Posts by fendt schrauber

    Hallo,


    das auf den letzten Bildern geht schon in die richtige Richtung. Ohne Umlenkung sind die An- und Auskippwinkel zu klein.


    Aber bitte folgende Punkte beim Umbau bedenken:


    *Die alten Klinklader haben in Verbindung mit dem Eurorahmen und der hydraulischen Gerätebetätigung eine sehr ungünstige Geometrie.


    *Richtig Interessant wird das Ganze erst mit einer Paralellführung.


    Der Umbau ist zwar schon schon mal besser als nichts, aber eben auch nicht das gelbe vom Ei. Hab den Umweg über einen umgebauten Klinklader auch schon hinter mir. Gerade wenn man schon die Stollkonsolen hat, ist zu überlegen die Schwinge komplett zu tauschen. Eine neue Schwinge in einfachster Ausführung ist für ca 3500€ neu zu bekommen.


    Grüße aus Mittelfranken

    ...hat sich wieder einiges getan die letzte Zeit. Im Erdgeschoss ist alles gestrichen. Das Podest für die Badewanne ist fertig gemauert. Die Türen sind gekommen.

    An die Dachrinne wurde ein kleines Provisorium gebaut, damit die Güllegrube für den nächsten Sommer wieder voll Wasser läuft.

    Aktuell warte ich darauf das die Fliesen rein kommen. Für Bad und Flur steht die Auswahl. Im Bad gibt es für den Boden graue Fliesen in Betonoptik und weiße Wände. Für den Flur weiße Fliesen mit Sternen im Vintage Look. Nur für Küche und Esszimmer gestaltet sich das ganze etwas schwierig.

    Hab mir da rote und weiße Fliesen vorgestellt, die in einen Schachbrettmuster verlegt werden. Problem ist, es gibt keine roten Fließen die etwas Struktur haben. Maximal rot Unifarben.

    Grüße aus Mittelfranken

    Die großen Frontlader der 255/275er Gts wurde noch über die Pritschenzylinder angebaut, das wars aber. Unterschied warum die Frontlader nicht passen ist die Aufnahme an der Vorderachse.


    Grüße aus Mittelfranken

    Hallo,


    Wenn es nicht unbedingt die orginale sein muss, könnte man auch auf Achsen der 100er und 300er Farmer ausweichen. Das evtl. Andere Übersetzungsverhältnis muss halt beachtet werden.


    Grüße aus Mittelfranken

    Hallo,


    Die Rundhauber sind vorne ein bisschen leicht auf der Nase, aber das der für des bisschen Grubber gleich soviele Gewichte braucht =O .


    Andrerseits wiegen die Platten auch nicht viel :wacko: , da ist ein 500kg Betonklötzchen in der Fronthydraulik eine andere Hausnummer :saint:


    Grüße aus Mittelfranken

    Hallo,


    selbst die 8tonner sind oft abgelastete 10 oder 12 tonner und entsprechend schwer. Um das das Geschäft der paar neuen 8to auch noch mitzunehmen. Die 5,7to stammen aus den 60er und 70ern und sind als 2 Achser heute eigentlich nocht mehr neu erhältlich.


    Die kleineren Tonagen im Hobby und Kommunalbereich sind dann normal 1 Achser.


    Als Hersteller fallen mir noch Reisch, Pühringer und Conow ein. Bei letzteren bekommt man auch noch die alten Hw Kipper aus der DDR neu.


    Grüße aus Mittelfranken

    Hallo,


    Leichtgutschaufel würde ich nicht nehmen, wenn dann zumindest eine Universalschaufel. Ist aber ein Kompromiss.


    Wenn du gelegentlich mit Erde Bauschutt etc. zu tun hast, brauchst du eigentlich noch eine richtige Schwergutschaufel. Die Universalschaufel hält das nicht lange durch. Die Leichtgutschaufel schon gar nicht. Und der 600er hat Dampf.


    Habe für meinen 3s eine selbstgebaute Schwergutschaufel mit 1,7m und eine Universalschaufel von Stoll mit 2,05m.


    Das funktioniert ganz gut.


    Grüße aus Mittelfranken


    ..... könnte man nicht einfach den Motor von einem 309er nehmen, der wäre dann für den Turbo ausgelegt.


    Problem wird es sein die wärme wegzubekommen. Da müsste man mal sehen was noch gedreht werden kann. Die orginalen Turbomotoren verfügen normal über eine Kolbenbodenkühlung.


    Grüße aus Mittelfranken