Posts by Chris_84

    Hi Chris ,
    es ist genau der Seilzug den du beschreibst. Dann hoff ich mal das ich den Schalthebel noch bekomme. Der hydraulische Aufzug ist der wo über den Kraftheber verbunden ist.


    Danke Christian.

    Hi,
    hast du dann auch den Ausrückhebel in dem das Seil eingehängt wird ?
    Nachdem wir sowohl einen fix2 als auch einen Farmer 1Z haben kann ich nur sagen, dass die Teile wie z.B. der Lenkstock-Hebel identisch sind. Vielleicht vergrößert das dein Suchfeld. Die fix-Schlepper wurden oft als Grünland-Schlepper genutzt. Dürfte es viele mit Mähwerk gegeben haben.
    Wegen dem Aufzug: ja dann kenne ich den Mechanismus ;)
    Gruß
    Christian

    Hallo Peter,
    ich kenne den 5S jetzt nicht, aber die Federn sitzen gewöhnlich unter der Abdeckung vom Schalthebel.
    Vielleicht hilft dir dieser Thread weiter (vom Prinzip her) - kann beim 5S natürlich anders sein. Das weiß ich leider nicht:


    Arretierungsfedern


    Bei meinem fix2 musste der komplette Hydraulikblock runter, weil der zugleich die Abdeckung vom Getriebe und damit der Schaltung darstellt. Bei mir war es so, dass der 1. Gang gar nicht drinnen geblieben ist. Der fix hat die liegende Schaltung, sprich der Hebel ist immer wieder nach unten in den Leerlauf gefallen. Der 4. Gang war auch nicht sonderlich stramm. Nach dem Tausch der Federn/Kugeln geht jetzt alles wieder schön stramm. Vorher wusste man gar nicht so recht, ob der Gang korrekt eingelegt ist.


    Wenn es die Federn/Kugeln sind, dann ist es kostentechnisch ne Kleinigkeit.


    Vielleicht hat hier jemand im Forum eine Explosionszeichnung oder ähnliches.
    Gruß
    Christian

    Hallo,
    ich habe vor kurzem erst ein gebrauchtes Mähwerk von einem fix2 demontiert und verkauft.
    Der Hebel am Lenkrad betätigt ja über einen Seilzug den Ausrückhebel an der Mähwerkskupplung vorne an der Riemenscheibe -> Messer läuft.
    Denke mal, den wird es so einfach nicht mehr geben, aber vielleicht hat hier im Forum ja noch jemand etwas passendes rumliegen. Ansonsten mal die Teilehändler abklappern ob die noch was gut gebrauchtes haben.
    Hydraulischer Aufzug heißt über das Gestänge mit dem rechten Hubarm vom Kraftheber verbunden ? Oder hat das Mähwerk einen eigenen Hydraulik-Kreis ? (kenne ich nur annähernd vom Farmer 2D).
    Vermute das erste ...
    Gruß
    Christian

    Hallo Claus,
    das klingt nach mächtig viel Arbeit.
    Verputzen steht bei uns auch noch innen an. Außen ist soweit fertig.
    An Zement wird bei uns auch nicht gespart - was man ab und an zu spüren bekommt :) . Aber wie du sagst: Wenn schon was gemacht wird, dann richtig.
    Wird aber langsam mal Zeit, dass wir da mal fertig werden. Der Winter lässt da allerdings grade auch nicht alle Arbeiten zu.
    Aber zu tun gibt's ja immer etwas - von daher wird's nie langweilig ;)
    Gruß
    Christian

    also der Tank ist in etwa halb voll. In den fix passen lt. meiner Info ca. 30 Liter.
    Dann werde ich das mal beobachten und zum geeigneten Zeitpunkt nachtanken bzw. noch etwas Sommerdiesel aus dem Tank entnehmen, damit mehr Winterdiesel reinpasst.
    Wäre meine Werkstatt schon soweit fertig, dann könnte ich ihn mal paar Tage reinstellen und "auftauen lassen" ... Immerhin kommt in Kürze das Tor rein, dann sind zumindest schonmal alle Öffnungen verschlossen (Fenster, Türe, Tor). Der Kamin wartet auf seine Inbetriebnahme :) .
    @Claus: Wie weit bist du eigtl. mit deiner Gerätehalle ? Geht's voran ?
    Gruß
    Christian

    Hallo Claus,
    danke für die ausführliche Info !
    Normalerweise bin ich da auch dahinter, dass im Herbst Winterdiesel in den Tank kommt. Mir hat das einmal gereicht, als wir im Winter mit unserem Farmer 1Z liegen geblieben sind.
    Nur dieses Jahr war irgendwie immer was anderes. Winterdiesel habe ich auch immer ne 20L-Kanne vorrätig. Es scheiterte quasi am Einfüllen ...
    Würdest du empfehlen, trotzdem mit Winterdiesel aufzufüllen für den Fall dass es milder wird und danach nochmal kalt oder erstmal gar nichts einfüllen bis es wieder aufgelöst ist ?
    Ansonsten würde ich mal die Füße still halten, wie du sagst ;).
    Gruß
    Christian

    Hallo Claus,
    ja das habe ich eben auch gelesen. Am Besten nichts machen und warten bis es wieder milder wird.
    Nachdem er sowieso jetzt nicht gebraucht wird, lasse ich ihn einfach stehen.
    Ist es dann trotzdem ratsam, den alten Diesel mal abzulassen und komplett frischen einzufüllen ?
    Die Paraffine sind ja meines Wissens auch für die Schmierung der EP notwendig. Die werden sich ja beim Auflösen nicht direkt wieder mit dem Rest vom Tankinhalt mischen oder ?
    Verkraftet der Dieselfilter das auch ohne Probleme, oder sollte man den nach dem "auftauen" wechseln ?
    Gruß
    Christian

    Hallo zusammen,
    mir ist leider aus Zeitmangel ein Missgeschick passiert.
    Ich habe vergessen, meinem fix2 rechtzeitig Winterdiesel einzuflößen. Nachdem es letzte Woche so extrem kalt war, hat der Diesel im Tank begonnen, auszuflocken.
    Habe jetzt schon eine weiße Schicht am Boden vom Tank.
    Das nachfüllen von Winterdiesel habe ich jetzt erstmal gelassen. Habe dazu einiges im Netz gelesen, wie man die Geschichte wieder entfernt bekommt.
    Was wäre aus eurer Sicht die präferierte Lösung ? Löst sich das Zeugs mit nem Schluck Benzin (Tank ausspülen) oder wirklich nur bei Wärme ?
    Da fehlt mir momentan noch der geeignete Raum, um dem fix da mal 1-2 Tage einzuheizen (Werkstatt ist noch im Rohbau).
    Denke mal der Dieselfilter sollte bei der Aktion auch neu rein (ist nicht mal ein halbes Jahr alt, aber gut ...)
    Danke für eure Tipps, wie man den Schmodder wieder rausbekommt.
    Gruß

    Hallo,
    ich habe wieder mal eine Frage zum Thema Motorenöl:
    Ich möchte die Öle von meinem fix2 wechseln und will dem Motor und der Hydraulik 15W-40 gönnen.
    Gibt es beim 15W-40 Unterschiede hinsichtlich Qualität oder Spezifikationen ?
    Ist das immer für Benzin- und Dieselmotoren geeignet oder muss man da etwas beachten ?
    Wie lange ist Öl (z.B. im größeren Gebinde) haltbar hinsichtlich der Zusätze ?
    Hat jemand eine Empfehlung hinsichtlich Hersteller ?
    PS: Ich will nicht eine weitere Diskussion über Ein- und Mehrbereichs-Öle lostreten ! ;)
    Danke für eure Tipps !
    Gruß
    Christian

    Moin moin,
    danke für die Werte ! D.h. Motor verschlissen oder kann man den noch ein wenig fahren ? Ich habe schon so einiges im Netz gelesen, wo von 18 bar etc. bei manchen Schleppern die Rede war.
    Neue Kolbenringe sollen ja nur die halbe Wahrheit sein. Müsste dann denke ich das komplette Programm gemacht werden.
    Das mit der Agilität meinte ich eigtl. in meinen vorherigen Posts. Vielleicht habe ich das richtige Wort nur nicht gefunden :D .
    Gruß
    Christian

    Hallo F12 und Märzhase,
    also:
    auf dem Motorblock links steht KD211Z (der eingegossene Schriftzug), deswegen bin ich da leicht verwirrt. Da es aber ein luftgekühlter ist, müsste es ja dann der AKD311Z - ergo: ist ein Direkteinspritzer - ergo: hat keine Vorglüheinrichtung.
    Ventile wurden letzten Sommer eingestellt - allerdings war der Motor da nicht kalt sondern betriebswarm. Vielleicht war das nicht so genau wie im kalten zustand, dass da irgendwo noch Kompression flöten geht.
    Kompression wurde ja von meinem Monteur beim Tausch der Düsen gemessen:
    Einmal 23 und einmal 24 bar (was lt. ihm nicht die schlechteste ist).
    Was ich noch nicht probiert habe ist die Kaltstarteinrichtung auf den Zylinderköpfen wo man eine Mischung aus 50% Diesel und 50 % Motorenöl einflößen kann.
    Was mich nach dem Düsentausch eben noch stutzig macht ist der "feuchte" Auspuff beim Kaltstart. Das hatte er meines Erachtens vor dem Düsentausch nicht. Mein Monteur kommt heute nochmal vorbei und lässt ihn selbst mal an.
    Gruß und danke nochmal für´s Raussuchen der Daten ! :)
    Christian

    Hallo Märzhase,
    super ! Schon mal vielen Dank fürs Nachschauen !
    Mich würde das halt wie von F12 beschrieben mit der Kompression etc. interessieren.
    Vielleicht hast du in der Richtung etwas für mich.
    Gruß und danke im Voraus ! :)
    Christian

    Moin,
    F12 : d.h. der Motor ist fertig ? Ich bin mir mit dem Motor etwas unschlüssig. Am Block steht KD211Z. Hat der dann vielleicht andere Werte als der 311Z ?
    centauro.eml : Danke fürs Angebot ! Am Freitag kommt mein Monteur nochmal vorbei und will ihn selbst mal starten um das Verhalten zu beurteilen.
    Vielleicht komme ich nochmal aufs Angebot zurück.
    Gruß
    Christian

    Servus Günter !
    Herzlich Willkommen im Forum !
    Mit dem GT hast du ja das Richtige Fahrzeug zum Holz-Machen !
    Hast du am GT eine Winde ? Würde mich interessieren.
    Gruß aus Unterfranken
    Christian

    Moin,
    ich dachte die Verschleissgrenze liegt bei unter 20 bar, alles was darüber ist ist brauchbar !?!
    40-50 bar ? Aber dann nur wenn er läuft oder zeigt der das wirklich auf der Uhr an ?
    Das mit der Mehrlochdüse beim D322-2 ist mir bekannt. Der 1Z ist auch wirklich ein Kaltstart-Künstler bei guter Batterie.
    Gruß
    Christian

    ich habe da auch sehr widersprüchliches gehört. Die einen sagen: es gibt kein schwarzes Folgekennzeichen - somit muss der Anhänger auch eine eigene Zulassung + TÜV haben.
    Der Kollege von der Zulassungsstelle meinte allerdings, lassen Sie sich ein schwarzes Folgekennzeichen prägen und machen sie es an den Anhänger. So gesehen hab ich das Gleiche Ergebnis ;)