Posts by maxe

    Hallo Leute schon mal danke für die Infos und auch die Kontaktinformationen zu Leuten die sich mit diesem Getriebe mehr als nur auskennen.


    Ich habe jetzt auch das Getriebe zerlegt und die drei Lager von der Oberen Antriebswelle scheinen nicht mehr in Ordnung zu sein. Aber zum Glück sieht es mit den Zahnrädern noch gut aus.


    Da bis auf diese Lager alles in Ordung zu sein scheint, habe ich nur vor diese zu wechseln.
    Außer jemand weiß was noch sehr wichtig wäre, wenn man das Getriebe schon mal offen hat.



    Jetzt habe ich dabei aber Probleme beim finden der Richtigen Lager.
    Das erste Lager hat als nummern eingeprägt: NWG 6308 + (002 und 001 auf dem innen- und außenring)
    Das zweite Lager: FAG FM 6307 M
    Das dritte Lager: SKF NUP 308 GE (äußerer Ring SKF GE 3NUO8)


    Bei Lagern gibt es ja extrem viele Nebenbezeichnungen.
    -Ist das erste Lager ein einfaches 6308 (auch von anderem Hersteller als NWG) jedoch weiß ich die zusatzspezifikation nicht. Also ob M:(Messing käfig) oder C3: erhöte Lagerluft.
    -Das zweite lager schein ein Lager mit Messing Käfig zu sein, oder? Jedoch gibt es da auch meherere (C3;Außenbordgeführt;..)
    -Beim dritten Lager finde ich die Bezeichnung Ge nicht?


    Weiß vielleicht jemand dazu Rat.
    Im Voraus schon Danke
    Gruß Maxe

    Danke für die Antworten. Um es zu vervollständigen, habe ich es wie Lukas beschrieben gemacht. Jedoch ist darauf zu achten dass die schaltwelle ganz nach vorne geschoben werden muss um den Spannstift zu finden. Jetzt habe ich den Fehler im Getriebe gefunden "Kaputte Kugellager". Somit muss ich jetzt noch das ganze Getriebe zerlegen. Ich hoffe das klappt, wenn nicht muss ich dann nochmals nachfragen.


    Gruß maxe

    Hallo miteinander.


    Ich habe ein problem bei meinem favorit 3 allrad. Genauer wollte ich das Getriebe abflanschen. Das ging auch soweit, bis die sperre/verriegelung des Krichganges im weg war. Also ich konnte das Getriebe ca 3 cm nach hinten fahren, dann liegt die sperre des Kriechgangs am gehäuse an. Die Sperre ist auf dem Schaltgestänge des 4,5 Gangs. Diese welle geht bis in den Teil wo die Hydraulikpumpe sitzt. Da ist dann auf der welle ein Zapfen, der dicker ist als die schaltwelle selber. Somit kann ich das nicht herrauszziehen. Muss man da den Stift herraus schieben, damit man das Dicke Teil abziehen kann? Aber meiner meinung nach bekommt man das fast nicht wieder zusammengabaut wenn es einmal drausen ist, oder ? Die stelle ist nur schwer zugänglich. Weiß vielleicht jemand eine lösung zu diesem Problem?

    Danke im Voraus
    Gruß Maxe