Posts by Fendt312LSA

    Servus,
    also ich hab mal euer Thema bissl mitverfolgt ;)


    Also @ Holzi Diesel...


    du schreibst du hast Führerscheinklasse B und darfst Schlepper bis 40 KM/h Fahren?


    Falls ich mich täusche berichtigt mich bitte... als Ich an Führerschein gemacht habe konntest du mit Klasse B lediglich Schlepper bis max 32KM/h fahren.. da im B schein L mit eingeschlossen ist ABER NICHT Klasse T....
    Soweit ich weiß hast du für 40ger Schlepper Klasse T gebraucht( ab 18 Jahre dann bis 60KM/h..) und der is normal (also war damals bei mir) nicht beim B mit dabei... T hast du automatisch dabei wenn du C/CE machst...


    oder täusche ich mich da? is das mittlerweile anders?

    Servus zusammen,


    habe folgendes Problem bei meinem 614 LSA und zwar,wenn ich Anhänger mit druckluftbremse zieh macht die Bremse beim Anhänger nicht mehr auf troz knapp 15 Bar im Kessel..



    genaues Problem: wenn ich fahre und nur leicht die Bremse drück das er leicht bremst macht die bremse vom hänger immer weiter zu egal ob volllast halblast etc ausnahme wenn die bremse komplett auf is..


    ich muss dann jedes mal Komplett stehn bleiben und die Bremse bis zum Anschlag durchtreten und erst dann hört man auch das sie wieder aufmacht..


    des war etz schon bei 2 Anhängern so dachte es liegt an dem Anhängerbremsventil aber bei andrem Schlepper gibts da keine probleme...


    also liegt zu 99% an meinem Schlepper denk ich nur was könnte das sein?

    Servus miteinader,


    Ich hätte a Frage und zwar, ich hab einen Fendt 614LSA Bj 88 und etz wäre meine Frage welchens Öl kann ich für die Lenkung verwenden? des 20W20 oder gibts alternativ neuere oder bessere Öle für die Lenkung die ich OHNE PROBLEME hernehmen kann ?


    Gruß

    Servus miteinander,


    Ich hab mal a Frage und zwar villt kann mir da wer helfen oder haf einer von euch Erfahrung.
    ich suche zur Zeit einen Zyklon-Vorfilte rfür meinen Fendt 614 LSA Baujahr 1988....


    ich hab mal nachgefragt un dfolgende Antwort erhalten..



    "
    den Zyklonfilter mit dem Durchmesser 110,2 kostet 310,00 netto.


    Es gibt einen mit 115 mm Durchmesser – dieser kostet 110,00 netto



    is schon etwas heftig, was da paar mm in € ausmachen..


    des Rohr vom Ansaugstuzen misst Außendurchmesser knapp 110mm bei mir und etz die Frage, würde ich einen Zyklonfilter mit 115mm Außendurchmesser so weit zusammenziehen können das er der bei meinem 110mm rohr fest wird? oder ises nicht möglich?



    wäre Top wenn mia da wer helfen könnte


    mfg Markus

    Servus zusammen,


    die direkte ursache weiß ich noch nicht genau, ich denke bin mir aber nicht sicher das die anzeige hinüber ist? ?(


    hatte ihn bei nem bekannten in der Werkstatt ( da eh noch was andres gemacht wurde) die haben an schweren 3-Achser da sind die dann bissl rumgefahrn ne Zeitlang.. dann alles mittels Infrarotmessgerät gemessen aber er war bei 70 Grad...


    .. bin letztes mal bei am Spetzl mistgefahrn da is die temperaturanzeige hoch und runter aber war unter last bei weitem nicht so hoch wie damals...


    wie gesagt, ich denke das da des anzeigeinstrument hinüber ist...
    oder weiß jmd. was anderes?

    Servus Miteinander,


    Mal ne frage an olle, und zwar hat schon wer Erfahrunen gemacht mit Ersatzteilen von GRANIT speziel fűr den Motor? Dichtungen, Buchsen etc?
    Qualitätsmäßig im gegensatz zu orginal Fendt Ersatzteilen usw.


    Wűrdet ihr die selbst verwenden,oder eher abraten oder...?
    Mich wűrd eure Meinung intressiern!


    Mfg

    Hallo,



    "Die Motordrehzahl darf dann nicht höher wie die erwähnten 900-1100 U/Min gehen."
    Trift das bei allen 600ter Fendt zu? egal ob 615 LSA von 1993 oda 611LS??

    Servus zusammen,
    so mal wieder eine Frage und zwar die alten 600ter mit Turbomatik E greift bei denen die Kupplung " agressiver"? als normal oder gibt es da keinen Unterschied?


    würd mich freuen wenn mit jmd behilflich sein könnte :)


    mfg