Posts by uli0601

    Hauptsache es funktioniert. :thumbup:

    Ist ja noch in der Erprobungsfase, oder? :/

    Dauert bestimmt noch etwas bis zur Marktfreigabe. 8);)

    Hallo,


    das war nur als Hilfsmittlel gedacht um diese kurzen Stücke kleinzukriegen, Das hat das Teil gut erledigt.

    Für den Dauereinsatz ist das aber eher nichts...;)


    Gruß Uli

    Hallo,


    bei einem ungebremsten Einachasanhänger bis 25 km/h gilt die Regel das die zul. Achslast! max. das halbe Leergewicht des Schleppers haben darf. Dann kommt dann noch die zul. Stützlast vom Schlepper dazu.

    Aus diesen beiden Werten errechnet sich also das Gewicht was du hinten dranhängen darfts wenn es ein ungebremster Wagen sein soll.


    2 Achser, also mit Drehschemel, brauchen grundsätzlich eine Bremse. Seilzugbremsen haben dabei, egal ob Einachser oder Drehschemel, nur noch Bestandschutz. Bei einem Neubau geht das nicht mehr.



    Bei einem 2 Achser mit Drehschemel, für den F12 würde ich grundsätzlich nur einen mit max. 2 Tonnen Nutzlast empfehlen, würde ich darauf achten das du da auf die Hinterachse Gewicht, z.B. durch Radgewichte, draufbekommts.


    Gefährlich ist immer das Bergabfahren! Einen 17% Berg würde ich persönlich aber mit 2 Tonnen hinten dran nur mit allergrößter Vorsicht runterfahren. Wenn der Schlepper da ins rutschen kommt nutzt dir die beste Auflaufbremse nichts mehr....dann gehts dahin...


    Für einen Wagen brauchst zudem immer grundsätzlich eine Betriebserlaubnis!


    Gruß Uli

    Pu der ist vielleicht in für sein Alter gutem Zustand aber bei dem Preis wo er aufruft müsste der 305er unter 1000bh haben. Und wenn ich dann drin hocke müsste ich das Gefühl haben ich sitze in einem neuen Traktor :huh: für des Geld bekommst ja nen guten 400er und die haben auch das Zeug zum dauerläufer zu werden.


    MfG

    Hallo,


    .....da wurde schon mal am Motor was gemacht! Selbst wenn der Motor komplett neu gemacht wäre, was ja nicht der Fall ist, ist die Preisvorstellung meiner Ansicht nach nicht nachvollziehbar. Aber gut...wird sich ja zeigen ob der "weggeht"....


    Gruß Uli



    nur als Vergleich:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…lader/1832465366-276-7268

    Hallo,


    wenn der Fendt 231 bisher noch nicht zugelassen war dann kann der nun nicht mehr zugelassen werden! Bei KFZ ist das so.

    Es gelten nun bei einer Neuzulassung die aktuellen Bestimmungen. Bei einem PKW wäre das definitiv so.


    Gruß Uli


    wir hatten diese Gaudi mit einer Kleinserienzulassung (7 PKW) welche alle noch mit Euro 3 Motoren ausgestattet waren. Wären diese PKW, nach erfolgter erfolgreicher TÜV Abnahmne, nicht sofort, das war gegen Ende des betreffenden Jahres, noch zugelassen worden wäre es im nächsten Jahr vorbei gewesen. Die Fahrzeuge wurden demzufolge alle für 1 Tag zugelassen und wieder abgemeldet. Im Folgejahr hätte dann schon Euro 4 gegolten was mit den betreffenden Motoren nicht zu machen gewesen wäre.


    Ob es bei Zugmaschinen eine Ausnahme gibt weiß ich nicht...denke aber eher nicht. Also wenn in dem Fahrzeugbrief noch kein Halter drin steht wird es schwierig.

    Hallo,


    also wenn deine Fahrkupplung so hinüber ist wie beschrieben dann sollte ein Festbremsdrehzahltest eigentlich auch nicht mehr funktionieren, d.h. der Motor sollte eigentlich deutlich höher drehen und dabei die Fahrkupplung das stinken anfangen.


    Die TK kannst nun eigentlich nur richtig prüfen indem der Ölstand kontrolliert wird und oder die Festbremsdrehzahl über eine "blockierte" Zapfwelle kontrolliert wird denn die Zapfwelle läuft nicht über die Fahrkupplung.


    Gruß Uli

    Hallo,


    danke schon mal für die Info.:thumbup:


    Gruß Uli


    ...dieses Jahr funktioniert nichts im Garten so wie gedacht...jetzt randaliert auch noch eine Wühlmaus im Bohnenbeet...;(

    Hallo,


    nachdem Stefan (Fendtman) unlängst die Kartoffelkrauffäule erwähnt hat meine Frage an die Experten:


    Ist das bei mir diese Krautfäule?


    Eine der Knollen war schon Angefault bzw. Geschädigt!


    Was tun mit den Kartoffeln? Die heute probehalber Ausgegrabenen, bis auf die Angefaulte, hatten eigentlich so keine erkennbaren Schäden bis auf sehr kleine weisliche Punkte welche sich aber

    Abkratzen lassen.


    Kartoffeln noch drin lassen bzw. wachsen die nun überhaupt noch ?


    Danke schon mal


    Gruß Uli


    Die Tomatenpflanzen unweit daneben sind innerhalb der letzten 3 Wochen auch komplett Abgestorben was aber auch bei nahezu allen Nachbarn so war...

    Hallo,


    4-5mm? Also mein Motor würde da nicht mehr laufen da die Einstellschraube (Kugel) am Kipphebel aus der Kugelpfanne der Stößelstange springen würde...:/


    Bei so einem Spiel ist irgendwas komplett kaputt oder die Ventile sind nicht mehr gangbar so das eines hängengeblieben ist als du gemessen hast.


    Gruß Uli

    Hallo,


    also bei mir hört man da nix wenn der 3 Punkt ganz nach oben fährt. Die Regelhydraulik schaltet da ab. :/


    Nur wenn ich z.B. den Kipperanschluß auf Überdruck fahre kommt ein Geräusch vom Überdruckventil..das hört sich aber auch nicht so extem an.


    Aber gut. Wenn die Hydraulik nun auch sauber hebt, also auch mit Gewicht, dann soll es gut sein.


    Gruß Uli

    Hallo,


    Video geht nur über Youtube...also dort Hochladen und dann den Link dazu hier einstellen.

    Hebt denn deine Hydraulik ordentlich bzw. verändert sich das Geräusch wenn Belastung auf die Pumpe kommt ? Hast du den Saugfilter im Tank kontrolliert?


    Gruß Uli

    Hallo,


    also eine neue Scheibe für die Kardanbremse hat 13mm..oder? Wenn du da 5.8 oder 5.9 gemessen hast ist das jenseits von gut und böse! 8|


    Die Mindestdicke dürfte bei etwa 12- 11mm liegen würde ich mal sagen.

    Mit so einer "dünnen" Bremsscheibe sind die Bremskolben schon im Neuzustand der Bremsbeläge relativ weit ausgefahren!

    Die Bremsscheibe wird zudem, bei der geringen Wanddicke, sehr schnell heiß und kann damit bei weitem nicht mehr die Wärmemenge abführen wie eine mit der richtigen Wanddicke.


    Bremscheiben müssen im Hundertstel Bereich gleichmässig stark sein. Für ein KFZ sind da max. 0.01 -0.03 mm Abweichung zulässig.

    Wie Rene schreibt führt eine Abweichung von 0.1 mm, z.B. beim Motorrad, zu heftigem Schütteln wenn man da mal kräftiger Bremsen muß...eine Scheibe meiner 750er hat 0.05 mm...die müssen demnächst ersetzt werden.


    Da du im Prinzip die Einbausituation der Gelenkwelle wie auf dem Bild hast müssen die Gabeln der Gelenkwelle wie auf dem Bild zu sehen eingebaut werden. (Hat Sepp schon geschrieben..)


    Wegen dem Spiel must nun schauen ob da weitere Gelenke Spiel haben also z.b. die Kreuzgelenke links und rechts.

    Da sich das Spiel aus vielen Bauteilen kombiniert bzw. Summiert dürfte das Verdrehspiel "normal" sein solange das nicht alleinig vom Kegelrad und Tellerrad im Differentialgetriebe kommt!


    Gruß Uli

    ein wirklich schöner Wagen...:thumbup:4.4 Tonnen wären hinter meinem Krone Einachser noch zulässig....aber ich hab kein Platz für so ein weiters Wägelchen...:)


    Gruß Uli

    Hallo,


    wenn dein Leerweg am Kupplungspedal stimmt dann klingt das nach einer defekten Fahrkupplung. Entweder sind die Beläge komplett hinüber oder die ist extrem verölt wobei der Geruch eher auf verschlissene Beläge deutet.

    Wenn der Schlepper in den niedrigen Gängen besser zieht als in den höheren Gängen deutet das auf das gleiche hin.

    Schau dir auch mal die komplette Kupplungsbetätigung inkl. Ausrücklager an ob da alles leichgängig ist.


    Gruß Uli

    Hallo,


    unbedingt den Ölstand im Hydrauliktank prüfen! Schauglas links vom Lenkhebel. Das Surren kann von einer Pumpe kommen welche zu wenig Öl bekommt.

    In dem Zuge würde ich gleich den Saugfilter prüfen. Der sitzt hinter dem Deckel neben dem Schauglas!


    Gruß Uli

    Hallo,


    hätte da auch zuerst mal auf verzogene oder Bremsscheiben mit schwankender Wandungsdicke getippt. Meßuhr hinhalten!

    Bremsscheiben brauchen übrigens die vorgeschriebene Mindestdicke!

    Auch müssen sich die Bremsbeläge sauber in den Führungen bewegen können und die Kolben der Bremszylinder gut gangbar sein damit selbige Bremsscheibendickenschwankungen, in bestimmten Grenzen, ausgleichen können.


    Gruß Uli

    Hallo,


    wenn die Hubarme ganz unten sind und nun nicht mehr hoch gehen könnte es evtl. sein das die Druckstange aus dem Hubkolben gerutscht ist. Evtl. ist das mechnisch möglich!

    Das könntest prüfen indem du den vorderen Deckel vom Hubkolbenzylinder abnimmst. Wenn die Hubarme unten sind muß der Hubkolben ganz vorne sein d.h. der liegt praktisch am Deckel an.

    Wennst den Deckel abnimmst kommt Öl!!


    Öl ist ja im Hydrauliksystem drin oder?


    Gruß Uli

    Hallo,


    o.k. Dann kommt Licht in die Sache!


    Es wurde in der Tat eine geringere Leistung, bedingt durch die niedrigere Endrehzahl, eingetragen. Damit wäre der bei uns eine Klasse günstiger in der Versicherung. Bei den meisten Versicherungen werden Schlepper bzw. "Zugmaschinen" nach KW eingestuft und da liegt eine Stufe bei 33 kw.

    Da würde ich jetzt mal zuerst bei Fendt anfragen den so was war wahrscheinlich noch nicht beim TÜV.

    Es kann sein das da dann wirklich nur die Anschlagschraube für die Enddrehzahl verändert wurde und dann neu verplombt wurde.


    Gruß Uli