Tages Bilder

  • Hallo Fendt-Fans,


    ich möchte auch mal ein paar Bilder Teilen. Nachdem der beauftragte GaLa-Bauer es innerhalb von 2 Jahren nicht geschafft hat die Arbeiten im Garten zu beginnen, haben wir beschlossen das ganze selbst in die Hand zu nehmen.


    Ursprünglich hatte ich die Arbeiten extern vergeben, da unser Auto keine Anhängerkupplung hat und somit die Möglichkeiten für den notwendigen Materialtransport begrenzt waren. Das hat sich aber letztes Jahr glücklicherweise geändert, so daß wir nun sogar ein Zugfahrzeug mit beiden gängigen Kupplungssystem im Fuhrpark haben ;-) (was genau genommen nix bringt, da wir keinen einsatztauglichen Anhänger haben :D - Dafür aber die Pritsche und viel Fahrspaß extra :thumbup:)


    Also auf zum Baumarkt und erstmal einkaufen.


    Die Mauer am linken Rasenrand wurde neu gesetzt und dient künftig als Fundament für wettergeschützte Ablageregale. Um das abfallende Gelände einzuebenen und das Regenwasser von der Terasse fern zu halten wurde eine Stufe aus Sandstein gesetzt. Der Bereich dahinter wird ebenerdig aufgefüllt und dann vermutlich mit Rollrasen belegt. Bisher haben wir gut eine Woche Arbeit investiert und die gröbsten Sachen sind geschafft.



    Und nun ratet mal wer gestern vor dem Hoftor geklingelt hat......


    Grüße, Gerd

  • Und nun ratet mal wer gestern vor dem Hoftor geklingelt hat......


    Grüße, Gerd

    ... natürlich der GaLa-Bauer und wollte das weitere Vorgehen besprechen. ^^


    Ja, dann kann er mal deinen Auftrag aus dem Auftragsbuch streichen oder? 8)


    Hab ich auch noch nicht gesehen, mit ´nem Fendt auf dem Parkplatz vom Baumarkt. :love: Find ich richtig cool. 8)

    Wird gut, das mit den Steinen im Garten. :thumbup::):)

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • ... natürlich der GaLa-Bauer und wollte das weitere Vorgehen besprechen. ^^

    War zu einfach, oder? ^^

    Den Auftrag hatten wir bereits vor 4 Wochen zurückgezogen. Vielleicht verbuchen sie es in den nächsten 2 Jahren und schicken mir dann im April 2023 die Stornierungsbestätigung.


    Baumakrt-Fahrten mache ich häufiger mit dem Ross. Macht in Summe 30 Minuten extra Wegezeit (mit dem Auto hin und zurück sind 30 Minuten) aber jede Minute ist es wert. Bei der letzten Fuhre oben habe ich aber das Gewicht auf der Ackerschiene beim Lenken gut gemerkt. Evtl. gieße ich mir mal ein Frontgewicht für solche Touren.


    Quote

    Hab ich auch noch nicht gesehen, mit ´nem Fendt auf dem Parkplatz vom Baumarkt. :love:

    Übrigens nicht nur Baumarkt. Es gibt auch 3 Supermärkte in gemütlicher Traktor-Reichweite :thumbup:


    Grüße, Gerd

  • Hallo Gerd,

    jetzt noch die Betonpflanzringe weg und durch eine Natursteinmauer ersetzt.

    Fährt da eine LGB-Bahn im Garten?

    Nabend Thorsten,


    Die Pfalzringe wurden heute per Fendt-Express zu meinen Eltern gebracht. Die wohnen ca 8km entfernt, das gab eine schöne zweistündige Traktor-Tour und den ersten Sonnenbrand dieses Jahr. Und damit die Pritsche auf dem Rückweg nicht leer ist, schnell noch im Getränkemarkt vorbei.


    Ob's eine Natursteinmauer oder was mit Holz wird ist noch offen. Meine Frau hat da so ihre eigenen Ideen (die ohne jeglichen Zweifel von mir dann umgesetzt werden dürfen). Da ich den geliehenen Beton-Quirl wieder zurückgeben mußte habe ich noch schnell die Blendsteine vor dem alten Betonsockel fertig angebracht.

    Dein Auge trügt dich nicht, unser Garten ist mit LGB-Gleis erschlossen, gefahren werden aber fast ausschließlich Eigenbaufahrzeuge nach Vorbildern aus Rumänien und den USA. Auch auf der größeren 5"-Spur bin ich aktiv. Die Lok 1 vom Typ Shay (links) ist komplett selbst gebaut. Beide großen Loks sind kohlegefeuert.


    Grüße, Gerd

  • Hallo, ;)


    es ist für viele nichts außergewöhnliches wenn man einen Futterplatz, ganzjährig für Wildvögel bereit hält.

    Zum einen haben die Alt Vögel in der Zeit der Brutaufzucht weniger Stress bei der Futtersuche.

    Heißt sie müssen nur für die jungen Nestlinge Weichfutter besorgen und finden dazu im Futterhaus immer eine Stelle für den eigenen Futterbedarf.

    Da aber immer wieder einmal die sehr niedrig gehängten Meisen Knödel des Öfteren verschwinden wollte ich der Sache auf den Grund gehen.


    Nun seht selbst den kleinen Räuber auf der Fotofalle.8)

    Aber das Monatsdatum ist noch von März. Die Umstellung beim Batteriewechsel verpasst.

    Alles von den letzten 2 Wochen...

  • Meisen Knödel des Öfteren verschwinden

    Das ist bei uns auch so gewesen, aber bei uns war es ein Waschbär. Die Futterstelle ist auf einer Baustütze ca. 45mm

    Durchmesser. Nachdem ich Spuren vom Waschbär entdeckt habe, wurde das Metallrohr mit Stacheldraht umwickelt.

    Dieses hat der Spuk als aufstigshilfe genutzt. Nachdem ich das Stahlrohr in ein 150mm Abflussrohr gestellt

    habe ist ruhe. Der Waschbär muss beim Aufstieg den Gegenstand umfassen, dies gelingt ihm bei dem 150mm

    Kunststoffrohr vermutlich nicht.


    Grüße aus Hessen

  • Oder habt der Fuchs Appetit auf einen Vogel, der in dem schönen Häuschen übernachtet hat.

    Claus,:)

    im Futterhaus hatte ich seit ich die Fotofalle zu stehen habe, keine Vögle bemerkt die dort übernachten.

    Insofern kann der Fuchs wirklich nur die Meisen Knödel als schmackhaften Snack empfinden.


    Aber am Futterhaus und den Rastplätzen um den Futterplatz herum, stößt in regelmäßigen Abständen der Sperber (Raubvogel meist Männchen) nach den Gästen.^^

    Verschwindet dann mit mehr oder weniger Erfolg. Oft erbeutet er Sperling, Meise, mal Ringeltaube, Schwarzdrossel, auch schon Rotkehlchen.


    Wie sagt man so schön: "Leben und Leben lassen!" 8) Hier kommt jeder zu seinem Futter. :saint:

  • Der Waschbär muss beim Aufstieg den Gegenstand umfassen, dies gelingt ihm bei dem 150mm

    Kunststoffrohr vermutlich nicht.

    Danke, :thumbup:


    gute Idee. Kann ich mir auch vorstellen. Ich habe inzwischen die Knödel ein wenig höher gebunden und es hilft wohl auch.

    Die letzten beiden Tage wurden die Knödel nicht mehr abgerissen. 8)