Mein neuer - ein 611er ;)

  • Gute Idee: Apfelbaum ausschneiden im März

    schlechte Idee: Wiese befahren


    Um keine großen Spuren zu machen sollte der F15 den leichten Gummiwagen über die Wiese ziehen ... mit Glück noch bis zum Apfelbaum gekommen.

    Die Abfuhr musste dann der Favorit 3 erledigen ... :wacko:


    Das ausschneiden der weiteren Bäume wurde vertagt, wenn die Wiese sich wieder befahren lässt.

    Ebenso auch das beseitigen der Spuren :cursing:


    Im Wald ist noch lange kein Ende in Sicht, die Arbeiten wurden jedoch aufgrund Witterung und Bodenverhältnissen eingestellt.


    Gestern ging es mit dem F15 eine kleine Runde durch den Wald ... Vater und Tochter wollen ja bespaßt werden.

    Zudem mussten die Ziegen und Hühner der Nachbarn angesehen werden :)

  • Ebenso auch das beseitigen der Spuren

    ...Fendtman,


    wem sagt man es. :(

    Ich habe auch ein paar Anhänger voll Reisig (Osterfeuer in der Region) gefahren und bin noch nicht ganz fertig.

    Die Spuren sehen mehr als schlimm aus auf meinem Grundstück.

    Aber ich werde auch erst wenn es trockener wird, ans beseitigen gehen.;)


    Als Spaß Faktor hatte ich aber mein Moped (Kawasaki Chopper) aus dem Winterschlaf geholt,

    bei strahlenden Sonnenschein die ersten Runden gedreht. :thumbsup:

    Gruß

  • Es geht wieder los auf den Feldern... und in der Werkstatt.


    Die erste Gabe stand auf dem Programm und konnte unter guten Bedingungen ausgebracht werden, die Flächen waren überwiegend schön befahrbar.


    Muss ich an dieser Stelle, wie bereits des öfteren in der Vergangenheit geschehen, meine sehr positiven Eindrücke über u.a. die Befahrbarkeit von pfluglosen Flächen kund tun !? Nein ?! ... ok dann lass ich es :S


    Rüben- und Kartoffelfeld wollten vorbereitet werden.

    Während der Lohnunternehmer die Rüben inzwischen bereits gesät hat (es gibt 2018 doch nochmals welche...) kommen die Kartoffeln erst kommende Woche in die Erde.


    Die Maisfelder wurden ebenso einem ersten Arbeitsgang mit der Egge unterzogen, kommende Woche soll nun Substrat darauf ausgebracht werden bevor es mit der Mais-Saat weitergehen kann.


    In der Werkstatt war auch einiges zu erledigen.


    Angefangen mit dem auswintern der Pflanzenschutzspritze, Ölwechsel an der Pumpe und prüfen der Druckmembrane... nachdem der Rest bereits beim einwintern erledigt wurde, ist die Spritze nun grundlegend Einsatzbereit.


    Dann wollte der Ci etwas Zuneigung da sich die braune Pest am Aufstieg zu sehr breit gemacht hatte ... eigentlich wollte ich nur partiell ausbessern aber nach Abbau des Aufstieges war schnell klar das ein Rundumschlag nötig ist. Alles entrostet, grundiert, lackiert und mit neuen Schrauben wieder anbauen ... wenn man schon dabei ist ... die Tankhalterungen waren ebenso nicht mehr so hübsch. Die Winkel haben aufgeklebten Filz (oder sowas) welcher reif für den Müll war, Ersatz fand sich zum Glück in Mutters Bastelkiste.


    Sollte sich meine Arbeit nicht bewähren dann muss der Aufstieg eben auf Sandstrahlen ... am besten hinterher direkt auf Verzinken (wie die vorderen Kotflügelträger bereits) aber das passt optisch nicht wirklich finde ich.


    Wenn ich mich an unseren guten ehemaligen 307 LSA von 89 entsinne - ich finde der Lack war früher deutlich besser:cursing:

    Das Hubwerk noch zerlegt und alle Bolzen geschmiert ... fertig.


    Dann war der Favorit 3 noch an der Reihe, er hatte sich frisches Motoröl verdient, einen Check des Öls in der Einspritzpumpe, alles abgeschmiert und frisch gewaschen wartet er nun auf die nächsten Aufgaben und kann in den nächsten Wochen zum Tüv.