Posts by Bautzi

    Hallo und Servus


    Hallo Robert


    Ich habe den ES 30 La (Was die Bezeichnung La Bedeutet weiß ich nicht Vielleicht Ladewagen)

    Bei mir ist von Werk aus die Auflaufbremse Verbaut (finde ich Super).....

    Ist ja viel Geschrieben worden Danke für die Rege Teilnahme und Erklärungen.....

    Habe mir schon die Ersatzteilliste Ausgedruckt (Danke Robert sowas habe ich Gesucht) die Nummern aus der Liste Stimmen Genau Überein mit meinen Anhänger ...bin ich schon ein Schritt weiter wie es weiter Geht und Ausgeht werde ich berichten....


    Mfg Frank (Bautzi)

    Hallo und Servus


    Zur Zulassung soll der Anhänger Kommen von Mengele Doppeltrumpf ES 30 La BJ 1965..........

    Leider finde ich keine Bilder -Daten von diesen Anhänger im Netz .......

    Ich Habe das Typenschild da ist dei Fabr-Nr Drauf... Achslast ...zGg.....Stützlast

    Auf der Achse das Typenschild (Bergische Achsenfabrik Kotz& Söhne und die Nummer und Achslast.....

    Und von der Auflaufbremse auch das Typenschild............Al-ko....BJ -Stützlast-Anhängelast.......

    Dann habe ich Gehört das es zu den Alten Anhänger keine Be mit Ausgehändigt wurde.......gab es Damals noch nicht.....

    Habe den Anhänger gestern geholt und Gleich mal beim Gutachter Vorbei.......

    Dürfte keine Probleme Geben da Alle Schilder Vorhanden sind.

    Kann er aber Erst ab Mitte Juni machen hat im Moment der Tüv das Monopol noch...

    Da Kein Leergewicht auf den Anhänger steht und die Ganzen Anbauteile vom Miststreuer Weg Gebaut wurden denke ich wird auf einer Einzelabnahme zu Laufen.......

    Wen einer so ein Anhänger hat mit der Selben Bezeichnung kann sich ja mal Melden...


    MFg Frank:thumbsup:

    Hallo und Sevus


    Ja genau so möchte ich das auch machen,Hast du dann bei deinen Anhänger ein neues Leergewicht Gemacht bzw..auf einer Zugelassene Waage mit Ausdruck gemusst .........oder ist das dann so Gelaufen.....

    Was ich noch wissen möchte ist ob ich mit Den Anhänger alle Jahre oder alle 2Jahre zum Tüv muß weil er ja eine Auflaufbremse hat........auch nach der Ablastung......

    Ich weiß jetzt nicht ob ich Richtig liege mit der Auflaufbremmse.....

    Für mich ist die Zuladung nach der Ablastung voll in Ordnung da ich nur Brennholz und Grünzeug Fahre.....

    Uli darf ich mal wissen was Steuer und Versicherung du Zahlst....

    Danke für die Infos....


    Mfg Frnak

    Hallo und Servus


    Habe mir einen Mengele Anhänger mit 4 Tonnen Gesamtgewicht zugelegt mit Auflaufbremse den möchte ich auf Schwarze Nummer Zulassen

    da mein Fendt auch Schwarze Nummer hat......nur zum Holz Transport und Grünzeug.....

    Da ich gelesen habe das Anhänger mit Auflaufbremse über 3,5 Tonnen Gesamtgewicht alle Jahre zum Tüv sollten Spiele ich mit dem Gedanken den Anhänger auf 3,2 Tonnen Ablasten zu Lassen..........muß ich dann auch alle Jahre zum Tüv nach der Ablastung..........(.Reicht mir Volkommen aus)...

    Was auch Natürlich sich bei versicherung und Steuern sich Bemerkbar machen würde......

    Wer hat damit Erfahrung .......Ablasten-Auflaufgebremst Schwarze Nummer....Zulassung:thumbsup:

    Im Voraus ein Vergelts Gott für infos .......


    Mfg Frank;)

    Hallo und Servus


    Habe meinen Motor Vom Fendt 103 SA mal die Kompressin Messen Lassen.......


    1 Zylinder (Lenkrad ) 24 Bar

    2 Zylinder 20 Bar

    3 Zylinder 20 Bar


    Was meint ihr MWM Spezialisten zu den Werten.......Springt noch Ganz gut an......


    MFG Frank;)

    Hallo und Servus


    So Kompression wurde Geprüft......

    1 Zylinder Beim Lenkrad hatte 24 Bar

    Die Beiden Anderen hatten knapp über 20 Bar......

    Wieso ist der Unterschied so Groß ......

    Was meint ihr zu Diesen Werten noch Brauchbar oder kurz vorm Exitus...


    MFg Frank:thumbsup:

    Servus


    Danke schon mal für die infos......

    Der Schlepper war Warm hatte ca 10 km hinter mir....

    Das Nebeln ist bei Normalen Fahrten da der Schlepper keine Schweren Arbeiten mehr machen muß......ist schon ganz schön

    Mir hat ein Ehemaliger Baywa Meister einen Schlauch mit einer Spirale Drin an die Motorendlüftung gebaut jetzt ist es fast weg.....

    (Gibt es als Umbausatz)

    Und einen Anderen Ölstab.Da das öl auch Raus Drückte (4Bar und 6 Bar)

    Er Springt bei 0 Grad mit 2mal Husten auch noch an.....

    Schwierig zu Beurteilen wann man da Ran soll........da er ja nicht mehr Schwer Arbeiten muß ( Wald , Grünzeug und Holzspalter....)

    Bei den Preisen da gibt es einen Reparatursatz von Kolbenschschmitt für ca 800 plus Köpfe und den Einbau müsste man Hinbekommen.

    Werde nochmal Kompression messen Lassen dann kann man eher vielleicht was Sagen.

    Trotzdem Vergelts Gott und Dank schön .....


    MFG Frank (Sonst Fahr ich Bautz)

    Hallo Und Servus

    MWM 226.3

    Habe gestern am meinen 103SA mal den Öldruck Geprüft ,der Motor war warm im Standgas kam ich auf 4 Bar und bei Vollgas auf 6 Bar .:/

    Raucht auch aus der Motorentlüftung......

    Wie weit sind die Drücke Vertretbar was ist Normal.....

    Motor Überholung ja oder nein....:pinch:

    Was kostet eine Motor Überholung.....in der Fachwerkstatt...


    MFG Frank:thumbsup:

    Hallo und Servus


    Wo Bekommt man für den 103 SA die Vorderen Kotflügel neu............


    Gibt es die in Kuntstoff Ausführung auch schon,die Orginal sind noch aus Stabilen Blech nur der Rost hat Gute

    Arbeit Gemacht ,

    Denke mit den Vielen Ausbessern bei den Alten wird sich es Lohnen wen ich Gleich neue Kaufen würde....:wacko::wacko:

    Für jeden Tipp schon mal Danke....

    MFg Frank;)

    Hallo und Servus:)


    Bin jetzt erst dazu gekommen um was am Mwm kd 211 zu machen,

    F18h-doc liegt voll Richtig mußte den Förderbeginn Einstellen ,durch Wegnahme der Ausgleischeiben der Esp .

    Da die Esp und die Düsen neu sind und die Regelstange eine Neue Fesder Bekommen hat und die Nw auch ein neues Lager hat das Zusammen Spiel dieser Teile nicht mehr hin Gehauen.

    Er Springt an Läuft eigendlich ganz gut ,nur beim kalten Motor Stottert er Bisschen beim Start bis er etwas Gelaufen ist.

    Muß ihn mal an die Zapfwellenbremse Stellen und Richtig Einstellen Lassen .

    Den Förderbeginn habe ich nur mit den Aussgleichplättchen Versucht Einzustellen nicht über die Grad wie in der Betriebsanleitung.

    Werde hoffe ich schon hin Bekommen das er wieder schön Rund Läuft.:thumbup:


    MFG (Mit Fränkischen Gruß) Bautzi:thumbsup:

    Hallo


    Da Legst dich nieder.......des ist Ganz Heftig wegen dieser Kleinen Feder da bekommst ja einen ganzen Traktor dafür..

    Habe das Thema noch mal mit meinen Monteur Besprochen (Baywa Meister im Ruhestand ) das hatten viele Fendt Schlepper aber er wüßte nicht das durch diese Feder und den Ringen ein Getriebe Zerstört Wurde oder Kaputt Gegeangen ist.

    Das ist Natürlich eine Persönliche Einstellung wie weit man Geht.....

    Ich werde erst mal so weiter Fahren....

    ich wünsche dir viel Glück mit deinen Überholten Getriebe und vielen Dank für die Ganzen infos


    MFG Frank (Bautzi)

    Hallo Fendt 200


    Ganz schön Heftig was die Lohnkosten betrifft.

    Was sagt die Werkstadt hättest du Weiterfahren können , oder muss man das Reparieren Lassen.

    Wo Liegt der Preis für die Ersatzteile ,,,,,,,,,ist das ein Reperratursatz oder gibt es sie Einzel.

    Da ist dann bei mir Genau das Selbe Geräusch........

    Super und Danke für die Ganzen Infos.

    Kannst ja mal Berichten wie das Ganze Ausgegangen ist.;)


    Mfg Bautzi:thumbsup:

    Servus


    Habe die Pumpe mal Raus siehe da ,da haben die Einstellwerte nicht Gestimmt habe es auf Richtigen Maß Eingestellt.

    Sollte es mal Gefroren haben werde ich mal eine Probefahrt Durchführen.

    Wieso das nicht Gepasst hat ist mir auch Komisch.:wacko:


    MFG Frank :thumbsup: