Posts by KDW 415 D

    Hallo,
    habe auch einen alten Traktor im dem der AKD 12 verbaut ist. Nach der Motorüberholung vor etwa 10 Jahre habe ich den Druck auf 1,8 bar eingestellt (bei Volllast).
    Mit diesem Wert läuft er seit dem völlig problemlos.
    Gruß
    Gerhard

    Stimmt, genau da!
    Bitte nur ca. alle 1000 Betriebsstunden und dann nach dem Motto " weniger ist mehr gewesen" , sonst kannst du mit deiner Kupplung Probleme bekommen.
    Gerhard

    Hallo nochmal ,
    obwohl sich meine ursprüngliche Anfrage zu der Problematik mit meinem Verdeck schon fast erledigt hat, möchte ich mich nochmal ausdrücklich bei Peter bedanken.
    Er war der erste und einzige der mir zur Sache (sogar mit Bild) geantwortet und damit geholfen hat.
    Gute Besserung!
    Gerhard

    Hallo Peter,


    habe ich nicht in meiner Heimat gefunden, ich war gestern in Nordhorn. Hier gab es nicht nur jede Menge Traktoren, sondern auch einen ausgezeichneten Teilemarkt. Besonders in den Wühlkisten bei den freien Händlern lohnt es sich mal auf die Knie zu gehen. Nur das Aufstehen danach fällt im Rentenalter manchmal schwer, aber dafür wird man mit angenehmen Preisen belohnt.
    Ich wollte das Verdeckproblem schon im Vorjahr angehen, da war ich auch in Nordhorn. Hatte da aber vier Traktoren dabei, da gabs anderes zu tuen.


    Gerhard

    Hallo Peter,
    zunächst erstmal Danke für deine Antwort und die Bilder, es handelt sich um das rechte Verdeck. Wie bereits geschrieben wird das Verdeck in die Aufnahmeaugen bei dem Vierpfosten-Umsturzbügel "eingehangen".
    Es entfällt dafür die Befestigung des Verdeckes mit Abstützung auf den Kotflügeln.....man hat einfach mehr Platz auf dem GT.
    Die Teile die ich suche müßten Gummielemente sein, mit denen dann das Verdeck in den konkaven Aufnahmeaugen befestigt (verschraubt)wird.
    Die untere Befestigung erfolgt mit Hilfe einer Verbindungslasche vom Scheibenrahmen zum Umsturzbügel.
    Ich habe auf Schleppertreffen schon solche Verdecke auf dem 231 Gt bzw. Gts im vorbeigehen gesehen, aber leider keine Fotos gemacht.
    Gruß
    Gerhard

    Hallo nochmal,
    nachdem ich die einschlägigen Ersatzteillieferanten für Peko angerufen habe, mußte ich erkennen, die von mir gesuchten Konusbuchsen sind offenbar nicht mehr erhältlich. Ich suche nun nach einer Ersatzlösung für die Befestigung des Verdeckes in den Aufnahme"augen" des Überrollbügels.
    Vielleicht hat ja hierfür schon einer eine Lösung gefunden? Ein Foto davon oder auch ein Detailfoto von der Originalbefestigung wäre hilfreich für mich.
    Für die Bemühungen schon jetzt ein Dankeschön.
    Gruß
    Gerhard

    Hallo,
    mein Gedanke war, dass du den kompletten Seitendeckel einschließlich der Hydraulikpumpe an den " Hela -Motor" umbaust.
    Dies sollte eigentlich möglich sein, es sei denn, es hat innerhalb der Bauserien AKD 112 nochmals Änderungen gegeben. Das hat es ja auch gegeben.
    Ich kenne den Vorgänger Motor AKD 12 etwas besser...
    Gerhard

    Hallo,
    ich benötige mal eure Hilfe.
    Mir ist vor einigen Jahren mal ein Peko Schwenkscheibenverdeck 220 "zugeflogen". Es war auf einem Fendt Farmer montiert, der genaue Typ ist mir nicht bekannt.
    Nun möchte ich das Verdeck auf meinem Gts 231 montieren, dieser ist mit einem Vierpfosten-Umsturzbügel (Vierkantrohr) ausgerüstet.
    Für die Montage des Verdeckes innerhalb des Umsturzbügels suche ich die hierfür erforderlichen Konusbuchsen.
    Die Buchsen sind bei Fendt nicht mehr lieferbar....hatten die ET Nr. F238.800.200.380
    Ich benötige 8 Stück .
    Kann mir jemand helfen.....oder ist mir nicht mehr zu helfen? :)
    Gruß
    Gerhard

    Hallo,


    ich bin ein "alter Fan" dieser Motorbaureihe. Der Klang vom E-D ist immer wieder beeindruckend.
    D und ZF A17 mit Rädern dran macht noch mehr Spaß....und selten ist das auch. :) :) :)


    Ach ja , "Original-Waldhessen" liegt schon in meiner Gegend, also nord/östlich.
    Aber mit dem Z im F28 und mit "Nord östlich oder westlich "liegen wir ja auf der gleichen Wellenlänge. :) :) :)
    Gerhard

    Hallo,


    bin ein "Neuer" hier im Forum möchte mich kurz vorstellen. Ich wohne im schönen Hessenland und besitze einen 231 GTS Bj.1972 .
    Neben einigen anderen alten Traktoren ist der GT das Mädchen für alles. Er hat schon einiges geleistet und hat im Moment etwas über 12 000 Stunden auf der Uhr.
    Ich hoffe, dass ich ihm durch eure Unterstützng bei Problemen einen geruhsamen "Lebensabend" ermöglichen kann.


    Gruß
    Gerhard