Posts by Fendt-Jupp

    Tach Zusammen und Grüße aus dem Ostsee-Urlaub!


    Hatte leider sehr sehr viel um die Ohren die letzten Monate, sodass ich hier im Forum nicht viel "gebacken" bekommen habe:wacko: Aber jetzt im Urlaub nehme ich mir mal Die Zeit:


    Am 21. Mai war der Termin zur Volabnahme beim TüV. Der TÜV-Prüfer war echt gut drauf:thumbsup: habe in der Zwischenzeit schon ein paar "Transport Aufträge" erledigt...


    Vaddi hatte ihn auch schon im Garten zusammen mit dem Farmer 3S im Einsatz:thumbsup:


    Habe letztens auch schonmal den Mähbalken Probehalber dran gebaut. Den wollte ich demnächst auch nochmal schick machen.



    Ende Juli haben wir dann auch mal unseren alten Mähbinder ausprobiert...


    Im September wird der 20er dann endlich beim Oldtimerhäckseln mitfahren:thumbsup: Die Restauration wäre somit erstmal abgeschlossen8o

    nach Wochen des wartens haben wir letzte Woche endlich mal unsere überholte EinspritzPumpe und den Düsenstock vom Instandsetzer wieder bekommen:thumbsup: Die Distanzbleche von der Einspritzpumpe konnte ich leider nicht mehr auftreiben... ich habe mir aber aus Faserverstärktem Dichtungs-papier selber welche in verschiedenen dicken gebaut.


    Die Pumpe hat Vaddi Freitag morgen (leider war ich da auf Arbeit ;() schon wieder eingebaut/ eingestellt.


    Förderbeginn passt jetzt auch wunderbar:thumbsup:


    Samstag wurde er dann komplett zusammen gebaut und angeschmissen. Einfach nur geil:thumbsup: läuft jetzt sehr sehr gut, qualmt noch etwas aber zieht gut und laüft generell rund. Ist schon was feines so ein Einzylinder:) mit der Kurbel habe ich Ihn auch schon angeworfen8) Habe ihn direkt neben seinem Großen Bruder geparkt.


    Morgen rufe ich mal beim Tüv an und mache einen Termin für die Vollabnahme klar:thumbsup: Was mir noch aufgefallen ist. Mir kommt es vor, dass er um einiges schneller als unser Farmer 1/ 20kmh ist... waren die Dieselrösser da generell früher etwas schneller als spätere Modelle?


    Bin schon ein paar km um den hof bzw. auf dem Gras-Acker gefahren:D

    Heute Ging es endlich mal weiter... Die Pumpe und den Düsenstock haben wir vor 3 Wochen zum Motoreninstandsetzer gegeben. Leider hat dieser scheinbar viel zu tun und wir warten seit 3 wochen auf die Teile|| Aber egal, gut Ding will Weile haben:D... bin schonmal wieder an den Mähbalken gegangen und habe einen Gleitschuh und ein Abweiser-Rund gebaut...


    Passt recht gut....


    Werde jetzt erstmal den Mähbalken soweit es geht anpassen... hoffe die Pumpe kommt bald....

    Top, vielen Dank Dir:thumbsup: Werde da die Bleche mal anfragen;) Ja, die Pumpe und den Deckel der Pumpe hatten wir draussen.


    Gruß

    Hallo Jupp,

    könnte sein, dass der Einspritzdruck zu hoch ist. Zumindest der 15er spritzt nur mit 100 bar ein.

    Als Hinweis.

    Lg

    uli

    Danke für den Hinweis, uli :thumbsup: Habe nochmal im Datenblatt nachgeschaut und da steht 125 AtÜ, was 122,5 bar ist. Unser gemessener Wert mit etwas über 125bar sollte da noch in Ordnung sein.

    Moin

    Schätzen ist an dieser Stelle wohl mehr als völlig am Thema vorbei,oder?saß kann man berechnen.... An den Motoren sollte man auf den Grad genau arbeiten, auch wenn die vom Baujahr her alt sind,aber genau sollte man da schon sein.....

    Nach dem "schätzen" kann man,diese Kontrolle der Einstellung genauso gut vergessen... 10 mm daneben sind laut dem berechnen "geschätzte" 20 Grad daneben... Grob geschätzt.... Kann gar nicht laufen danach........Oder?

    Ich glaube Du hast mich da etwas falsch verstanden bzw. Wenn ich es vorhin unverständlich dargestellt habe bitte ich dies zu entschuldigen;)

    Ich habe den Durchmesser der Riemenscheibe mit dem Messschieber genau 181,5mm gemessen. Damit entsprechen die 27° v.o.T. genau 42,8mm auf dem Umfang. Diesen Abstand zu o.T habe ich mir auf der Riemenscheibe markiert. Als wir dann Die Riemenscheibe gedreht haben, ist die Pumpe deutlich vor der Markierung angefangen zu fördern. Ob es nun 10, 9,5 oder gar 12,1 mm vor dem Richtwert sind ist in diesem Fall egal, der Förderbeginn passt so oder so nicht! Da Brauch ich dann auch nicht den genauen Wert, um wie viel es nicht passt. Ich muss es halt nur irgendwie wieder auf meine Markierung bekommen;)


    Gruß


    Jupp

    Moin

    Wie groß ist der Durchmesser der Riemenscheibe, auf der die Markierung ist und da die 10 mm gemessen wurden?

    Moin!

    Der Durchmesser Beträgt 181mm ;)

    Die 10mm und 35° ist nur "Pi mal Daumen" geschätzt;)


    Gruß

    Heute war mal wieder ein Schrauber-Samstag. Da Der 20er immernoch nicht optimal läuft (kommt nur träge auf Touren/ zieht nicht und qualmt/rust sehr stark) haben wir uns entschlossen mal die Einspritzpumpe und Einspritzdüsen zu untersuchen. Habe von nem Kumpel ein Prüf-Gerät für die Einspritzdüse bekommen...

    Die Düse Spritzt mit knapp 125-130 Bar ein. Das spritzbild ist aber nicht so schön. Vaddi wird Dienstag zum motoreninstandsetzer einen Ort weiter fahren und sich da mal eine Meinung von einholen....

    Danach sind wir an die Einspritzpumpe zwecks Förderbeginn überprüfen gegangen.

    Wir haben mit der Messuhr O.T. ermittelt und uns vorne an der Riemenscheibe einen "Zeiger" angebaut und Markierungen gemacht.

    Wir haben es dann mit der Blas-Methode getestet, nur dass wir an die Pumpe einen Druckluft-Schlauch mit Druckminderer angeschlossen haben.

    Dabei ist rausgekommen, dass die Pumpe ca 10mm vor meiner Markierung anfängt zu fördern, also bei schätzungsweise 35°v.o. T, was zu früh ist...

    wir müssen die Pumpe also nochmal einstellen:/ Hierzu benötigen wir noch die Distanzbleche dafür... Weis jemand hier zufällig wo wir die weg bekommen? Hierzu wollte Vaddi auch nochmal beim Motoren Instandsetzer nachfragen, mal gucken was das gibt... :/ Oder kann man die Irgendwo bestellen?

    Vielen Dank! Die Werkstatt ist nur eine Hobby Schrauber-Werkstatt^^


    Gestern habe Ich mal die erste Anprobe von der Aufhängung für den Mähbalken gemacht

    Scheint erstmal alles zu passen:thumbsup: Wie man auf dem Bild gerade so noch erkennen kann, habe ich die Radnaben auch rot gemacht... Die nächsten Tage werden Die Reifen auf die frisch lackierten Felgen gezogen und Die Räder montiert:thumbsup:

    Letzte Tage hat Vaddi sie dann rot lackiert.

    Meine Halterungen Für Die Handkurbel habe ich auch montiert...

    Gestern war ich im schönen Unterfranken bei einem anderen Forumsmitglied und konnte einen Mähbalken samt Zubehör erstehen:thumbsup: Der soll bald auch angebaut werden...

    Endlich ging's mal wieder weiter... Letzte Woche habe ich die Felgen vom Sandstrahler geholt und dann Samstag grundiert. Vaddi hat die dann heute bei dem schönen Wetter innen Grün lackiert.


    Auch hat er Das Zugmaul und meine Selbst gebauten Halter für die Anlass-kurbel lackiert.

    Top:thumbsup: Danke dir, sowas wollte ich hören! Werde das dann Denke ich mal so angehen:/:thumbup:


    Gruß

    Also, er qualmt sehr Stark und kommt nur langsam auf Touren... Anspringen tut er bei normalen Temperaturen eigentlich gar nicht so schlecht, bloß jetzt beim kalten Wetter Muss man doch sehr lange vorglühen und dann elendig Lange mit dem Anlasser "örgeln". Hatten schonmal den regler überholt und hierfür die Pumpe runter. Da waren gar keine distanzbleche mehr drunter, sondern nur eine Dichtung. Haben die Dicke der alten Dichtung gemessen und eine vermeintlich gleich dicke neue eingesetzt. Jedoch läuft er jetzt nicht mehr so schön wie vorher, sprich er qualmt sehr Stark und zieht nicht mehr so gut... Würde deswegen gerne mal den Förderbeginn Prüfen/einstellen. Hierzu wüsste ich gerne wo der motor eine Markierung für OT hat, falls es die überhaupt gibt...

    wie Sieht es mit z.B. Markierungen auf der Schwungscheibe (oder sonst wo)aus gibt es da welche? Ich hatte wohl schon Markierungen auf dem Zahnrad der Nockenwelle gesehen, die ich nicht deuten konnte... Wer weiß da mehr? Für guten Rat wäre ich hier sehr dankbar:thumbsup:

    Hallo,


    Wollte demnächst mal bei unserem F20 H6 die Einspritzpumpe einstellen. Der Fendt ist von 1955 mit MWM KDW 615 E Motor und Bosch Einspritzpumpe. Das Datenblatt mit den Werten für die Pumpe habe ich schon.

    Hat da jemand hier sowas schonmal gemacht und nützliche Tips für mich?


    Gruß


    Jupp

    Ich benötige den Mähbalken mit allen Befestigungs-Gestängen für die Hochradvariante und den Verstelhebel mit Gestänge. Den Antrieb sowie die Aushebung habe ich schon am Schlepper... Wenn jemand alles komplett mit Mähantrieb und Aufshebung loswerden möchte, würde ich es natürlich auch nehmen....

    Gestern Haben wir wieder alle Motor-Deckel sowie Kühler etc. Montiert. Wir haben ihn dann Angeworfen. Er hat jetzt ganz leicht erhötes standgas, Dreht ganz normal Hoch und kommt richtig gut wieder runter auf leerlaufdrehzahl. Wir werden den Regler erstmal so belassen, weil wir meinen, dass sich die Neuen Mitnehmerbolzen auch noch etwas einlaufen müssen... Ich bin dann ein paar Runden übern Hof gefahren. Einfach nur geil... :thumbsup:^^ Das einzige was wir meinen, was noch nicht ganz optimal ist, dass er unter Last noch sehr stark schwarz qualmt... könnte das an der Einspritzpumpe liegen? Hat da jemand hier noch die Einstelldaten für die Pumpe bzw. Weiß wo ich die herbekomme?

    Ansonsten habe ich Ihn wieder in die Schoppe neben unseren Farmer 1 geparkt.

    Die Tage werden Wir die Räder und Reifen abmontieren und Die Felgen Sandstrahlen Lassen und Lackieren. Auch werden wir den Kühlergrill richten und Lackieren.

    Mein Kollege hat mir heute die "neuen" Mitnehmer-Bolzen mitgebracht:thumbsup::thumbsup:

    Es wurde alles Montiert...

    wir werden ihn morgen anschmeißen, hoffentlich läuft er dann vernünftig....

    Von den Bolzen habe ich mir direkt 4 Stück machen lassen, somit kann ich meinen anderen Regler, den ich bei eBay gekauft habe, auch fertig machen und demnächst wieder veräussern:) wer also noch einen benötigt soll sich melden...