Posts by Andreas-Fendt-F

    Das habe ich auch vor.

    Aber davor muss ich ihn sowieso komplett abschleifen, weil alles durch den Rost schwergängig ist.


    Dann kann ich anschließend auch gleich etwas Lack drüber sprühen.

    Vielen Dank für den Tip.

    Der Mähbalken wird auf jeden Fall wieder benutzt.

    Ich möchte ihn nur mal lackieren,

    damit er wieder konserviert ist.

    Das Problem ist nur, dass der Balken komplett rostig ist und dadurch die Teile alle schwergängig sind.

    Deshalb bekommt er eine Farbdusche.

    Da mein Dieselross auch noch den Originallack hat, möchte ich aus dem Messerbalken auch kein Kunstwerk machen.

    Wie gesagt mir geht es nur darum das er nicht weiter rostet.

    Nach dem Gebrauch soll er wieder ordentlich gepflegt werden.


    Der Mähbalken bekommt nach den ersten paar Mähgängen sowieso wieder seinen alten Charm.


    Gruß Andreas

    Hallo zusammen,


    Ich habe demnächst vor meinen Mähbalken zu restaurieren.


    Kann mir jemand sagen wie man das Mähmesser einstellen muss?

    Bei meinem Busatis Balken sind dünne Distanzscheinen drinnen.

    Bekommt man die noch irgendwo her ?


    Welche Farbe hatten früher die Mähbalken den möchte ich gerne wieder lackieren da dieser sehr verrostet ist.

    Schwarzmatt oder Schwarzglanz?


    Über hilfreiche Tips würde ich mich sehr freuen.


    Gruß Andreas

    Da musst du die Wellendichtringe wechseln.


    Wenn das die Seite mit der Differenzialsperre ist, dann musst du die Sperrmuffe betätigen und befestigen, damit die Muffe beim ziehen der Steckachsen nicht in den Achstrichter fällt.

    Danach musst du das Lager demontieren und dann kannst du den Deckel mit dem Wellendichtring herunternehmen.

    Ich muss noch einmal nachsehen, aber das waren an die 380€.

    Da wird die Druckplatte und die Mitnehmerscheibe komplett überholt.

    Die Mitnehmerscheibe bekommt eine neue Verzahnung und neue Beläge.

    Die Druckplatte bekommt neue Druckfedern und die Druckfläche wird überarbeitet.

    Wie f18h-Doc schon beschrieben hat, würde ich dir auch empfehlen das ganze zu prüfen.

    Die Kupplung kannst du wie gesagt bei Sachs instandsetzen lassen.

    Falls es an der Mitnehmerscheibe liegt.

    Aber Prüfung das ganze erst mal und entscheide dann was getauscht wird.

    Na gut,

    das war bei meinem F15 auch so, dass liegt an den verglasten Kupplungbelägen.

    Ich habe meine Kupplung direkt bei Sachs instandsetzen lassen.

    Danach war das auch weg.

    Das liegt aber tasäcglich daran das er so lange gestanden ist.

    Ok das hört sich eher nach einem Lagerschaden vom Getriebe an.

    Die Kupplung bzw. Mitnehmerscheibe sitzt auf der Eingangswelle, da könnte es sein das, dass Lager Spiel hat.

    Das ist jetzt nur mal eine Vermutung.

    Mach doch mal den Wartungsdeckel oben an der Glocke auf und seh nach ob du an der Welle herumwackeln kannst.


    Wie gesagt das ist nur eine Vermutung das muss nicht sein.


    Hast du eine Ersatzteilliste ?

    Hallo fendt f22 v,

    Ich habe bei meinem Dieselross Leinölfirnis verwendet das hat einen Änlichen Effekt wie das Poliytrol.

    Der Lack glänzt danach wieder allerdings solltest du alle 2 Jahre den Traktor neu einpinseln falls er noch zum arbeiten verwendet wird.

    Der Vorteil beim Firnis ist, dass er eintrocknet und somit eine Schutzschicht bildet.

    Ich verwende den Firnis sehr gerne da er ein natürliches Mittel ist um zu konservieren.

    Den Lumpen darfst du danach aber auf keinen Fall in den Mülleimer werfen, da dieser sonst brennen kann.


    Gruß Andreas

    Stimmt sry da hast du recht Uli Zf A12 A12P war das beim F15.

    Nein das hast du jetzt zum Teil falsch verstande.

    Ich meinte an diese Anleitung kann man sich anlehnen, da die ganzen Grundlagen für die Einstellung drinnen stehen.

    Die Fendteigenen Getriebe sind fast identisch aufgebaut.

    Ich habe damals die Anleitung verwendet, da man von den Doppel H Getrieben keine Dokumentation bekommt.

    Gruß Andreas

    Ok die Maße sind von Kegel-Tellerrad zu Kegel-Tellerrad unterschiedlich.

    In der Anleitung steht praktisch nur wo die Maße stehen bzw. wie du das ganze einstellst.

    Aber das weißt du ja bereits wie das abläuft.

    Für die Getriebe mit Doppel H Schaltung gibt es soweit ich weiß keine Anleitung.

    Ich hab damals eine vom Zf A15 bekommen.

    Dieses Getriebe hatte das Vorgängermodell vom F15 H6/G6 drinnen.

    Die Vorgehensweise ist gleich.

    Durch diese Anleitung bin ich dann bei meinem Getriebe weiter gekommen.