Reifen / Felgen GT 230

  • Hallo Fendtfreunde,


    ich suche für meinen 65er GT 230 zwei Originalfelgen in der Größe 9 x 30.
    Oder auch komplett mit halbwegs guten Reifen.


    Habe erst jetzt beim Blick in den KFZ-Schein gemerkt das ich seit Jahren die Falschen fahre.
    Oder sollte es für die 10 x 28 ewt. so etwas wie eine Herstellerfreigabe geben.
    Den TÜV hats nie gestört, er meine nur die wären so porös das es reinregnen würde.



    nodda aus dem Siegerland
    baendaeh

  • Moin
    Ich würde sonst im Notfall breitere Felgenringe schmaler machen,haben wir auch schon gemacht.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo,


    also bein 32 PS GT waren die 11,2/10-28 auf Wunsch vom Werk zu bekommen. Ich weiß jetzt allerdings nicht wie sich der 30 PS under 32 PS unterscheiden, aber vom Bild her schauen die doch sehr ähnlich aus. Ich würde versuchen eine Briefkopie von einem 32 PS , wo die 10-28er eingetragen sind, zu bekommen und die Größe dann in den eigenen Papieren eintragen lassen. Die 10-28er würden mir persönlich besser gefallen als die 9-30er, aber das mußt Du natürlich selber wissen.. ;)
    Vom Prinzip her, auch wenn der TÜV nicht`s beanstandet, sollten die Reifen schon eingetragen sein. Du kannst Dich zumindest, im Falle einer Kontrolle und Strafe, nicht darauf berufen das der TÜV nichts beanstandet hat!!!! Als Halter bist Du ganz alleine für den Zustand des Fahrzeuges verantwortlich.


    Gruß Uli

  • Hallo,


    fahre auf einem 231 GTS (35 PS) Bj 1982 2 Reifenpaare und zwar:


    11,2/10 X 28
    9,5 X 32


    beide Radsätze sind im Brief vom Werk aus eingetragen.
    Mit beiden Reifenparungen läuft er gleich schnell (ca 30 KMh) gemessen mit einem Navi.
    So dürfte auch eine Tüv-eintragung kein Problem sein, notfalls bei Fendt noch mal nachfragen.


    Gruß Hardy :thumbsup: