Beiträge von Farmer 1z FL

    ... und den Beutel für eine Kolekte parat halten, selbst der Tod ist nicht umsonst, man musste ja vorher leben;)

    Wenn man danach geht muss ich da noch einen Stromzähler mit Münzeinwurf montieren8o und eine Kamera damit man auch sieht was die Strategen da so treiben, das wird noch vom Nebengewerbe zum Hauptgewerbe, Mähdrescher passen ja auch rein:pinch: dann werde ich ja doch noch LaMa für Altmetall.


    Gruß Tim

    Moin


    Wenn der Schoppen warm und trocken ist werden erstmal meine Trecker durchrepariert, und danach wird das Maschinen Sortiment erweitert, aber ne Schmiede wird es wohl mangels Platz nicht geben, höchstens ne Feldschmiede die dann hervor geholt wird wenn sie benötigt wird. Ne Fräse ist in Planung aber alles auf einmal kann ich mir auch nicht leisten, aber wenn ich erstmal 40 Quadratmeter für meine Werkstatt zur Verfügung habe kann ich anfangen sie vernünftig einzurichten. Ich bin auch noch in versuchung eine Hebebühne für den Bully einzubauen, spätestens dann brauche ich einen Kalender um die ganzen Leute die da Schrauben wollen in Reihe zu kriegen :/


    Gruß Tim

    Bodenheizung =O

    Moin


    Der Anschluss ist im Keller zwar nicht vorgesehen, aber wenn die Rohre schon mal drin liegen kann das für die Zukunft nicht schlecht sein, wer weiß was noch kommt :/ im Obergeschoss wird sie auf jeden Fall genutzt um die Werkstatt im Winter Frostfrei zu halten, wenn man dann Schrauben will schmeißt man grad den Bullerjan an und kann bei angenehmen Temperaturen Schrauben, mit Kran, Drehbank, Schweißecke und was das Schrauberherz noch so begehrt.


    Gruß Tim

    Moin


    Sonnenblumen kann man auch Pflanzen, kann man verkaufen und wenn man nur eine Selbstpflückkasse ans Feld stellt oder sie an den örtlichen Blumendealer verkauft. Die kann man über den Winter stehen lassen für Vögel und andere Tiere und im Frühjahr mulcht man die Lehrgefressenen Stiele kaputt und Pflügt sie unter.

    Moin


    Das mir den Erbsen zwischen Kartoffeln und Winterweizen verstehe ich auch nicht :/ das macht ja Höchstens bei Frühkartoffeln Sinn. Ich würde dir auch grundsätzlich dazu Raten verschiedene und möglichst alte Kartoffelsorten zu Pflanzen.


    Zum Getreide hab ich ja oben schon was Geschrieben, aber Unterpflügen ist doof weil das ja wieder aufgeht:!:


    Guck doch einfach mal die Diversen Selbstversorgervideos und Berichte auf YouTube, da kann man auch immer Ideen klauen.


    wenn du noch einen altmodischen Kuh oder Schweinebauern hast konntest Du auch Rüben anpflanzen als Tierfutter.


    Nach der Ernte würde ich auch ein paar Hühner über den Acker jagen, vielleicht sogar schon in den wachsenden Kartoffelbestand, die Viecher kratzen dir das Unkraut weg und fressen alles mögliche Getier, das ist nur so ein Gedankenspiel von mir aber ich würde das mal probieren wollen :/



    Gruß Tim

    Moin


    Also da es sich um ein Hobby handelt und wir alle Traktoren haben dürfen die auch Artgerecht eingesetzt werden, da ich die Geräte habe benutze ich sie auch wenn ich nur 20m machen muss.


    Die Dreifelderwirtschaft würde ich auch machen, 1/3 Kartoffeln, und die anderen beiden Drittel dann was anderes, gibt ja genug Gemüsesorten, Zwiebeln, Möhren, Erbsen, Bohnen...... Für Getreide ist die Fläche ja meist zu klein, es sei denn man hat noch jemanden im Ort der so kleine Flächen bewirtschaftet, vielleicht sucht euer Treckerverein ja auch ne Fläche um Getreide für Dreschvorführungen anzubauen. Da ist eben Kreativität gefragt, vielleicht hat ja auch noch jemand einen Claas Europa oder du legst dir selbst einen Drescher zu8o


    Gruß Tim

    Moin


    Ackerbau ist ein sehr umfangreiches und komplexes Thema wo jeder seine eigene Meinung hat und es auch so viele Meinungen wie Landwirte gibt.


    Gegen Hanglage hilt es wenn man am Pflanzgerät eine Steuereinrichtung hat, oder eben einen Fendt GT.


    Uli , Das du schonmal eine Wiese hast ist gut, das du auch noch 2 Doofe gefunden hast die das Unkraut jähten und Kartoffelkäfer sammeln ist noch besser, was deine Frage zur Technik von 1956 angeht, da bin ich mir jetzt nicht sicher, die gezogenen Kartoffelschleuderroder gab es auf jeden Fall, und die Vielfachgeräte für Pferdezug auch, erste Dreipunktgeräte sicher auch, Cramer, Accord, Rau sind nur einige Hersteller, guck dich einfach mal bei ebay um, oder besser du gehst erstmal zu den nachbarlichen Hofstellen und guckst was noch an Altgeräten vorhanden ist.


    Gruß Tim

    Moin


    Ich habe das dies Jahr für meinen Kumpel gemacht, im Frühjahr Mist gefahren, keinen Pferdemist, soll viele Schädlinge enthalten. Dann hab ich gepflügt und dabei einen Packer mitgezogen, wenn man da den richtigen Wassergehalt erwischt ist der Boden anschlißend so schön fein gekrümelt das man direkt Pflanzen kann, was erstens Diesel spart und zweitens hält sich die Bodenverdichtung gering was gut ist da Kartoffeln lockeren Boden brauchen.


    Eine Fräse oder einen Grubber braucht man nur wenn man nach dem Pflügen grobe Kluten hat.


    Ich habe früher mit einem Accord Pflanzgerät gepflanzt und dann mit den Passenden Häufelkörpern aufgehäufelt. Das waren Dreipunktgeräte, geht auf graden, ebenen Flächen gut, in Hanglage ist das Suboptimal. Darum hab ich auf das Fendt GT System gewechselt, geht viel Besser da man Mannschaft, Gerät und Spurführung besser im Blick hat und schneller und besser handeln kann.


    Dieses Jahr war viel zu trocken, da wollte nicht mal das Unkraut wachsen, wenn ich da an letztes Jahr denke, da hab ich 2 mal gehackt und ein mal gehäufelt und dann war 4 Wochen dauerregen und danach stand das Unkraut unauslöschbar voll im Saft.


    Kommt also immer auch aufs Wetter an, was und wie viel man tun muss.


    Beim Ernten musste ich feststellen das unser Lemboden die Kartoffeln mit Schwingsiebrodern nicht gerne her gibt, Kettensiebroder will ich mal testen, Schleuderroder geht, macht beim aufsuchen aber viel Arbeit.


    Gruß Tim

    Moin


    Schraube tauschen tut absolut nicht not, Kupferdichtring kann man ausglühen und wiederverwenden, oder eben wechseln.

    Zöllige Stopfen wurden verwendet, weil das eben Standartware ist die man überall kaufen kann und auch überall als Ersatz bekommt.


    Gruß Tim

    Moin


    Sowas gab es bei uns auch, aber ich glaube es war ein Güldner:/ Euer boden sieht noch härter aus als bei uns, wir hatten ja auch unsere Probleme beim Pflügen und die Pflüge hatten einiges zu ertragen und es sind einige Bolzen und sogar Vorschäler abgerissen.


    Gruß Tim

    Jungs, mir einen Schlüssel abnehmen hilft nix, in Panningen war mein Schlüssel auch kurz verschwunden, ja und? Mit einem Schraubenzieher kann man auch viel in gang setzten8o und Türen abschließen hilft schon garnicht, ich hab das passende Werkzeug für jedes Schloss:saint:


    Gruß Tim

    Moin


    Gibt es schon, in Form eines sehnlichen Wunsches.


    Tim,

    wie wär's wenn Du Deine Aktivitäten in einem Bildband mit Kommentaren verewigst und einem Verlag anbietest.
    Ich könnte mir vorstellen dass dies ein Renner wird.

    Gut das es hier Zement in Hülle und Fülle gibt, mach bloß den Kopp zu sonst landest du noch in einem grauen beweguns- und Schallhämmenden Ganzkörperanzug.


    Gruß Tim

    Moin


    Naja, Die Pressen waren einsatzbereit und somit konnte das Wochenende kommen, ach ne ein Wagen fehlte uns noch wo wir die HD Bunde draufpacken konnten. Aber das war auch nicht weiter schwierig ich habe meinem Kipper ein Ballengatter gebaut und dann konnte es losgehen. Freitag Morgen wollte ich dann den GT rausholen und starten, ach du Schreck, seit März war der TÜV abgelaufen:pinch: Hubs:whistling: also noch schnell zum TÜV, der Doofkopp hat auch nix zu meckern gefunden außer das die hubzylinder der Pritsche seitlich spiel hatX/ das geht den doch garnix an.


    Gruß Tim


    Ps. Der GT wurde nur wegen der Doppelkupplung aus der Ecke geholt und der Ölpeilstab mit einem Lappen umwickelt damit er nicht tropft.

    Moin


    Das wochenende darauf war dann das Schlütertreffen in Häver angesagt. Mein Kumpel mit der Claas Maximum dem Zwischenzeitlich eine als Ersatzteilspender gedachte Claas LD Niederdruckpresse zugelaufen war:pinch: wurde zur Pressenvorführung eingeladen und wollte mit einem weiterem Kumpel daran Teilnehmen und der Rest von unserer Clique sollte das Stroh auseinander und in Reihe machen.

    Wie das so ist halten Pläne nur bis zur ersten Änderung :S die LD war zu durchgegammelt zum vorführen und unser Kumpel wollte dann doch lieber mit Schlüter und Grubber hin fahren.

    Da ich ja nächstes Jahr eh Heu machen wollte und ich gerne meine Kumpel ärgere hab ich kurzentschlossen eine Claas Bubi gekauft. Also Dienstags nach der Arbeit Papas großen Anhänger hinter den T4 gehängt und los, sollte eine Stunde fahrzeit dauern, daraus wurden dank Baustellen und Umleitungen dann 2|| unterwegs dann gemerkt das ich die auffahrrampen vergessen hatteX/ naja für umdrehen war es auch zu spät. Am Ziel dann den Anhänger mittels Trecker vorne angehoben und die Presse von hinten mitels Stapler draufgeschoben und ab nach Hause und dort dann wieder Ohne Rampen abgeladen8o


    Gruß Tim