Posts by Harry Vorjee

    Ich habe ja leider keine Glaskugel, aber wenn ich eine hätte, würde eher für Leute da rein schauen, die Bitte und Danke sagen können. :/


    Nur mal so als Hinweis.

    Ich weiß, das gehört schon lange nicht mehr zur Selbstverständlichkeit beim Umgang mit Menschen, mir hilft das aber immer enorm wenn ich von jemand anderem etwas möchte.


    Harry Vorjee

    Moin, was heißt den vorsichtig verbaut ?

    Hast du ein Kolbenspannband benutzt, oder hast du die Kolben " so" in die Zylinder gedrückt und die Kolbenringe einzeln dabei versucht in die Nuten zu drücken ?


    Harry Vorjee

    Um das noch einmal genau zu erklären:

    Dein Gedanke ist ja gar nicht sooo verkehrt, und wenn es sich hier um einen 65er Porsche 911 handeln würde, auf dessen Motorblock "PROBE" stehen würde, könnte man da bestimmt einen erheblichen Mehrwert des Marktüblichen Preises verlangen und locker auch bekommen. Weil es eben genügend Leute gibt, die hier eine gute Geldanlage sehen.

    Diesen Teil des Käuferkreises gibt es aber nun einmal im Schlepperbereich nicht.


    Und das müsstest du einfach akzeptieren, denn es sagt dir das ja hier niemand um den Preis drücken zu wollen und möglichst günstig zu kaufen. Du bekommst hier die Antworten einfach nur, weil du gefragt hast und man dir hier ehrlich helfen wollte.

    Und noch etwas zu dem anderen Vogel wenn etwas 69 bj ist und nur 500 mal gebaut worden ist weltweit denke ich schon dass das selten ist ob probe drauf steht oder nicht ?? Ich habe irgendwie das Gefühl das du Vogel nur mit Leuten Stress haben willst du Affe regst mich tierisch auf wie kann man so missgünstig sein wie du ? Und wenn man in so ein Forum geht will man einen Rat haben und keine doofen Sprüche egal ob man die Maschine verkauft oder behält 😡😡

    Ich bin in vielen Fahrzeugforen unterwegs, hauptsächlich für Old / Youngtimer ect. Und ich muss ehrlich sagen, dass hier in diesem Forum am aller wenigstens jemand missgünstig auf jemand anderem ist, und hier schon sehr ehrlich und zivilvoll miteinander umgegangen wird und man seine "Neid" auf dass, was jemand anderes besitzt ehrlich, respektvoll und gönnerhaft mitteilt. Dies ist woanders ganz anders. Und vor allem hätte man dich in anderen Foren ganz anders behandelt, wenn man wie du hier rein gestolpert kommt und gleich zu pöbeln anfängt, weil einem die Meinung die man gesagt bekommt nicht passt.

    Die Konstelation deines Schleppers ist halt nicht, was "finanziell wertvoller" macht als andere aus der Serie. Selten vielleicht, weil halt Probe drauf steht, was nicht auf vielen anderen Motorblöcken steht, bringt dem Schlepper aber eben keinen Mehrwert !!!

    Wenn nun wer dummes kommt, und dir da erheblich mehr Geld für bezahlt als er wert ist, ist es nicht so, dass man es dir hier im Forum nicht gegönnt wird. Vielmehr bemitleiden und bedauern wir den Käufer, der auf Grund deiner Falschaussage hier quasi Geld zum Fenster raus geschmissen hat.


    MFG


    Harry Vorjee

    Ja im Grunde meinen wir ja das gleiche, "verkaufsfertiggemacht" gibt es immer wieder und ist Betrug aber als solches oftmals schwer zu erkennen.


    Und lass Dich nicht von Leuten ärgern, die einem die Worte um Mund umdrehen, oder eben die Worte im geschrieben Beitrag umdrehen. ;-)


    Betroffene Hunde bellen, und meist sehr laut.


    gruß


    Harry Vorjee

    Nichts. Aber ob er das an einem Tag schafft? Und davon ist oben die Rede...


    Hab leider auch schon nen Fall erlebt, wo solche Reparaturen äußerst schlampig, bei einer Besichtigung nicht ersichtlich, erfolgt sind. Angeblich alles unangetastet, quasi Originalzustand. Paar Wochen später reißen dir die Bolzen von der Frontladerkonsole aus der Kupplungsglocke, da Gewinde vergurkt war und Schrauben bloß eingeklebt. Und dabei blieb es nicht. Nein, das war natürlich alles original...

    Aber ganz ehrlich, glauben darf man Verkäufern erst einmal gar nichts, was er nicht beweisen kann.

    Und zweitens muß ich mit so etwas einfach rechnen, wenn ich mir eine 30, 40 oder 50 Jahre alte Maschine kaufe, mit der sicherlich 20 - 30 Jahre hart gearbeitet wurde. Wie ich schon öfters hier sagte, Unsere Schlepper waren schon alle mal an dem Punkt, wo jede vernünftige Reparatur den Zeitwert überschritten hätte. Da gab es dann für den damaligen Besitzer zwei Entscheidungen:

    - Altmetallcontainer

    oder

    - so günstig es geht zu reparieren.


    Das muß man halt immer bei einem Neuerwerb vor Augen haben.

    Und auch jetzt gibt es Situationen, wo der Besitzer eine Reparatur eher für günstiges Geld ausführt, weil er eben keine 1500,- Reparaturkosten für sein Spielzeug ausgibt, wenn er es auch für 500,- haben kann. Da es für ihn auch nur ein Spielzeug ist, brauch es ja auch nicht sooo viel halten.


    Harry Vorjee

    Ein verschlissenes Kreuzgelenk ist mit kundiger Hand und zwei Stunden durch ein gutes gebrauchtes Teil ersetzt. Wo ist das Problem ???


    Ich kenne den Schlepper nicht, und weder den ersten Anbieter noch den jetzt aktuellen. Ich habe hier also kein Interesse den Verkauf zu fördern.


    Möchte nur sagen, dass man nicht immer alles nur negativ sehen muß. Sondern wenn man wirklich Interesse an nen 610er hat und dieser in der Nähe steht, man ruhig zur Besichtigung fahren kann und mit dem Hintergrundwissen ein genaueres Augenmerk auf die Vorderachse legt ( also noch viel mehr als bei allen anderen Baugruppen, die man immer genau inspizieren sollte ) und den Verkäufer auch direkt auf den vermeintlichen Schaden der Vorderachse ansprechen kann. Man wird ja sehen, ob seine Antwort plausibel ist oder nicht.


    Harry Vorjee

    So böse das auch ist, aber ich glaube niemand hat heute noch viel zu verschenken und deswegen jeder schon aus reinem Trieb zum Selbsterhalt schaut, dass für ihn etwas über bleibt ( alles natürlich im legalen Rahmen). Natürlich gibt es auch Leute, die dieses auf die Spitze treiben und mit unseriösen Mitteln handeln.

    Darum sollte man auch immer mit diesen Gedanken zu irgendwelchen Besichtigungen fahren.


    Und zu dem 610er:

    Was spricht denn dagegen, das jemand den Schlepper mit nem Defekt an der Vorderachse für 4500,- kauft, den Schaden an der Vorderachse repariert, weil er es kann, und ihn dann mit Profit weiter verkauft ( und somit seine Schrauberkasse etwas aufbessert ) ???


    Gruss


    Harry Vorjee

    Also wann und wie ein Fahrzeug ein Oldtimer ist, geht bei mit eigentlich schon so bei 25 Jahren los. Für mich ist da eher ein Kriterium, das das Fahrzeug auch mit etwas Sorgfalt behandelt wird.

    Aber was ich nicht verstehe, warum darf ein Fahrzeug, was als "Oldtimer geadelt" wurde nicht mehr zu dem gebraucht werden, wofür es gebaut wurde ????


    Ich sehe z.B. einen 50 Jahre alten Schlepper in erhaltungswürdigen Zustand vor einem Anhänger mit Kies, Stroh, Kartoffeln oder sonst etwas viel lieber als in einer dunklen Scheune stehen.

    So behandle ich z.B. auch meinen Farmer 2.


    Und mit meinem Alltagsfahrzeug, einem Opel Rekord D Caravan von 77 fahre ich auch alles, was man eben so im Alltag fährt. Zum Einkaufen, in den Baumarkt oder auch an den Baggersee. Aber auch in den Familienurlaub mit unserem Faltcaravan geht es regelmäßig.


    Und das alles ist für mich das schönste und beste an der ganzen Oldtimerei. Und wenn man etwas aufpasst und die Pflege nicht schleifen lässt, tut das alles jedem Fahrzeug besser als im Zustand " besser wie neu" in einem goldenen Käfig eingesperrt zu stehen und nur 4 -5 mal im Jahr und nur bei bestem Sonnenschein und keiner Regenwolke von Flensburg bis Oberamergau mal bewegt werden darf.


    Harry Vorjee

    Moin,

    ich kann mir dein Problem jetzt gar nicht vorstellen.

    Ich habe auch einen Farmer 2d und der hat im Winter auch immer nen Spalter hinter. Damit kann man aber problemlos fahren.

    Klar ist der Farmer 2 vorn schon ziemlich leicht, bei mir wird es grenzwertig, wenn ich mit der Palettengabel hinten einen Raummeter frische Erle/Birke gespalten und auf 33er Stücke gesägt in einer Gitterbox fahre. Dann muß man schon behutsam anfahren.


    Oder ist dein Spalter ein liegender Spalter, der weit nach hinten Auslage hat ?

    Oder fehlt dir das Frontgewicht vorn ?


    Gruß


    Harry Vorjee

    Letztes Wochenende war bei uns im Dorf wieder Schützenfest.

    Den Montag danach ist immer "Bunter Umzug" . Fast das ganze Dorf hat frei und man trifft sich am Tage in mehreren Gruppen und macht nen Mottowagen. Gegen 18 Uhr geht's dann mit Spielmanszug und BUM BUM durchs Dorf mit anschließender Party.

    Wie immer, war man Farmer 2 auch wieder dabei.


    [Blocked Image: https://abload.de/img/imag10191ywkn1.jpg]




    [Blocked Image: https://abload.de/img/imag10181bgkq5.jpg]


    [Blocked Image: https://abload.de/img/imag10371zfjes.jpg]

    Moin, eine Vorstellung hier im Forum wäre erst einmal gut !


    Also ich kann dir bei der Suche leider nicht helfen.

    Aber was ist für Dich denn ein realistischer Preis ? Für die meisten sind ja 1000,- für so etwas schon ein Wucher und total unrealistisch.


    Nun, unrealistisch ist das auf jeden Fall.


    Ich habe den Motor meines Farmer 2 vor zwei Jahren selber überholt, und habe nur für Teile wie :

    Kolben und Buchsen, Pleuellager, Ventile, Einspritzdüsen, Dichtsatz ect allein schon über 1500,- bezahlt, und ich habe da schon nicht das teuerste gekauft.


    Kommt da jetzt noch Stundenlohn drauf, ob offiziell oder in einer Privatwerkstatt, kannst du dir selber ausrechnen, was da in etwa für eine Summe zusammen kommt.

    Und nicht, dass du denkst man könnte nur eben die Kolbenringe wechseln, das wäre in etwa so, als wenn du bei einem Dach, bei dem es schon jahrelang rein geregnet hat nur ein paar Dachziegel erneuerts. Die Balken darunter sind auch alle morsch, weil es eben schon ewig reinregnet.


    Ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Überblick zur Preisfindung geben.


    MFG


    Harry Vorjee

    Aber wenn man nun alles hier geschriebene zusammen nimmt, ist der Motor mit seinen jetzigen Kompressionswerten doch absolut im soll, oder nicht ?

    Die Differenz zwischen den 25 Bar mit alten Kolben / Buchsen und den 23,5 Bar mit den neuen Teilen kann ja schon an unterschiedlichen Lufttemperaturen liegen, wenn die erste Messung bei 5° Außentemperatur mit evtl. auch noch etwas mehr Öl an den Zylinderwänden und die zweite Messung bei 25° gibt es ja auch schon unterschiede. Und wenn die Kolben sich zu den Buchsen noch gar nicht richtig eingelaufen haben, verfälscht das ja auch noch.


    Gruß


    Harry Vorjee

    Mal als erstes gefragt, hast du auch richtig entlüftet ?

    Denn wenn in dem Rohr oben, wo der Fühler drin sitzt kein Wasser ist, kann der Fühler auch nichts messen. Das die anzeige im Stand etwas anzeigt, kann an der allgemein aufsteigenden Motorwärme liegen, die ja bei laufendem Motor vom Lüfterrad weggeblasen wird.


    MFG


    Harry vorjee

    Moin zusammen,


    [Blocked Image: https://abload.de/img/imag09170ljky.jpg]">


    [Blocked Image: https://abload.de/img/imag09170ljky.jpg]



    nach dem ich nun einige Zeit hier im Forum und auch anderweitig gesucht habe, bin ich leider immer noch nicht wirklich fündig geworden.

    Es geht um die Lager / Buchsen der Vorderachsschenker.

    Diese sind bei mir ausgeschlagen, und ich möchte sie erneuern.

    Leider habe ich bis jetzt nicht gefunden, welche Buchsen ich da neu brauche, bzw welche verbaut sind.

    Wenn ich für den Farmer 2d bei Internethändlern wie z.B. Schlepperteile.de suche, finde einen ganzen Satz aus mehreren Teilen, bei dem in der Beschreibung aber steht, dass sie für die 100er Serie ist. Und eine einzelne Messingbuchse.

    Kann es sein, dass ich diese Messingbuchse 2x pro Seite brauche?

    Und dann habe ich noch wo gefunden, dass unten noch ein Stützlager sitzt, ist das richtig ?


    Vielen Dank schon einmal für eure Antworten


    Gruß


    Harry Vorjee

    Ich glaube, was der Peter schreibt, ich ziehe mir ja auch die Hose mit der Kneifzange an. Das ist alles war. Das ist ja auch alles jahrelang getestet worden, und zwar dort, wo kaum ein Mensch lebt, am Nordpol, kann man ja an den Polarlichtern erkennen, die leuchten auch immer unnatürlich lila, die hat uns die Regierung immer nur als Naturschauspiel verkauft. Und alle haben es geglaubt.


    So ich setze mir jetzt wieder meine Aluminiummütze auf und gehe in meinen Luftschutzbunker.


    Harry vorjee

    Wenn ich fachlich da auch nichts zu sagen möchte, ( der Grund erschließt sich aus dem weiten text meiner Antwort) möchte ich nur auch einmal folgendes sagen:

    Die ganze Sache ist natürlich sehr sehr ärgerlich für den Geschädigten, und in der Not und der Verzweiflung sucht man nach Hilfe aus jeder Ecke.

    Fakt ist aber, wir können Dir hier im Forum erzählen was wir wollen, es wird dich nicht wirklich weiter bringen. Denn zum einen kann man aus so ein paar Bilder ( sorry, die schlechte Qualität kommt noch dazu ) kaum eine Aussagekräftige Diagnose stellen, höchstens Hinweise.

    Und zum zweiten bringt es dich nicht in der Werkstatt und nicht vor dem Gutachter weiter, wenn du denen sagst:

    " Ich habe in einem Treckerforum gefragt, und die sagen alle , dass das nicht ordentlich repariert wurde. "

    Die rollen nur mit den Augen und schauen die bemitleident bis fragend an.


    Der einzige wirklich gute Hinweis, den man Dir hier geben kann, wenn du meinst da ist Pfusch gelaufen ist :


    - das günstigste ist du fährst in eine andere Werkstatt und lässt den Schlepper da untersuchen

    - das teurere ( sollte aber evtl auch die Verkehrsrechtschutz mit abdecken ) ist es einen Anwalt einzuschalten und ein neues Gutachten anfertigen lassen.


    Wenn da was nicht in Ordnung ist, ist das der einzige Weg, wie du wirklich zu deinem Recht kommen kannst.


    Der erste Gutachter wird ohne beweise nicht zugeben, dass sein Gutachten falsch war und die Werkstatt wird ohne Beweise nicht zugeben, dass sie gepfuscht hat.


    Viele Grüße und viel Erfolg.


    Harry Vorjee