Bester deutscher Schlepper

  • Fendt_Fix 16


    Du schreibst das der Deutz von der Leistung Verbrauch etc.. nicht so gut ist wie der Kramer obwohl sie den gleichen Motor haben.

    Quote

    Am 8. Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: „Ick hab nen tollen Dialekt, wa?“, der Hanseate sagte: „Mein Dialekt ist dufte.“ Der Kölner sagte: „Mit meinem Dialekt feiert man Karneval.“ Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig. Da wurde der Bayer sehr traurig. Irgendwann sagte dann Gott: „Ja mei, Bua, dann red hoid a so wia i!“

  • Moin,
    frohe Ostern.


    Beim Vergleich 615 zu 13006 bitte nicht die Turbomatik vergessen. Einmal Tubromtik immer Turbomatik. Ich finde das ist eine geniale Sache. Bitte jetzt nicht mit den neuen Varios vergleichen. Wir reden ja über schlepper der BJ 72-78 (gut der 615 noch länger). Für den Komfort verzichte ich gerne auf die 2-3 PS Leistungsverlust.


    Die alten 600er sehen heute noch modern aus, obwohl auch schon über 30 Jahre alt. Die neuen mit der runden Haube mögen ja mehr Übersicht nach vorne bieten, aber sehen einfach nur hässlich aus. Der Deutz wirkt nicht mehr ganz so modern. Dazu kommt das die eckige Kabine nicht zu den runden Formen der Haube und Kotflügel passt. Sieht irgendwie draufgepappt aus. Soll jetzt nicht heissen der Deutz sieht schlecht aus. Ich finde das sind auch schöne Schlepper. Optisch gehört da für mich nunmal ein Fritzmeier Verdeck drauf.Das passt zu denen besser.

  • Moin,


    wie schon gesagt wurde, die Frage lässt sich nicht wirklich klären. Ich würde neben den 600ern (die ich Hammer finde, hatten selber einen 610ls aber leider mit knapp 16.000h verkauft) noch die 300er GTA ins Spiel bringen. Unser 380 hat nu 18.700h runter zurzeit ist er bei uns in der Scheune zerlegt, da Kupplung und einige Lager und Schaltstifte im Getriebe neu gemacht werden müssen. Wird nicht ganz billig aber Vater und ich schrauben alles selber und warum? Weil die Kiste bisher kaum Reparaturen hatte und sehr sparsam ist. Der Schlepper kann für 80Ps groß bereift werden, ist sehr wendig, ungeschlagen als Fl-Schlepper, hat durch sein recht hohes Eigengewicht und dem hohen Gewicht auf der hinterachse und dem langen Radstand enorme Zugkräfte auch bei ausgeschaltetem Allrad. Das Getriebe (wie in den 300ern) lässt sich butterweich und zügig schalten ist super abgestimmt. Die Hydraulik hat hohe Hubkräfte in Front Heck und am Fl.Und noch vieles mehr... .


    Gruß Kai

  • Na da spricht mir mal jemand von der Seele, die 300 er GTs sind geniale Maschinen... schon allein einen Systemschlepper zu bauen der besser zu reparieren ist als ein Standart Traktor... unglaublich...
    Kupplung machen an einem GT, wunderschöne Arbeit... Schaltdeckel und Schaltkulisse abbauen- Kabine kippen und raus damit... einfach ein Spaß an den Maschinen zu schrauben... :thumbup:

  • Und die 300er Gts halten ja auch ewig, man findet im Netz fast nur Schlepper mit mehr als 10.000 Stunden.

    Quote

    Am 8. Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: „Ick hab nen tollen Dialekt, wa?“, der Hanseate sagte: „Mein Dialekt ist dufte.“ Der Kölner sagte: „Mit meinem Dialekt feiert man Karneval.“ Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig. Da wurde der Bayer sehr traurig. Irgendwann sagte dann Gott: „Ja mei, Bua, dann red hoid a so wia i!“

  • Moin,


    genau deswegen machen wir unseren nun auch fit für die nächsten 18.700h :D . Ende der Woche kommen die neuen Teile und dann gehts ans zusammenschrauben.


    Gruß Kai

  • bester schlepper...


    ich geh mal von standartschlepper aus...


    -Fendt 611 bis 615 aus den 80ern


    -Fendt 300er ab bj. 87 bis ca. 93


    -ihc 1255 und 1455



    natürlich sind die neueren schlepper viel leiser,bequemer und bieten mehr leistung.


    aber die alten kisten haben einfach zeitlos schickes design, robuste technik ohne viel kabel und computer und sind auch noch fahrbar ohne ´ne 1000 seiten bedienungsanleitung auswendig gelernt zu haben.

  • Ich gehe in diesem Thread mal davon aus das die Schlepper auch immer zu vergleichen sind mit anderer aus gleicher Zeit?!

    Quote

    Am 8. Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: „Ick hab nen tollen Dialekt, wa?“, der Hanseate sagte: „Mein Dialekt ist dufte.“ Der Kölner sagte: „Mit meinem Dialekt feiert man Karneval.“ Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig. Da wurde der Bayer sehr traurig. Irgendwann sagte dann Gott: „Ja mei, Bua, dann red hoid a so wia i!“

  • Moin
    Ich finde das die aus den 80zigern allgemein sehr robust und zuverlässig waren.
    Ich schwanke zwischen:
    - 06 Deutz Sechzylinder( ich weiß sind keine 80ziger)
    - Schlüter 1250 VL( VL-LS/ VL Special/ VL-LS Special) wobei der VL-LS nur 5mal gebaut wurde.
    - Fendt 600er( am besten sind meiner Meinung die Serie von 88 bis 93, mein Onkel hat einen 615 LSA letzte Serie 16000BST. keine Überholung)
    - IHC 956- 1455( vor allem der Motor,vom 956 bis 1255 der D358(DT 358 ) und der DT 402; 1455)
    - Mb Trac Sechsylinder
    - John Deere 50ziger


    Natürlich sind die DX oder die 300er von Fendt gute Maschinen. Das Problem ist aber bei beiden ungefähr gleich; das Getriebe(bei Fendt und Deutz ca. ab 6ender). Ich kenne Bauern die 300er oder DX hatten, und die kämpften sich mit dem Problem rum. Ich kenne auch Bauern die die hatten DX oder 300er und hatten überhaupt keine Probleme, beispiel:
    - Deutz DX 110, 14.000 Stunden
    - Fendt Farmer 312, 19.000 Stunden
    Die Bauern der ersten Sorte waren unterschiedlich- die einen haben die Maschine gepflegt, die anderen nicht- und hatten trotzdem das Problem. Die Bauern der erwähnten zweiten Sorte -die einen haben die Maschine gepflegt, die anderen nicht- und hatten keine Probleme. Beide mit ungefähr gleich vielen Stunden. Natürlich geht es auch anders aber die meisten hatten Probleme, wobei die zweite DX Serie und die kleinen 300er schon wieder besser waren.


    Es ist im allgemeinen schwer zu sagen da jeder andere Erfahrungen und andere Lieblinge hat, aber die robustesten sind die, die wir Besprochen haben. Aber es gibt auch Nachteile bei den Robustesten. Beispiel: Deutz 10006 wird öfters zu heiß; Axial Luftkühlung oder Schlüter Super 1500TVL Motor ist noch der SDMT 110 W6, d.h 110er Bohrung anstatt 112er. Weil der Motor sonst 125 PS leistet aber jetzt 150PS.
    Alles in allem sind die 90,80,70 und vielleicht 60ziger( Schlüter S900, Fendt Favorit 12) gute Schlepper.
    Natürlich darf man es nicht mit heutigen vergleichen, da man heute ganz andere Maßstäbe hat.


    Was meint ihr dazu?


    .........................................................................................................................................................................................................................................................................
    Fendt 600er: Die Kraft die Erträge schafft :love:


    Fendtnarr

  • Hallo,
    ich finde von den Schlütern am besten die Achtender oder die 6 Zylinder mit 7,4 Litern, die aber zu Überhitzung neigen, dies ist aber mit einem Viskosimeter leicht behoben werden. Auch amerikanische Schlepper finde ich Klasse durch den Hubraum, sind aber eher was für den Acker. Geräteträger stehen bei mir auch ganz weit oben.
    Hier mal eine kleine Übersicht:
    50er, 60er, 70er: Schlüter, Eicher mit Eichermotor, Fendt
    80er: Schlüter ab 80 PS, Eicher Economy Serie, Fendt 100erLS, kleine 300er, 600er, aber auch John Deere mit der SG2, MB Trac
    90er: Case, John Deere
    00er: John Deere, kleine Fendts
    10er: John Deere, einige SDF Modelle, aber auch CNH find ich gut und die neuen Fendts sowieso


    Im Grunde genommen mag ich alle 6 Zylinder Schlepper, Geräteträger und großvolumige Vierzylinder(wie unser Hanomag B8).


    Gruß Simon

    Quote

    Am 8. Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: „Ick hab nen tollen Dialekt, wa?“, der Hanseate sagte: „Mein Dialekt ist dufte.“ Der Kölner sagte: „Mit meinem Dialekt feiert man Karneval.“ Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig. Da wurde der Bayer sehr traurig. Irgendwann sagte dann Gott: „Ja mei, Bua, dann red hoid a so wia i!“

  • Moin
    Ich muss euch beichten das ich mehr Erfahrungungen mit Freisingern habe da sie meine Lieblingsmarke ist. :cursing:
    Zur Beruhigung, Fendt kratzt ganz nah dran 8o .
    Eicher Economy, habe ich ganz vergessen :sleeping: . Boah die sind so geil, wobei der 3108 ja auch nicht der beste war. Altes Getriebe, alter Motor. Die Eicher hatten aber Probleme mit dem Block, da konnten oft Risse reinkommmen. Aber die Technik, einfach Genial :rolleyes: , Zf Locomatic oder die Kabine.

    Quote

    ich finde von Schlüter die besten die Achtender....

    Wir haben einen 1250V, ein Achtender steht bei einem Bekannten von meinem Opa ca. 7km weg. Supertrac 2000TVL.

    Quote

    ....oder die 6 Zylinder mit 7,4 Litern

    Das heißt dann Super 1500 TVL :P

    Quote

    ....,die aber zu Überhitzung neigen

    Oder zu Schwingungsdämpfer Problemen, im schlimmsten Fall zu Kurbelwellenbruch.
    Hatte ein Bekannter in seinem 614SA auch, Guckst du hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=BRJXBKN4R1c

    Schaut euch auch den zweiten Kommentar an! Das bin ikke! :whistling:
    Ich finde Fendt`s 600er am besten, aber auch die, die wir bei uns stehen haben: Gt225(2 Halbautomatische Kartoffellegemaschinen,2 Vollautomatische,1 Kastenstreuer,3 Drillmaschinen, 2 Rübenhacken,1 Frontlader, 3 Eggen,1 Putzschleuder für den Rübenroder Typ 810 uvm.) , Farmer 3S( im Wiederaufbau). Gut wenn ich ehrlich bin gefallen mir alle Fendt gut, ich träume nachts heimlich davon :S :cursing: .

    Quote

    90er: Case, John Deere

    Quote

    00er: John Deere, kleine Fendts

    Zu Zitat 1: Wo ist denn Fendt mit 926,816.... viel zu geil.
    Zu Zitat 2: Aber die großen haben es auch in sich, der Turbolader kommt zwar nicht besser als bei einem 6er ohne Schalldämpfer :love: ( http://www.youtube.com/watch?v=_D_S3QY80D8, http://www.youtube.com/watch?v=uFFq3Gb9efE) wobei der letzte(615) auch aufgedreht ist ca. 200PS. Aber so ein 930 ist doch auch gut (http://www.youtube.com/watch?v=pQ-PylXOgKo,


    http://www.youtube.com/watch?v=y9vwHB0QEic) wobei wir nicht vo Sound reden sondern vom besten Deutschen Schlepper aber ich finde das sie es beide verdient hätten, wenn man nicht mit dem Vario Getriebe bremst dann ist der auch langlebig.

    Quote

    Im Grunde genommen mag ich alle 6 Zylinder Schlepper, Geräteträger und großvolumige Vierzylinder

    Ja ich glaube das wir alle das genauso finden!


    .......................................................................................................................................................
    Fendt 600er: Kraft die Erträge schafft :love:


    Fendtnarr

  • Hallo,


    Mit kleine Fendts meine ich nur die 900er nicht die gefallen mir irgendwie nicht, aber 500, 700 und 800 gefallen mir super vor allem die Visio Plus Kabine der fünf und Siebenhunderter. Zu den alten großen Eckigen Fendt Schlepper die finde ich zwar klasse(die besten 900er für mich) aber es sind nicht meine Lieblingsschlepper.


    Zurück zum Thema : Wenn bestimmte Schlepper wieder gebaut würden dann wäre das wohl der beste Deutsche Schlepper, MB-Trac


    Gruß


    P.S: Ja mit 7,4 Liter Schlüter meine ich den 1500 Spezial, vor allem aber den 1600 TVL

    Quote

    Am 8. Tag erschuf Gott die Dialekte. Alle Völkchen waren glücklich. Der Berliner sagte: „Ick hab nen tollen Dialekt, wa?“, der Hanseate sagte: „Mein Dialekt ist dufte.“ Der Kölner sagte: „Mit meinem Dialekt feiert man Karneval.“ Nur für den Bayern war kein Dialekt übrig. Da wurde der Bayer sehr traurig. Irgendwann sagte dann Gott: „Ja mei, Bua, dann red hoid a so wia i!“