Posts by dieselross f15

    Hallo,

    habe vorhin mit meinem Mechaniker telefoniert und ihn gefragt ob er damals die Kompressionshöhe gemessen hat, er meinte die waren identisch. Ich hatte da damals nicht drauf geachtet aber er Gott sei dank. Ich habe 0,85iger Elring Kopfdichtungen verbaut. Original habe ich jetzt herausgefunden das sie 0,65 sind. Ich habe jetzt mal rumgeschaut und telefoniert 0,75 habe ich jetzt gefunden wenn die sich noch etwas drücken müsste ich fast auf die 0,65 kommen. Kleinere Kopfdichtung heißt ja normal mehr Verdichtung soweit ich das nachlesen konnte. Ok werde Dichtung 3 die eh nicht so richtig dicht ist nach außen tauschen gegen eine 0,75iger. Hoffe wenn ich noch mal 50-70 h gefahren bin das der Motor sich dein langsam eingelaufen hat. Aktuell hat er 50h.

    MFG

    Andre

    Hallo,

    nein die Kompressionshöhe wurde nicht mit den alten verglichen. Zylinder 3 hat damals trotz der guten Kompression nach unten durchgelassen deswegen haben wir das ganze raus und bei 6000h war ich halt der Meinung wenn schon den schon dann machen wir das ganze gleich neu. War wohl ein Fehler wie es scheint. Sind diese Buchsen mit Kolben von Michaelis Motoren wohl schlecht hat jemand damit Erfahrung?

    Mfg

    Andre

    Hallo,

    die Pumpe war bei einem Fachmann von Bosch der macht das seit 40 Jahren der war heute da weil ich meinte da stimmt was nicht Förderbeginn passt usw. passt. Düsen hat er auch gemacht billige Sachen verbaut er nicht. Der Motor springt an aber er raucht die ersten Minuten etwas weis dann ist es weg verbraucht aber kein Wasser und pumpt nichts hin und her. Druckverlust werde ich mal bei nächster Gelegenheit prüfen.

    Hallo,

    die Buchsen und Kolben habe ich von Michaelis Motoren ich glaube DEL stand drauf sind Schwarze Buchsen. Ich hoffe das ist Qualität was sie mir geliefert haben. An den Köpfen wurden neue Ventile eingebaut mit Führungen ein Kopf soweit ich das noch weis wurden die Ventile tiefer gesetzt letzte Ausbaustufe. Kompression wurde Kalt gemessen Zylinderkopf wurde mit 150NM angezogen und auch noch Kontrolliert. Buchsen Vorstand haben wir damals natürlich gemessen wir hielten 0,05mm. Gemessen haben wir dort wo die Vorglühstifte stecken mit passenden Adaptern das gerät weis ich nicht wie heißt gehört meinem Kollegen hat 4 oder 500 Euro gekostet damit habe wir den Motor Vorher auch getestet. Er sagte mir das wäre ein Gerät für Werkstätten Profibereich ist LAMA. Batterie ist neu.

    Allerdings das mit den Kopfdichtungen hat niemand dran gedacht wie stark unterschiedlich gibt es die und wie kann ich das messen ich habe die normalen damals bestellt. Mir ist schon klar wenn das nicht stimmt das es Probleme gibt. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

    MFG

    Andre

    Hallo zusammen,

    ich möchte mal gerne wissen wieviel ein neu gemachter MWM Motor hat oder von Werk aus hatte. Ich habe nämlich ein Problem und zwar haben wir bei meinem Farmer 2DE im letzten Jahr den Motor überholt => Pleul ausgerichtet oben und unten mit neuen Lagern versehen, neue Kolben mit Buchsen, Zylinderköpfe sind auch überholt von Motorenschleiferei. Dichtungsätze sind von El-Ring. Düsen neu gemacht sowie ESP überholt. Jetzt haben wir nach ca. 50Stunden die Kompression geprüft und das schlechte Ergebnis von nur 24 bar 1&2 3 23 bar Zylinder 3 haben wir einen Fehler gefunden die Kopfdichtung hält nicht ganz dicht bildet ab und an feine Bläschen von Kühlflüssigkeit nach aussen obwohl sehr gründlich gearbeitet wurde. Diese Kopfdichtung werden wir noch mal ersetzten durch eine neue. Mit wieviel NM zieht ihr die Köpfe fest? Vor dem überholen hatte ich 25,5 24,5 25,5 die Köpfe waren aber zu dem Zeitpunkt verschlissen Buchsen und Kolben hatten ca. 6000h. Mir und meinem Mechaniker ist das ein Rätsel warum das so ist. Ein guter Bekannter meinte die hätten normal 28-30bar stimmt das ? Kann sich Kompression erhöhen durch einfahren. Früher sagte man ja gute 100-150h .

    Hoffe mir kann jemand Auskunft geben.

    Gruß

    André

    Hallo,

    ich muss sagen wenn du den Motor vernünftig gemacht hast d.h. Kolben Buchsen überholt Pleullager Kopf, Einspritzdüsen, Glühkerzen gemacht hast. Liegt es sicherlich am Einspritznocken bzw. Rolle. wenn da was nicht in Ordnung ist geht der schlecht an. 1 Der Förderbeginn muss bei beiden passen, 2 der Nocken sollte nicht verschlissen sein bis zum letzten, 3 sind die Rollen I.O wichtig auch ist die ESP selbst überholt. Das einzustellen und evtl. auszutauschen ist zwar keine einfache Arbeit und nicht ganz billig aber es lohnt. Ich habe es damals bei meinem F15 gemacht Nocken war total hinüber Rolle auch, natürlich habe ich auch die Pumpe selbst überholen lassen. Heutzutage bekommt man das ja wieder neu oder überholt. Ich habe einen neuen Nocken mit neuer Rolle verbaut, das einstellen ist aber eine Sache für sich aber im Werkstatthandbuch steht drin wie es geht ein guter Mechaniker kann damit was anfangen und das auch einstellen. Mein Mechaniker und ich haben bei mir zwar recht lange gebraucht bis wir das richtig eingestellt hatten aber man merkt das im Durchzug sehr und auch am anlassen.

    Hallo,

    ich schätze mal wie Uli sagt das die Sitze stark verkokt sind, der Schlepper musste beim Vorbesitzer ( auch Erstbesitzer ) die letzten 15-20 Jahre nur leichte Arbeiten mit dem Frontlader verrichten. Als ich ihn kaufte war in der Schaufel noch der Schmutz der im Hof zusammengekehrt wurde und etwas Erde. Bei mir muss er halt im Wald ran und auch die schweren Zugarbeiten verrichten. Ja die Köpfe kommen runter mit nur 4 wird dann begonnen. Aber ich werde sie egal wie gleich machen lassen, vielleicht reicht ja ein einschleifen der Ventile völlig aus.


    Gruß

    André

    Hallo,

    haben heute noch mal Kompression geprüft, irgendwas ist letztes mal Schiefgelaufen! Heute hat ein Kollege von mir Landmaschinenmechaniker noch mal geprüft Zylinder 1 24 bar 2 25 bar 3 22bar und 4 20bar ! Anschließend haben wir eine Druckverlustprüfung bei Zylinder 4 gemacht. Der Motor bläst in den Ansaugtrakt. Einlassventil hat Probleme ( Verschleiß Sitz Ventiltrieb ) deutlich zu hören im Luftfilter, deswegen das Problem mit dem Luftfilter. Ventile sind passend eingestellt. Er meinte Köpfe runter sobald wie möglich da diese alle einer Überholung nötig haben. Unterbau scheint nichts zu haben aus dem Ölmessstab kommt kaum Luft bei dieser Prüfung. Er bläst im übrigen auch wenn er läuft nichts merkliches zur Motorentlüftung raus. Vielen Dank für eure Antworten Tipps usw. 6-8 Wochen muss er jetzt noch durchhalten bis zur Überholung also ca. 20-25h. Schlepper hat im übrigen knapp 5100h dann, wie lange haben bei euch die Köpfe bis zur ersten Überholung gehalten ?

    MFG

    André

    Hallo,

    haben jetzt Kompression geprüft aber irgendwie kann das nicht sein Zylinder 1 und 2 42bar 3 und 4 38 bar, das ist ja viel zu hoch an was kann das liegen. Das gibt's doch gar nicht oder ? Motorentlüftung komplett frei wie neu. Ich versteh das nicht der muss doch irgendwo einen defekt haben? Der Motor verbraucht weder Öl noch Wasser noch vermischt er das? Hatte jemand schon mal so ein Problem und weiss an was das liegen kann oder liegt?

    MFG

    Andre

    Hallo,

    habe heute den Luftfilter überprüft Filter sitzt richtig drin, öl habe ich heute auf normalstand gebracht wieder. Rohre überprüft alles soweit in Ordnung kein Loch etc. habe jetzt die Spanner etwas strenger gemacht. Mal sehen was er die nächsten Tage so macht.

    Hallo,

    der umbau besteht aus einem Original Krümmer vom Farmer 5S der Auspuff stammt wahrscheinlich von einem Radlader jedenfalls passt er ohne Probleme drauf durchlass ist sehr gut.

    Die Dichtung vom Luftfilter ist die Original die sitzt super, er verliert das öl sobald er abgestellt ist der Luftfilter war vor 10h auf normal aufgefüllt jetzt ist er fast leer. Das qualmen war vor dem umbau auch nur es wird mehr. Der Farmer wurde 20jahre lang nicht viel genutzt der Traktor hat 5000h gelaufen als ich ihn kaufte der ist aus erster Hand gewesen. Bei mir muss er halt jetzt etwas arbeiten. Ich werde mal die Tage Kompression prüfen mal sehen was da raus kommt ob dort noch alles stimmt.

    Hallo,

    ich habe den Traktor erst 1,5 Jahre wie ich ihn gekauft habe habe ich den Luftfilter gleich nach dem Kauf ordentlich gereinigt, nach einem halben Jahr noch mal. Überfühlt habe ich ihn nicht das war meine erste Vermutung. Ok dann werde ich mal den Ansaugtrakt nach hinten vom Motor mal abbauen. Oh das mit dem Spritverbrauch ist gut das du die Abgasanlage ansprichst ich haben von unten Auspuff nach oben Auspuff umgebaut, es ist ein grösserer Auspufftopf drauf im Moment also mit mehr durchlass, macht das was aus? Qualmen ist unter last viel mehr geworden !

    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit bläst mein Fendt Farmer 4SA Öl aus dem Luftfilter. Zwar nicht viel aber normal ist das ja nicht. Es fällt im Stand auf sobald er gearbeitet hat und abgestellt wird tropft das öl raus. Dichtung ist soweit in Ordnung sauber ist er auch. Er qualmt auch ganz schön muss ich sagen und er Verbraucht auch 1,2 Liter mehr Sprit als üblich. Ich hab den schon oft ausgelitert normal hat er immer 3,65liter pro h gebraucht. Jetzt braucht er auf einmal für die selbe Arbeit selben Strecken selbe Last 1,2 Liter mehr spich 4,85Liter. An was könnte das Liegen, könnte das mit dem erhöhten Verbrauch ein den Düsen liegen?

    Hoffe mir kann jemand mir weiterhelfen. vielen Dank.

    Mfg

    André