Beiträge von Farmer 1z FL

    Moin


    Mir Persönlich ist das etwas zu Heikel mit dem HDreiniger in den Öhlkühler zu halten, ich kann mich nur Wolfgang anschließen Druckluft und für hartneckigen Dreck gibt es so Spiralförmige Drahtbürsten, damit kann man da auch gut mal durchziehen. Am wichtigsten ist jedoch das da kein Öl ist an dem der Dreck haften kann, ich mache das Halbjährlich, aber eher zur Kontrolle, denn selbst nach 100 Stunden Einsatz kommt da bei meinem 1z der ja fast noch unter Landwirtschaftlichen bedingungen läuft fast nix zusammen.


    Gruß Tim

    Moin


    2 Farner 1z, beide 65 Angemeldet, aber einer wird 64 gebaut worden sein. Der 64er war schon immer hier oben in Westfalen und wurde schon mal in komplett Grün umgepinselt worden und hat von mir für die 300km Tour nach Eckernförde ein Verdeck spendiert bekommen. Da er die 10000 Stunden schon überschritten hatte hab ich dann zum Arbeiten den 2. Aus Bayern geholt. Dieser ist sehr schön patiniert und verfügt über Mähwerk, Verdeck und Baas Frontlader. Eigentlich suchen ich noch einen mit Doppelkupplung.


    Zu deinem Auspuff kann ich wenig sagen, da musst du mal bei Granit Parts gucken welcher vom Rohrdurchmesser her passt und dann vielleicht etwas vergleichen.


    Gruß Tim

    Moin


    400 Umdrehungen sind meiner Meinung etwas weniger, 600 darf er schon laufen. Ist dein Frontlader mit einfachwirkenden Zylindern an ein Doppeltwirkendes SB7 angeschlossen?

    Wenn du dann über die Schwimmstellung hinaus drückst muss das Steuergerät gegen einen Stopfen drücken, somit pumpt die Hydraulikpumpe das Öl nicht mehr im Kreis oder in einen Zylinder sondern gegen den Stopfen, das geht natürlich immer Schwerer bis der Motor abwürgt, für diesen Zweck ist ein Druckbegrenzungsventil DBV verbaut das den maximalen Hydrauliköldruck auf 195 Bar begrenzt und darüber hinaus gehenden Druck in den Öltank abführt.

    Also entweder ist wirklich die Standgasdrehzahl zu gering oder dein DBV ist defekt.


    Gruß Tim

    Moin


    Ich hab schon öfter gesehen das jemand das nach unten führende Rohr vom Krümmer mit einem 180 Grad Bogen nach oben umgelegt hat und da dann einfach einen Standart Schalldämpfer vom 300er oder sonstwas drauf geschraubt hat. Aber ob das alles so abgenommen ist weiß ich nicht. Du könntest ja auch einfach den alten Schalldämpfer abschneiden, den Krümmer umdrehen und ein Loch in die Haube bohren und da dann den Schalldämpfer drauf setzen. Wie du es auch machst, versuch aber es nicht nur über den Krümmer zu fixieren sondern noch irgendwo abzustützen.


    Aber schön sieht das nicht aus bei den Rundhaubern den Auspuff durch die Haube zu legen, und wenn das Loch in der Haube ist, ist sie kaputt.


    Gruß Tim

    Moin


    Die letzten Tage ging es wieder vorran, wir haben wieder Stahlträger für die Kranbahnen geholt und zurecht geschnitten, dann erstmal alle möglichen zusammengesammelten Bauteile für die Kranbahnen durchgeschaut, die Laufrollen gangbar gemacht und viel kleinkram. Dann kam Mittwoch gegen 16 Uhr das Holz, der Fahrer war begeistert, auf der Baustelle die er vor uns angefahren hatte musste er 3 Stunden warten bis denn mal einer kam der ihn abladen durfte, die anwesenden Maurer fühlten sich da nicht zuständig :thumbdown:Naja wir hatten unser Holz und der erste der 2 laut Wetterbericht trockenen Tage war umX/


    Donnerstag ging es denn mit 3 Mann dabei, die Sparren und Deckenbalken sägen und die Deckenbalken plazieren.


    Heute morgen wollten wir noch schnell los bevor der LKW mit den Dachfannen kommen sollte. Tja wir saßen noch nicht im Bully da war er schon da8)


    Und hat meine Trecker eingesperrt||


    Danach haben wir die Böcke geholt und die erste Firstfettenhälfte hingelegt und die ersten Sparren montiert.


    Gegen Abend hatten wir dann die meisten Sparren montiert.


    Gruß Tim

    Ist Fronthydraulik und Frontzapfwelle bei einem GTS normal? Dachte sowas gab es nur bei GTW's?

    Zudem fallen mir momentan keine sinnvollen Tätigkeiten für die Frontzapfwelle ein ^^


    Fendt GTS 231

    Moin


    Also die Fronthydraulik gab es glaube nur bei den Kommunalen 231GTS. Sinnvolle zwecke gibt es aber auch schon, Frontscheibenmähwerk, Kehrbesen, eventuell Holzspalter oder Wippsäge für die, die mit Winde in den Wald fahren und direkt verarbeiten wollen.


    Gruß Tim

    Moin


    Ja unser Wolfi, früher war er hier deutlich aktiver, und hat mit seinen Geschichten so manchen Unmut erregt, ich bleibe da gelassen, der wohnt weit genug weg und ich habe in der hinsicht meinen eigenen Spezialfall im Nachbarort.

    Ich kann mich noch dran errinnern vor 6 oder 7 Jahren hatten wir mal 2 Winter mit 30cm Schnee bei uns, alle sind überforsichtig gefahren, manche sind halt trotzdem im Graben gelandet, dann geht man zum Bauern und für eine Kleine Spende zieht der einen wieder raus. Wir Kinder hatten eine mords Gaudi mit 9 Schlitten hinterm 1z duch die Feldwege und während dessen noch ne Schneeballschlacht angezettelt. Irgendwann kam dann eine Stelle wo der Schnee so hoch lag das der 1z nicht durch kam:wacko:, danach war mein Weltbild in Punkto unaufhaltsamer Trecker etwas korrigiert;), ich würde mich über 10 bis 20cm freuen, da müsste ich nicht mal auf den Winterdienst warten, mein T4 hat genug Bodenfreiheit um darunter durchkriechen zu können, das sollte für den Schnee auch gehen, und genug Lebensmittel sind auch im Haus, also alles Harmlos 8o

    Ich schau mir so furchtbar gerne an wie alle anderen damit überhaupt nicht zurecht kommen, bloß komme ich nicht damit zurecht das ich keinen Schnee um mich herum habe ;(


    Gruß Tim

    Moin


    Also hier in Löhne regnet es seit Tagen, alles ist schlammig und langsam steigt das Grundwasser um unseren Keller, da die Einfahrt und die Abflüsse noch nicht fertig sind wird uns der Keller in 2cm absaufen, ich fürchte schon das wir wieder einen Pumpschacht zum absenken graben müssen.

    Die nächste 2 Tage soll es trocken sein und wir kriegen das Holz für das Dach geliefert, mal sehen wie weit wir kommen.


    Gruß Tim

    Moin


    Der GTW ist ja ganz schön, mir persönlich würde der aber nicht gefallen, Der hat schließlich den Vorderwagen vom 345er GT somit dürften die ganzen Zwischenachsgeräte der kleinen 200er nicht passen, das würde mir stinken.


    Gruß Tim

    Moin


    Für nächstes Jahr haben meine Kumpel ein privates Treffen mit dem Schwerpunkt Miststreuen in Planung. Mein Fuhrpark umfasst mittlerweile fast alle für die Landwirtschaft relevanten Arbeitsgeräte, bloß Mulcher, Kartoffelroder, Mähdrescher und eben ein Miststreuer fehlten noch. Das ist ja doof dachte ich mir und fing an bei ebay das Angebot zu sondieren und mir vorzustellen was es werden sollte. Da viel mir ein das mein Kumpel mir mal einen Tebbe 3,2 Tonnen Auflaufgebremsten Miststreuer geliehen hatte und der Ideal an den 1z Passte.



    Bloß war in 3 Monaten nur einer zu finden, der war dann auch noch zu teuer und stand hinter Berlin. Also mal geguckt wer sonst noch 3,2 Tonner mit Auflaufbremse gebaut hat, aber das Angebot war mager. Dann bin ich durch Zufall bei meinem Kumpel Malte gewesen, der wollte seinen Heidenia Super abgeben und hatte Interresse an meinem Holder ED2.



    Gut der Super war nicht perfekt, den Boden muss ich neu machen und er hat leider keine Originaloptik mehr, aber Technisch erfüllt er alle Wünsche und den Rest kann man ändern also wurde er gegen den Holder der eh nicht in meinen Fuhrpark passte getauscht. Und so bin ich zu einem Miststreuer gekommen, ich denke aber das ich auch weiterhin lieber auflade da man dabei im Anschluss weniger Putzen muss8o


    Gruß Tim

    Moin


    Tja als Trennungskind muss man sehen wie man klar kommt, bei meiner handelt es sich um den Typ DD 6 den die Phoenix Nähmaschinen AG Baer und Rempel aus Bielefeld ab 1921 gebaut hat.


    Jaja, so langsam scheinen unsere Mitglieder hier ins Alter zu kommen und das Forum wandelt sich zum Nähmaschinenforum:thumbsup:;)

    Schade, dass Fendt damals nicht auch Nähmaschinen hergestellt hat. Apropos, sammelt eigentlich schon jemand die Hochleistungs-Gelenkspindel-Bohrmaschinen, die Fendt mal konstruiert hat?:/


    Da ich meine Werkstatt bis auf die Drehbank neu einrichten muss, könnte ich mir das vorstellen, allerdings bin ich da prakmatisch, ich nehme was gut und greifbar ist. Marken sind mir da recht egal, hauptsache qualitativ hochwertig.


    Gruß Tim

    Moin


    Ob das wohl klappt wenn man die auf Zapfwelle umbaut und sich dann einen längeren Riemen mit Fußbetätigtem Spanner besorgt oder eine Flachriemenscheibe und einen Stamo an die Nähmaschiene Konstruieren, dann muss sie zwar raus, aber da könnte man auf Treckertreffen ja maßgeschneiderte Vorhänge für Bau- und Wohnwagen mit Fertigen, das wird ein Hingucker, ich wittere schon viel Arbeit auf mich zukommen ||


    Gruß Tim

    Moin


    Ich amüsiere mich riesig über eure Beiträge:thumbup:

    Aber das ganze hat einen ernsten Hintergrung, meine Oma kann einfach nicht mehr gut genug gucken und wegen jeder Kleinigkeit zu Muttern zu fahren ging mir auf die Nerven, man muss ja auch mal an die Umwelt und vorallem den Verschleiß bei Kurzstrecke denken. Das ist Uromas Nähmaschiene die nach ihrem Tod einfach im Keller abgestellt wurde. Der Faden war sogar noch in der Nadel, nachdem dann alles vom Staub befreit war und überall ein Tropfen Öl seine Wirkung zeigte konnte es auch schon losgehen. Bloß das mit dem langsam klappt nicht so gut weil das Schwungrad zu wenig Masse hat, da muss ich wohl eins meiner 16 Zoll Radgewichte Opfern.


    Gruß Tim

    Moin


    Ich würde sagen das ist die moderne Form der natürlichen Auslese, wer nicht hören will muss blechen:D ich hätte am Fendt einen Schlauch am Luftfilter montiert und oben am Verdeck angetüdelt und schnell den Auspuff nach oben montiert und hätte mich über jeden doof guckenden Touristen Königlich amüsiert8o Man gut das ich Zuhause nie Wasser in der Menge bekomme, sonst würde ich den Blödsinn wirklich machen und müsste ständig gegen den Rost Kämpfen||


    Mein Tagesbild von Gestern ist auch schon ein Oldi, wenn auch eher für indoor:P



    Gruß Tim