Posts by Holzmichel_67

    Welche Daten benötigst Du denn?
    Bohrung, Hub, Zylinder und Kurbelwelle sind baugleich mit dem D308-3 aus dem 231GT. Sprich der 308 hat eine andere Einspritzpumpe, andere Köpfe und Düsen, andere Kolben und auch eine anderen Förderbeginn(Einspritzzeitpunkt). Der Förderbeginn der Einspritzpumpe ist identisch mit dem vom KD 210,5V aus dem Favorit 3 bzw dem AKD 110,5D. Er liegt mit Spritzversteller bei 3,3-4mm (18-20 Grad) Kolbenweg vor OT und ohne Spritzversteller bei 7,2-7,7mm (27-28 Grad) vor OT.


    Gruß
    Holzmichel

    Hallo KD 210,


    schließe aus deinem Namen, dass dein Favorit den Motor KD 210,5V hat und die Fahrgestellnummer geringer als 150/11 oder 7/3747 ist. Somit müßten der Kupplungshebel und die Kupplungswelle 2 verschiedenen Bauteile sein, die mittels Spannstift verbunden sind. Hast du schon kontrolliert, ob der Spannstift ev abgeschert ist?


    Gruß
    Holzmichel

    Hallo Contirade,


    bei dem unbekannten Teil vor dem Hydraulikölfilter handelt es sich um den Hackensprinring 37 DIN 70951(Ersatzteilliste Getriebe Seite 18 Nr.:23), der den Dichtkörper(Ersatzteilliste Getriebe Seite 18 Nr.:20), der die Holwelle gegen die Antriebswelle abdichtet, sichert. Die Ringe scheren aufgrund der rel. hohen Masse des Dichtkörpers oft ab. Wenn der Dichtkörper sich nach hinten verschiebt, verliert der Schlepper an der Kupplungsglocke Öl. Um dies zu verhinder, kann man hinter dem Dichtkörper eine Schlauchschelle auf der Antriebswelle befestigen, so dass der Dichtkörper nicht nach hinten rutschen kann.


    Gruß
    Holzmichel

    Hallo Thomas,


    versuchs mal bei:
    RBK – INDUSTRIE
    Brems- und Kupplungsbeläge
    Borsigstr. 15a
    24145 Kiel


    RBK – INDUSTRIE unter


    Telefon: 0431 – 67 3310
    Fax: 0431 - 67 3350
    oder E-Mail: info@rbk-industrie.de


    die arbeiten Kupplungen auf. Kosten ca 650-750 €. Dann hast du aber eine neue Kupplung.


    Gruß
    Hartwig

    Wenn der Favorit3 zu langsam vom Gas kommt, das Gasgestänge korrekt eingestellt ist und zwischen Kupplungsglocke und Gasgestänge ausreichend Luft ist, so dass das Gestänge nicht klemmt, dann kann es auch am Regler der Einspritzpumpe liegen. Meist ist die Regelhülse etwas abgebutzt. Der Hintere Deckel der Pumpe muss demontiert werden, die Regelhülse (Glocke) muß von der Welle gezogen werden, dann auf die Welle eine Distanzscheibe im 1/10mm Bereich, Regelhülse wieder auf die Welle und den hinteren Deckel wieder auf die Pumpe. Wie stark die Distanzscheibe gewählt werden muss, muss man sich ausprobieren. Grundsätzlich gilt je stärker,desto schneller regelt der Motor ab, aber desto schlechter Beschleunigt er auch.
    MFG Holzmichel_67


    p.s. die Schmierstelle vom Gashebel auf den das Handgas wirk (vor dem schnell-langsam Schalthebel) sollte selbstverständlich geschmiert und leichtgängig sein.

    Hallo,
    ich hoffe der Favorit3 läuft bereits wieder! Falls nicht, im Favorit 3 ist die ZF Achse GLA 2552 verbaut. Diese ist auch im Farmer 3s, Farmer 4s, Favorit3s(eckige Haube) eingebaut. Habe bei meinem Favorit3 1999 das gleiche Problem gehabt und habe mir Teile (Ausgleichsräder, Achsräder und Stern) in Polen fertigen lassen. Habe diese jedoch nicht verwendet, da ich von ZF Hannover noch Teile bekommen habe. Könnte die Teile aus Polen zur Verfügung stellen.


    Gruß aus Niedersachsen
    Holzmichel_67