Posts by dieselross_thomas

    Ok, also ich sehe hier die Bilder.

    Habe jetzt gesehen das die Sicherung geschröggelt ist

    Habe dann gemessen an der Batterie erste Messung zwischen 9 und 16 und beim zweiten Mal 13,5-14,5.

    Ich glaube das Messgerät hat ein Weg . Ich lasse heute Abend mal einen Nachbarn messen der ein besseres Gerät hat.

    Gruß Thomas

    Hm eigenartig. An der Lima gehen so 14-16v raus. Am Regler gehen unten am roten und am blauen so 14-14,5 raus.

    An der Batterie Messe ich 12,5🤷‍♂️

    Etwas ratlos

    Gruß Thomas

    Ok danke.

    Ich habe leider diesen ausführlichen Bericht nicht gefunden. Wenn ich an der Lima direkt Messe denke ich muss ich so 13-15V messen .

    Sollte das der Fall sein wie Messe ich am Regler?( wie bekomme ich denn Bilder hier von meinem Handy eingefügt)

    Gruß Thomas

    Hallo Zusammen

    Ich benötige mal wieder Hilfe.

    Wie und an welchen Stellen prüfe ich , meine alte Lima noch ok ist bzw der Regler.

    An der Batterie kommt nur 12,50 V an , was ja wohl etwas wenig ist. Wie gehe ich nun vor?

    Gruß Thomas

    Hallo zusammen.

    Meine Lima schmeißt gemessen an der Batterie 11,6 V raus.

    Wie kann ich prüfen, ob es an der Lima oder am Regler liegt?

    Wie würdet ihr alles prüfen? Wo kann ich die instand setzen lassen,idealerweise in NRW oder wo bestelle ich E Teile zb Kohlen?

    Gruß Thomas

    Ok. Ich habe bei dem einem Kipphebel so verstellt, das er auch minimal spiel hat und siehe da,,beim drehen am lüfterrad höre ich jetzt sauggeräusche und der Trecker sprang auf Schlag an und lief?.

    Ein bischen tackert er an den Ventilen, was ich denke normal ist, ich aber vorher nie beachtet hatte.

    Allerdings drückt er immer noch ins kurbelgehäuse also Luft aus der Öffnung vom peilstab, wenn ich diesen heraus ziehe?

    Gruß Thomas

    Hallo zusammen.

    So ich fange jetzt mal Stück für Stück an.

    Der ventildeckel ist als erstes herrunter. Bei einem Kipphebel habe ich etwas spiel, wenn das Ventil zu ist, bei dem anderen nicht. Ist bei dem entlüftungsröhrchen was zu beachten?

    Gruß Thomas

    Danke Rolf, das beruhigt mich ja schon mal etwas. Werde morgen die Heimreise antreten und hoffe das ich Freitag dann mal am Trecker komme. Versuche als erstes mal einen kompressionsprüfer auf zu treiben . Kann mir noch jemand die Frage nach dem Anschluss der glühkerze beantworten?

    Gruß Thomas

    Achso ja ne Kurbel habe ich leider nicht?

    Mit der Hülse und Kolben war zugegeben Neuland. Aber ich habe eigentlich gute Erfahrungen mit den Foren gemacht und finde solche Sachen auch wichtig. Ist auch schwer in der Umgebung Leute für alte Technik zu finden.

    Gruß Thomas

    Hallo zusammen.

    Erstmal vielen Dank für eure Bemühungen. Ich nehme die Kritik an an aber du weist ja auch nicht was ich kann und was nicht. Ich habe schon immer geschraubt . Habe meinen. 2 trn Mog , für meine Frau einen Käfer und die se Sachen auch restauriert. Angefangen hatte ich mit einem F 17.

    Es ist aber auch richtig, das diese Geschichte jetzt Neuland ist. Es hörte sich anfangs auch weniger problematisch an und bin froh hier Hilfe zu bekommen.

    Leider kann ich jetzt nicht agieren, da ich gerade mit Mog und Bauwagen auf dem Weg zum Familienurlaub bin. Ich hätte es gern noch geschoben und erst den Schlepper fertig bekommen. Das wird ein Urlaub zum grübeln. Gruß Thomas

    Ich konnte keine Schäden feststellen . Eine Kurbel habe ich leider nicht. Ich kann aber von Hand am widflügel drehen ohne Probleme.. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?

    Gruß Thomas

    Irgendwie will er nicht anspringen trotz entlüften. Habe ich die Glühkerze richtig angeschlossen? Erst die Metallpartikel die am Block ist dann die Keramik Scheibe und dann das Kabel? Drückt auch immer noch Luft durch die Öffnung vom Peilstab. Ich glaube das war wohl nix?

    Gruß Thomas

    Danke für die Antwort. Ich habe es jetzt folgendermaßen hinbekommen. Das letzte stück habe ich mit Druck rein bekommen und nicht mit Schläge über die stehbolzen und mit dicken u Scheiben. Hat ganz gut geklappt. Um die Ringe habe ich dünne kabelbinder gezogen. Immer 5 Stück zusammen gemacht und das über alle 5. Beim reinschieben dann jeden einzelnen entfernt und das Stück für Stück. Wahr sehr fummelig da die öfters mal abrutschten und ich die wieder rauf machen musste, aber zum Schluss hat es geklappt