Posts by agomon

    Hallo,


    würde ihn auf alle Fälle herrichten. Geschlachtet wurden doch schon genug und soviele Teile fehlen ja auch nicht. Wäre doch schade drum.


    Die meisten Teile bekommt man doch noch.


    Gruß Gerhard

    Hallo,


    da der F15 einen MWM KDW 415 E Motor hat, ist da Herstellungsjahr seitlich am Block eingegossen. Schau dort mal nach.


    Viele Grüße agomon

    Hallo schrauber ottmar


    vielen Dank für deinen Tipp. Meines Wissens hat er kein zusätzliches Steuergerät, Frontlader und keinen Kipperanschluss. Ich bin z. Z. in Urlaub und kann deshalb nicht nachschauen. Hab den F28 erst seit 1. Mai diesen Jahres.
    Ich melde mich nochmal, wenn ich wieder zu Hause bin


    Viele Grüße Gerhard

    Hallo,
    ich würde die Zapfwelle so blockieren, dass sie nicht nach hinten rutschen kann, wenn man den Deckel abnimmt, ev. ein Kantholz
    hinter die Hubstreben der Hydraulik, und die Zapfwelle so festklemmen. Wenn man den Deckel erst gelockert hat, lässt er sich
    mit Sicherheit so abziehen, ohne dass die Welle aus den Lagern rutscht.
    Gruß agomon

    Hallo,
    mein F28G hat eine Hydraulikanlage mit Zusatztank für Hydrauliköl, der sich unter dem Dieseltank befindet.


    Auf dem Gehäuse ist folgende Nr. eingegossen: M25-863-0301X


    Auf dem Steuergerät ist ein Bosch Typenschild befestigt.


    Kann mir jemand sagen, um welche Hydraulikanlage es sich handelt und wieviel Öl ich für einen Ölwechsel brauche?


    Vielen Dank im voraus


    agomon

    Hallo Fendt F28,


    ich denke, dass es meiner war. Ich fahre seit ungefähr 10 Jahren nach Medebach und habe dort sonst noch keinen restaurierten GT gesehen. Zuerst bin ich immer alleine gefahren, dann kamen immer mehr hinzu. Letztes Jahr war ich nicht da, da ich krank war, aber sonst jedes Jahr.
    Ich hab dir mal ein Freundschaftsangebot gemacht. Da kann man sich dann auch mal private Nachrichten schicken.


    Viele Grüße
    agomon

    Hallo,


    da habt ihr ja mal einen richtigen Grund zu einer ordentlichen Dieselrossfeier.


    Hab bei meinen F28 gestern mal das Getriebeöl abgelassen, da er bei schnellerer Fahrt Getriebereräusche macht.


    Etwas überrascht war ich, als mir der 20l Kanister übergelaufen ist. Hab dann mal nachgelesen, dass er 28l Öl im hinteren Getriebebereich hat. War ein ganz schöner Pudding, der da raus gekommen ist. Hoffe jetzt, wenn ich neues Öl eingefüllt habe, dass das Geräusch verschwunden ist. Es fehlten auch ungefähr 4l.


    Warst du mit einem F15H (war super restauriert) auf der 750 Jahr Feier in Sachsenberg. Wir waren nämlich auch von den Schlepperfreunden Viermünden dort.
    Ich hatte da an meinem GT 225 einen alten Holzerntewagen angehängt, auf dem wir eine Wasserspritze montiert hatten.


    Viele Grüße


    agomon

    Hallo,


    ich habe einen GT 225 mit dem MWM- AKD 112Z. Dort haben auch beide Zylinderköpfe Haarrisse zwischen den Ventilen
    Ich habe gar nichts daran repariert und fahre ihn jetzt 15 Jahre ohne Probleme. Vor 3 Jahren habe ich an einem Zapfwellen-Prüfstand die PS-Zahl messen lassen, hatte 23 PS


    Wenn die Risse nicht zu breit sind, würde ich alles so lassen.


    Ich kann dir aber auch eine Firma empfehlen, die sich mit dem Schweißen solcher Zylinderköpfe auskennt.
    Versuchs mal hier:
    http://www.bracht-landtechnik.de/
    Viele Grüße
    agomon

    Hallo Claus,
    ich sehe, wir sind auf einer Wellenlänge. Bin auch an einem regen Austausch interessiert.


    Ich bin dir sehr dankbar für deine Hinweise, da die Technik vom F28 noch Neuland für mich ist.


    Ich habe bereits einen GT 225, den ich vor 15 Jahren restauriert habe. Da habe ich schon fast jede Schraube auf links gedreht.


    Mein F28 hat auch eine Hydraulik, scheint Original zu sein. Ich kann dir bei Gelegenheit mal ein paar Fotos senden.
    Würde mir gern deine Galerie anschauen, bin aber was das Forum angeht noch sehr unerfahren und weis nicht wie das funktioniert.


    Wir können uns aber, wenn du möchtest, Emails auch direkt zusenden.


    Ganz herzliche Grüße vom schönen Edersee


    Gerhard

    Vielen Dank für den Beitrag. Muss mich erst einmal ein bischen mit ihm vertraut machen.


    Motor läuft sehr ruhig, qualmt aber etwas. Ich denke, die Einspritzdüsen müssen mal abgedrückt werden.


    Dann macht er im 5. Gang Fahrgeräusche. Könnte an einem defekten Radlager liegen, da sich der Gang einwandfrei schalten lässt und auch nicht herausspringt.


    Liebe Grüße vom Edersee


    Gerhard


    _______________________________________________________________


    Gt 225 F, F28

    Hallo,
    ich habe mir gestern einen Fendt F28 Baujahr 1959 gekauft, den ich gerne restaurieren möchte. Leider sind keine Unterlagen für den Schlepper vorhanden.
    Kann mir jemand sagen, wo ich eine Betreibsanleitung, die Ersatzteilliste und ein Werkstatthandbuch bekommen kann?
    Ich würde sie auch gern als PDF-Dateien nehmen.

    ?( Ich suche für den Fendt F 20 G (Motor: MWM KDW 615 E) eine Montageanleitung, eine Ersatzteileliste und eine Bedienungsanleitung am liebsten als PDF-Datei auf DVD. Quasi alles, was es an Literatur für diesen Schlepper gibt. Kann mir jemand sagen, wo man diese Unterlagen bekommt?


    Vielen Dank und viele Grüße