Posts by Andi611s

    Servus,


    habe heute meine trommelbremse am 611s nachgestellt. habe dazu die bremsbackenzentrierung gelockert, und am Zahnrad für die nachstellung gedreht. leider konnte ich es nicht soweit drehen das das rad blockiert. probehalber habe ich das pedal gedrückt um zu prüfen wann das rad blockiert. danach war das rad wieder freigängig. dann habe ich die zentrierung angezogen und musste feststellen dass das rad blockiert und die bremsbacken am Zahnrad nicht mehr zurückzustellen sind😭

    habt ihr einen Rat für mich?

    Servus Fendt Freunde,


    muss mein kombiinstrument wegen kaputter Temperaturanzeige tauschen. Beim Massetest hat sie zwar noch vollen Ausschlag, aber ich habe das Gefühl, dass sie lügt, weil sie beim einschalten der Zündung keinen Ausschlag macht. Bei einstündiger Fahrt bleibt sie am Anfang des grünen Bereichs und bleibt dann beim abstellen der zündung in dieser position hängen. kabel und geber sind schon erneuert...


    Welches kombiinstrument mit welchen Widerstand für den Tankgeber sollte ich mir kaufen? Es gibt ja zwei ähnliche mit unterschiedlichen Widerständen? als tankgeber ist ein tauchrohrsieder verbaut .. . oder wo sind denn die idealen stellen um den widerstand mit den Multimeter bestimmen zu können? ist es egal woher ich dafür die masse beziehe??(


    wäre schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte ;)

    Servus,


    weiß jemand, ob der Saugfilter beim zf 3312 auch zweiteilig so wie in der Etl-Liste aufgebaut ist?

    oder hätte Jemand ein Bild von der Filteranlage? Ich weiß ja nicht was vorher schon gepfuscht wurde .. .


    Gruß,

    Andreas:)

    Außerdem möchte ich noch die Steuergeräte abdichten. Die Flanschseiten der Zusatzsteuergeräte mit O-Ringen abzudichten, ist klar.

    Was muss ich beim Ausbau und Abdichten des Regelsteuergeräts an den Flanschseiten beachten?

    Muss ich den Heckkraftheber dafür aufbocken oder habe ich da was falsches im Kopf?


    Viele Grüße,

    Andreas

    Servus Fendt Freunde,


    Die Lenkung ist wieder gut in schuss. Hab alles durchgearbeitet und gleich alles mitabgedichtet.


    Der Fendt ist mittlerweile zwischen motorblock und Kupplungsglocke getrennt. die Kupplung ist noch super. Die Verzahnungen sind alle noch in Ordnung, bis auf die Innenverzahnung eines Flansches der in der Schwungscheibe sitzt.

    Als Ersatzteil nicht mehr erhältlich.

    Habe von Ewald den passenden z15 Flansch als AT Teil nitriergehärtet bekommen.

    Die Turbokupplung lief die ganze Zeit ohne Lager, ein Wunder das die dicht gehalten hat.


    Ich möchte noch den linken Simmering achseitig der Vorderachse wechseln der dreht sich in der Passung mit. Die Steckachse hat auch 2mm axialspiel. Muss ich für den Simmeeingtausch die achsschenkelbolzen ziehen oder reicht da das zerlegen des Planetengetriebes?


    Gruß

    Andreas

    Hallo LSA,


    danke für deine Nachricht :)

    Die Nummer habe ich nur gefragt, weil es ja den Filter in seiner ursprünglichen Form als kunststoffilter nicht mehr gibt und somit die original Nummer aus der ETL-Liste für die neuen erhältlichen mit metalleinsatz nicht stimmen kann...


    Pumpe ist mittlerweile ab, eine Nummer, die mir weiterhilft, habe ich jetzt auch gefunden ;)


    Viele Grüße,

    Andreas

    Servus Fendtman,


    danke für deine Antwort :)

    selbstverständlich besitze ich das WhB und die ETL liste. Anhand der Ersatzteilnummer komme ich nicht weiter. Keine Ergebnisse...

    Hat die vielleicht eine neue Nummer oder ist die neue Pumpe einfach identisch mit der am Getriebegehäuse angeflanschten Hydraulikpumpe? Ich habe mich vorhin nicht gut genug ausgedrückt...


    Der neue Hochdruckfilter scheint laut schlepper-teile.de bei den S und Ls modellen der 600er reihe identisch zu Sein !? oder ist das der falsche für den S?

    Anhand der Nummer kommt man leider zu nix...

    https://www.schlepper-teile.de…index.pmode?detailid=5284

    Ich geh mal davon aus, das der schon erwähnte O-Ring separat bestellt werden muss, so wie es heutzutage bei filtern üblich ist


    Viele Grüße,

    Andreas

    Danke für die zahlreichen Antworten,

    werd am Freitag folgendermaßen vorgehen:


    1. Öl ablassen

    2. Druckbegrenzungsventil säubern

    3. Pumpe anschauen und ggf. wechseln (es waren Aluspäne im Tank)

    4. Leitungen ggf. neu biegen und die alten reinigen

    5. Neuen ölfilter einbauen

    6. Öl auffüllen und entlüften


    Wo finde ich denn die richtige Zahnradpumpe? Finde nur die Pumpe die seitlich am Getriebe angeflanscht ist. Oder geht die für die Lenkung auch?


    Wenn mein Versuch am Orbitrol scheitert, kann ich dann die hydraulikpumpe und das Druckbegrenzungsventil nach dem Danfossumbau belassen?


    Viele Grüße,

    Andreas

    Danke euch beiden für die schnellen Antworten. Die Pumpe muss wohl mit Zahnrad ab, dann die Sechskantmutter und das Zahnrad ab, so ähnlich wie ich es bei den Farmernmodellen in Erinnnerung habe. Flanschdichtung könnte ich auch gleich mit ersetzen, wenn es die noch gibt!?


    Sehr schade Fendtman, das deine Lenksäule weg ist, wird mich unter Umständen sehr teuer kommen können...

    Die Späne habe ich im Tank vorgefunden, sehen optisch wie metallspäne aus, sind aber komischerweise nicht magnetisch.

    Neue Leitungen zu biegen ist kein Problem für mich. Rohrbiegevorrichtung und Rohrschneider sind von meinen Vorberuf vorhanden.


    Bezüglich des Filters , könnt ihr mir da eine Nummer für den Komplettmetallfilter geben, möchte auch 100 prozent sicher gehen den Richtigen einzubauen. Wär sehr schön...


    Das Druckventil müsste doch eigentlich wie ein Rückschlagventil funktionieren oder was hat es denn für eine Aufgabe im Lenksystem?:/


    Viele Grüße, Andreas ;)

    Die Hydraulikpumpe ist normalerweise doch nur angeflanscht. Muss die mit Antriebszahnrad aus oder lässt die sich von Der Keilbuchse rausziehen (ist die passfederwelle denn nicht mit einer Sechskantmutter gesichert?!) ?

    Danke Fendt 600,


    Die lenkzylinder sind in Ordnung.

    Die Pumpe jault in letzter Zeit. Ist es dann doch eine pumpensache.

    Den Filter finde ich auch nirgends als Ersatzteil.

    Wo kann ich denn die Handpumpe im Orbitrol finden? Bekommt man das orbitrol nachm zerlegen auch wieder dicht? gibt ja keine dichtsätze mehr...


    Gruß, Andi

    Servus Fendt Freunde,


    bei mir funktioniert die Lenkung ohne Motoranstellen nicht mehr. Lenkrad dreht leer durch. Im Tank habe ich Luftblasen und Späne. Ich tippe mal auf die Hydraulikpumpe das die Luft zieht und verschlissen ist. Wenn ich mir eine neue Pumpe kaufe, Mache ich doch nix verkehrt, selbst wenn ich mal auf Danfossorbitrol umbaue? Gibt es den Filter eigentlich noch neu zu kaufen?


    wär schön wenn mir jemand weiterhelfen könnte...


    Gruß, Andreas;)