Posts by mactom1965

    Moin und herzlich willkommen!

    Das Kühlsystem mal durchzuspühlen kann nie verkehrt sein.

    Ich habe meins mit Essigwasser gefüllt, warmgefahren und wieder raus damit. Erstaunlich was da für`n Dreck rauskommt. Dann noch einmal mit klarem Wasser das selbe Spiel. Anschließend mit Frostschutz (blau) bis -25° C aufgefüllt - Ruhe ist.

    Grüße aus Nordhessen

    Frank

    Danke für den Tip mit dem Essigwasser!
    Was hast denn da für ein Mischungsverhältnis?

    Vielen Dank schon mal für die Tips und Hinweise in Sachen Frostschutz!

    Ich denke, ich werde es dann so machen wie von Claus empfohlen und die Flüssigkeit komplett ablassen. Dann weiß ich wenigstens, was drin ist, wenn es neu gefüllt ist. Ausserdem könnte ich bei der Gelegenheit auch gleich die kurzen Anschluss-Schläuche am Kühler austauschen, die sind nämlich auch alle porös.

    Aber seltsamerweise noch dicht....
    Ich hoffe blos, dass der Kühlkreislauf nicht zugesetzt ist.
    Hat man ja hier im Forum auch schon von gelesen.

    Was haltet ihr davon, vor der neuen Füllung das ganze System erstmal mit Wasser zu füllen und so zu spülen? Oder Läuft das von alleine restlos leer?

    Hallo und guten Morgen!

    Ich bin jetzt schon eine Weile Mit-Leser hier im Forum und möchte nun die Gelegenheit nutzen, mich kurz vorzustellen!
    Mein Name ist Thomas und ich komme aus dem schönen Oberfranken. Ich bin stolzer Besitzer eines Deutz D40.1S aus Familienbesitz.
    Der hat mir bisher auch immer gute Dienste geleistet, bearbeite nebenher auch noch ein paar Hektar Wald.
    Um den guten Deutz etwas zu entlasten (Stichwort Borkenkäfer!) war ich schon länger auf der Suche nach einem zweiten Schlepper, und so bin ich an den Farmer 104S gekommen.

    Und ich muss sagen, mittlerweile kann ich die Fendt-Fahrer verstehen, wenn sie von ihren Schleppern schwärmen.

    Bis es soweit war, musste aber einiger Ärger geschluckt werden.

    Der 104S entpuppte sich nämlich als ziemliche Baustelle, was auf dem ersten Blick so nicht zu erkennen war. Und laut Vorbesitzer war ja auch alles soweit in Ordnung. Naja, man bekommt halt, was man bezahlt.....

    Größter Ärger war der undichte Hubkolben der Hydraulik, wodurch das Hydrauliköl ins Getriebe gelangte. Das konnte ich aber auch Dank des Forums hier bereits reparieren und mittlerweile funktioniert das wieder tadellos.

    Und nachdem ich einige Dreck-Nester (Gehäuse Turbomatik, Vorderachs-Aufnahme, Kühler) beseitigt habe, bekommt das ganze langsam wieder ein Gesicht.

    Nächste Baustelle sind dann irgendwann nächstes Jahr die Vorderachse, neue Reifen und etwas optische Arbeiten an der Kabine.

    Ich hätte jetzt aber auch noch eine Frage zur Kühlung:

    Das Kombi-Instrument zeigt keine Temperatur an, mittlerweile weiß ich auch, wo der Fühler sitzt.
    Kann ich den ausbauen, ohne dass Kühlerflüssigkeit austritt?
    Und was habt ihr als Kühlerflüssigkeit drin?
    Das klassische Glysantin wie im Auto oder muss ich da was spezielles nehmen?


    Danke schon mal im Vorraus für die Auskunft und

    Servus!!


    Thomas