Posts by moselaner

    Hallo,


    wir hatten leider einen kleinen Crash mit unserem Fix 2. Beim Rückwärtsfahren von der Kupplung abgerutscht und 2 m ne Böschung rückwärts runter und auf dem Überrollbügel gelandet. Dem Fahrer ist zum Glück nix passiert. Verdeck ist ziemlich lädiert, Überrollbügel leicht verbogen, aber zu richten. Nur (siehe Bild), der Träger an den Achsschenkeln, an denen quasi alles hing (Überrollbügel, Schutzbleche, Ackerschiene, etc) ist auf beiden Seiten gebrochen. wir wollen nun versuchen, da Stahlguss, dies mit Edelstahl zu schweißen, ggf. mit einem Verstärkungseisen. Meint ihr das geht und hat da was der TüV gegen? Und, wenn nicht geht, habt ihr Alternativreparaturvorschläge?

    Tatsächlich, das ordinäre Kabel Schalter zur Lampe war an einer Stelle die Isolierung defekt. Bekam so manchmal Masse. Neues Kabel eingezogen, Problem erledigt. Danke für die Tipps.

    So, heute nachgemesen. Öldruckschalter reagiert wie er soll, nur, die ordinäre rote Ölkontrolllampe geht trotzdem nicht aus, wenn ich wieder zurückklemme. Also Elektrofehler? Hat jemand nen Verkabelungsplan?

    Ok, moin moin. Da ich keine Manometer hab probier ich das mit der Lampe aus. Heißt also ne 12 VOlt Lampe ein Kabel an Geber und das andere an Batterie-Plus. Bei laufendem Motor muss dann die Lampe ausgehen. Richtig?


    Da genügend Öl im Motor und auch einigermaßen dicht, messe ich der Sache nicht so ne große Bedeutung zu.

    Bei meinem Fendt Fix 2, luftgekühlt, hab ich die serienmäßige Lichtmaschine gegen eine Wechselstrom-LiMa getauscht. Funktioniert auch alles soweit gut. Nur, seitdem, oder vielleicht ist es auch Zufall, leuchtet die rote Öldrucklampe. Ich seh das jetzt keinen Zusammenhang. Öl ist genug drin. Hat jemand nen Tipp?