 237/3/2461

    Motor Nr: 10093/5

    Baujahr: 1960


    Vielen Dank!

    Gruß Armin