Posts by GT250

    Ja, es ist ein elektrischer Wartungsanzeiger und misst den Unterdruck im Luftfilter am Stutzen zum Ansaugrohr. Anzeige dann optisch an einer Kontrollleuchte oder auch akustisch möglich. Must die beiden Kontaktfahnen nur entsprechend anschliessen. Kontakt erfolgt meistens bei - 50 mbar Unterdruck, dann ist das Luftfilterelement zu warten (säubern oder durch ein neues zu ersetzen).

    Viele Grüße vom GT250-Fahrer

    Da brauchst Du vermutlich neues Kegelrad und neue Spindel.

    Bei mir ist eine Spindel während der Fahrt gebrochen und die Wippsäge lag seitlich auf der Strasse ;(

    Mit Erhitzen und aufschweissen einer Mutter habe ich den Rest der Spindel rausbekommen. Musste aber wegen der oberen Befestigungsmutter (zu eng für normale Nuss) doch zur Fendtwerkstatt.

    Gruß GT250

    Meist ist bei mechanisch gefederten Grammer-Sitze ja nur das Sitzpolster bzw. Rückenlehnenpolster verschlissen und die bekommt man ja noch. Ich werde im Frühjahr bei meinem GT zumindest das Sitzpolster erneuern, kostet mit Kunstlederbezug so um die € 70,--. Bei meinem GT muss wegen der Heckscheibe (wird im Sommer zum Kabinendach hochgeklappt) das Rückenteil des Sitzes ganz nach vorn umgeklappt werden, da kann ich gar keinen Nachrüstsitz verbauen, weil der auch nicht so weit nach vorn verschoben werden kann. Auf die offene Heckscheibe möchte ich bei den heißen Sommertagen nicht verzichten. Also wenn die Mechanik des Original-Sitzes noch i.O. ist würde ich keinen Nachrüstsitz montieren, sondern nur wie erwähnt die Polster ersetzen.


    Viele Grüße vom GT-Fahrer

    Hatte die gleichen Symptome bei meinem GT250 und da war das Sieb und der Siebraum in der Kraftstoffförderpume vollkommen verdreckt. Sieb gereinigt und Einbauraum geputzt und seither keine solche Probleme mehr.
    Grüße vom GT-Fahrer

    Am besten den Papierfilter P 707 von MANN-FILTER nehmen, der ist etwas feiner als der von den Abmessungen her identische Filzfilter BF 707 (aktuell nennt sich der jetzt BFU 707). Auswaschen tut hier keiner mehr (es können dadurch herausgefilterte Partikel auf die Innenseite des Filterelements kommen und von dort dann in die EP und Düsen und dort zu Schäden führen, neu wird er durch auswaschen sowieso nicht mehr, es bleibt immer eine Restverschmutzung zurück).


    Hoffe, die Informationen helfen hier weiter.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo,


    meiner lebt auf höherem Fuß, habe die BKT 7.50-18 auf meinem GT250 und kann nichts nachteiliges sagen. Viel Auswahl / Hersteller gibt es da sowieso leider nicht mehr.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Moin koenichrollo,


    wie ist die ESP nun repariert worden und woher kamen nun die benötigten Ersatzteile?


    Wäre interessant zu wissen, da sicherlich zukünftig solche Reparaturen bei unseren Fendt's immer wieder kommen werden ?(


    Grüße vom GT-Fahrer

    Der Dichtungssatz 1 467 010 008 ist von Bosch noch lieferbar für € 9,70 + Märchensteuer. Der Rep.-Satz bzw. Dichtungssatz 1 467 010 007 leider nicht mehr. Der Bosch-Dichtungssatz 1 467 010 007 hat auch die Case-IH ET-Nummer 3059094R93, vielleicht liegt der bei einem Hdl. noch rum.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo,


    habe das ganze auch vor 3 Jahren an meinem GT250 durchgeführt. Habe mich aber nicht getraut, den Kolben ganz herauszunehmen, sondern nur soweit, dass die Nut vom blauen Ring frei war. War schon eine Fummelei dabei. Den blauen Ring in Wasser warm machen damit der Innendurchmesser größer wird, sonst bekommst Du den nicht auf den Kolben. Nachdem das alles wieder repariert war, habe ich das Getriebeöl erneuert, denn die Hälfte davon war Hydrauliköl HLP und das Getriebe bis zum Entlüftungsfilter voll damit.


    Lars : Kann man den Kolben ohne weiteres ganz herausnehmen und dann wieder reinstecken? Wie ist denn der mit der Stange verbunden? Wenn man den Dichtring mit dem Kolben auf der Werkbank ersetzen kann, wäre das sicherlich eine große Erleichterung und spart viel Zeit und Fummelei.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hi Madl,


    ich verkaufe die KW nicht. Habe gerade nochmal in der Bucht nachgeschaut. Die KW ist ausgebaut, hat aber leider Laufspuren am hinteren Lager. Evtl. kann ein Motoreninstandsetzer das schleifen und mit einem Lagerübermaß ausgleichen.


    Läuft in Ebay unter der Artikelnummer 22090146976, Artikelstandort ist Heide. Nimm doch mit dem Verkäufer über Ebay Kontakt auf. Angebotsende ist 5.12. 10:34 Uhr.


    Gruß vom GT-Fahrer

    Hi Madl,


    momentan in der Bucht gebrauchte KW für den GT250 mit MWM-Motor für € 125,--. Vielleicht hilft dir das weiter.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo Tobi,


    hast Du die Teile bekommen? Falls Du noch suchst, ist auch eine gute Adresse hier im Raum Stuttgart die Fa. Harrer in Leinfelden-Echterdingen. Sind langjährige und erfahrene Spezialisten bei Deutz und MWM und haben neben dem Teilevertrieb auch eine Werkstatt dabei. Hier mal die Web-Site http://www.harrer-motoren.de/ . Da kann man Dir mit Sicherheit weiterhelfen, evtl. auch beim Einpressen der Ventilschaftführungen.


    Viele Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo Wilfried,


    viel Spass und Erholung in Norwegen :P , hoffentlich hast Du auch das richtige Wetter bestellt :thumbsup:


    Habe inzwischen in meinen Unterlage gekramt. Zwischen dem Feinfilterelement H 932/2 T (an den beiden Bohrungen am Boden und Deckel vom Filterelement) und der Aufnahme im Gehäuse werden da noch zwei Dichtungen (Y-Form mit umlaufender Feder) oben und unten benötigt. Diese Dichtung ist unter der MANN-FILTER-Artikelnummer 23 023 33 991 im Fachhandel, der MANN-FILTER führt, bestellbar. Preisempfehlung ist € 5,30 + Märchensteuer. Fehlen mit Sicherheit in Deinem Gehäuse! Also unbedingt mit montieren, damit die notwendige Abdichtung zwischen verschmutztem Öl und gefiltertem Öl gewährleistet ist, sonst ist das nur eine halbe Sache.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo Wilfried,


    das ist der MANN-FILTER H 932/2 T für den Farmer 2 D mit dem MWM-Motor.


    Beim Ölwechsel soll das Metallsieb (Vorfilter) gereinigt werden und der Papierfeinfilter H 932/2 T immer ausgetauscht werden, weil dieser nicht gereinigt werden kann. Dem MANN-FILTER H 932/2 T liegt die Dichtung für das Filtergehäuse in der Schachtel bei.


    Ich würde den Feinfilter schnellstens nachrüsten, denn das nur mit dem groben Vorfilter gereinigte Öl verursacht doch höheren Verschleiß an den Lagerstellen.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo derfendt,


    gibt den Filter wieder zurück, falls nicht möglich bzw. zu umständlich nimm ihn anstelle des WK 842, also der vordere Filter in Fahrtrichtung gesehen, als Vorfilter und den WDK 725 als nachgeschaltetem Feinfilter mit Wasserabscheidung. Funzt auch, nur sollte der WK 731 dann nicht ewig verbaut bleiben.


    Also die Keilriemen sind AVX10x600 für die LIMA und AVX10x775 von Kurbelwelle hoch zur Spannrolle. Die Bezeichnungen sind bei Contitech und Optibelt identisch, auch die Preise bis auf den kleinen, der kostet bei Optibelt 10 Cent mehr. Der kleinere Riemen kostet aktuell 8,30 bzw. 8,40 und der größere 9,30, jeweils + Märchensteuer beim KFZ-Teile-Händler abz. ggf. Rabatt. Die Fendt-Preise dürften höher sein.


    Spann die neuen Riemen nicht zu stark, das geht dann auf die Lager.
    Fendt sagt hier in der Betriebsanleitung bei Prüfung mit Daumendruck soll der Riemen 1,5 cm nachgeben!


    Flieg morgen für 14 Tage in Urlaub, falls keine Aschewolke dazwischenkommt und surft dann eher aufem Brett bzw. Banane hinterm Motorboot als im Forum.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo derfendt,


    das ist der Dieselfilter ohne Wasserablaussschraube. Kann, sofern kein oder nur sehr geringer Wasseranteil im Diesel ist, auch anstelle der Ausführung mit Wasserablassschraube z.B. MANN WK 842, WK 842/2 oder WDK 725 eingebaut werden.
    Was hast Du denn nun für Filtertypen eingebaut?


    Die Keilriemen suche ich morgen raus, wenn ich die Unterlagen habe.


    Grüße vom GT-Fahrer

    derfendt
    Bevor Du die beiden Riemen wechselst würde ich mal dieselben prüfen. Evtl. ist nur die Spannung zu niedrig und sie rutschen durch. Bei mir war das Kugellager an der Spannrolle defekt und deshalb haben sich die Keilriemen zerstört.
    Ersetzen ist etwas Fummelei und benötigt entsprechend Zeit, deshalb würde ich die nur austauschen, wenn es auch nötig wäre. Riemen sind gängige Größen aus dem Autobereich. Einen der beiden Riemen habe ich seinerzeit vom VW-Händler (gleiche Riemengröße bei einem älteren Passat) geholt, war um die Hälfte günstiger als der Contiriemen bei KFZ-Teile-Händler. Falls Du neue Riemen brauchst melde Dich nochmals, ich suche dann die Größen raus. Prüf aber auch ob die Riemenscheibe der Spannrolle richtig läuft, also das Lager dort i.O. ist sonst sind die neuen Riemen schnell wieder hin.


    Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo derfendt,


    willkommen im GT-Fahrer-Club.


    Genau dasselbe Proplem hatt ich auch. Ursache war ein total verstopftes Sieb in der Kraftstoffförderpumpe. Mach die Pumpe oben am Deckel auf, reinige das Sieb und nimm den ganzen Tankdreck dort raus und er wird wieder laufen.


    Evtl. gleichzeitig die beiden Dieselfilter erneuern. Den linken Filter mit dem angeschraubten Glasbehälter wirst Du nicht mehr bekommen. Nimm anstelle diesem den MANN-FILTER WK 842. Ist wie der rechte (vordere) Filter mit Wasserablassschraube. Am besten wird es sein Du nimmst als Vorfilter (rechter Filter den MANN-FILTER WK 842 und als feineren Filter dahinter (linker Filter) einen MANN-FILTER WDK 725 und gut is. MANN-FILTER gibts beim Auto-Teile-Händler, Raiffeisengenossenschaft (RHG in Hessel) oder Schlepperhändler. Bitte vorher die Preise vergleichen.


    Falls die Kontrollleuchte wirklich die Luftfilterüberwachung ist, müsste bei deinem GT ein Trockenluftfilter mit Papierelement eingebaut sein. Beim Ölbadluftfilter gibt es keine solche Überwachung. Bau mal den Filtereinsatz aus und reinige diesen mit Druckluft. Bitte aber nicht die Papierfalten beschädigen. Dann müsste eigentlich die Anzeige aus gehen, auch wenn der Motor nicht läuft müsste die aus sein, sonst hat die Kontrollleuchte Masseschluß.


    Empfehlenswert ist die Betriebsanleitung für den GT. Gibts noch beim Fendt-Händler (Kopie vom Original) so um knapp 20 €.


    Viel Spass mit dem GT


    und viele Grüße vom GT-Fahrer

    Hallo Siggi,


    die Förderpumpe wurde m.W. sowohl bei DEUTZ als auch MWM verbaut. MWM wurde ja von DEUTZ übernommen und Harrer kann auch die Teile für MWM-Motoren beschaffen. Viel Glück, wird schon werden. Kannst dann deine Erfahrung hier posten einschl. der Teile-Nummer und Preises.


    Grüße vom GT-Fahrer