Fendt gt kartoffellegegerät vollautomat

  • Servus, ich bin neu hier deswegen erstmal hallo an alle :)


    Wir haben einen gt 230 am Hof laufen, der bei uns größtenteils im Gemüsebau und als Pflegeschlepper eingesetzt wird.

    Wir haben ein paar Anbaugeräte darunter auch ein halbautomatisches kartoffellegegerät.

    Da wir einiges an Kartoffeln anbauen möchten wir uns nun ein vollautomatisches kartoffellegegerät zulegen...


    Könnt ihr mir Empfehlungen zu den verschiedenen Modellen geben? Vllt hat auch jemand Bilder wo die Geräte im Einsatz zu sehen sind?

    Hat jemand das Modell mit dem viereckigen Bunker im Einsatz?


    Vielen Dank schonmal für eure Mühen

    Florian

  • Ja das hoffe ich auch:) ich hab euer forum ein bisschen durchforstet und muss echt sagen ihr seid eine tolle community! Echt genial das es sowas gibt:thumbsup:!


    Nocheinmal zum legegerät ich bin am überlegen ob ich mir gleich das große mit dem viereckigen bunker zulegen soll weil nach meinen bisherigen Recherchen sollte das auch an den Gt230 passen... da das ja trotzdem ein bisschen kostspielig ist dachte ich ihr könnt mir vllt sagen ob das Gerät gut funktioniert und ob es praktikabel ist in Verbindung mit unseren Gt230 (wegen dem Gewicht und ob die Übersicht gewährleistet ist) oder ob ein anderes Modell empfehlenswerter ist.


    Vielen Dank schonmal:)

  • Guten Morgen, Ja seinen Dienst tut das kleine mit Sicherheit auch, was mir am großen gefällt ist das es ein Gummiband hat und somit erstens wahrscheinlich ruhiger läuft und ich denke mir falls das Gummiband verschlissen ist es wahrscheinlich einfacher selbst zu reparieren ist als ein Gerät mit Kette weil Ersatzteile sind ja bei allen Modellen nicht zu erhoffen... Einfacher anzubauen soll es auch angeblich sein, ich muss nicht so oft nachfüllen und ein wenig schneller sollte man auch fahren können weil 4 Becher montiert sind... Aber das sind nur meine Gedanken vllt lieg ich da auch absolut falsch. Deswegen hoffe ich auch auf eure Erfahrungswerte. Im Netz finde ich leider fast überhaupt nichts dazu.

    Wir bauen 1-2 Hektar Kartoffeln an...

    Schönen Tag euch allen! :)

  • Hallo Florian,


    Du kannst am F 230 GT im Zwischenachs alle 2 reihigen Fendt vollautom. Legemaschinen anbauen.

    Für den F 250 Gt gab es eine Ausführung, da bin ich mir nicht ganz sicher da diese im "neuen" Zwischenachsrahmen angebaut wird,

    ob es da eine Möglichkeit gibt.


    Welche Legemaschine Du einsetzen willst, hängt auch damit zusammen was Du für Vorraussetzungen hast.


    1. Was für Kartoffeln wollt Ihr den legen?

    - Vorgekeimte Kartoffeln würde ich nur mit der halbautom. legen, da bei den Vollautomaten die Triebe leichter abbrechen

    - Welche Sorte bzw. Saatgutgröße habt ihr bzw. wollt Ihr verwenden?


    2. Welche Reihenweite wollt Ihr legen?

    - 62,5 cm / 68cm / 75 cm
    - Abhängig ist dies auch von der Gerätereihenweite die Ihr schon habt


    3. Wie viel wollt Ihr legen?

    - 2 reihen / 1 HA ......


    Das wirst Du Dir als Profi aber sich schon alles überlegt haben.....

  • ..... dann mal zu den einzelnen Maschien



    Um es einfacher zu machen von rechts nach links.


    1. Maschine:

    Nur für Reihenweite 62,5 cm mit Doppelschöpfbecherkette und Ausgleichtsbehälter oben für Leerstellen.

    Antrieb über Wegzapfwelle. Anbau im Zwischenachsrahmen, Häufelschiene und Häufler mussen dabei bzw. vorhanden sein

    (Denke du hast die alte halbautom. Legemaschien, also hast Du diese Teile haben)

    Du hast geteilte Bunker.


    2. Maschine:

    Reihenweite einstellbar 62,5 / 68 / 75cm
    Ausführung mit runden, geteiltem Bunker mit einfach Becherkette.

    Ausführung mit eckiegem, geteiltem Bunker mit doppel Becherkette.

    Für unterschiedliche Saatgutgrößen gibt bzw. gab es Einsätze

    Antrieb über Wegezapfwelle. Es wird kein Zwischenachsrahmen benötigt.

    Das anhäufeln erfolgt hier mit Scheiben.


    3. Maschine:

    Reihenweite einstellbar 62,5 / 68 / 75cm

    Ausführung mit eckiegem, durchgehendem Bunker mit doppel Becher auf Gummiband

    Für unterschiedliche Saatgutgrößen gibt bzw. gab es Einsätze

    Antrieb über Wegezapfwelle. Es wird kein Zwischenachsrahmen benötigt.

    Das anhäufeln erfolgt hier mit Scheiben.

    Diese Maschine hat eine Rüttelfunktion um die Doppelbelegung der Becher zu vermeiden.

    Das war meines Wissens nach auch die letzte Legemaschine für den GT von Fendt


    Du kannst bauartbedingt mit allen vollautom. Legemaschinen, abhängig vom Saatgut, schneller fahren als mit der halbautomatischen.

    Eingesetzt habe ich selbst leider nur eine halbautom., kann Dir aber sagen, dass ein Bekannter mit der ersten Maschine damals gut 25 Ha im Jahr gelegt hat.


    Soviel kann ich Dir mal zu den Fendt vollautom. Legemaschienen sagen, hoffe es hilft Dir ein wenig.


    Gruß Einmann

  • Einmann vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort Und Bild!


    Wir haben verschiedene Sorten und auch mal größere saatkartoffeln, das mit den keimen ist mir bewusst, aber in diesem Fall hätten wir ja noch unsere halbautomatische legemaschine...


    Momentan ist unser legeabstand 62.5cm aber ich finde das mit den vestellbaren Modellen schon recht gut weil man einfach flexibel ist, das soll eine Anschaffung für die zukunft sein und wer weiß schon was in 5 jahren ist vllt bietet sich mal ein größerer Gt an dann hätte man da auch kein problem...



    Du schreibst es gab für die dritte Maschine Einsätze für verschiedene Saat Größen, kannst du mir sagen wie das aussehen soll? Kann man da andere Becher montieren oder wie funktioniert das?

    Gruß Florian

  • Hallo Florian,


    Bitte kein Thema. Freut mich, wenn ich Dir etwas helfen konnte bei den Fendt Legemaschinen.

    Die Einsätze gab bzw. gibt es für die 2 ten und die 3 Maschine.

    Die Maschinen haben eine gewisse Bechergröße von Anfang an, welche an der Becherkette (Maschinen 2) bzw. am Gummiband (Maschine 3) montiert sind.

    Ob mit diesen alleine auch gearbeitet werden kann und wenn dann für welche Saatgrößen kann ich Dir leider nicht sagen.



    So sieht das an den 2. und 3. Maschine aus.


    In die gelben Becher / Löffel werden je nach Saatgröße unten Einsätze geklippt (hier leicht rot dargestellt).




    So sehen die Einsätze aus.


    Diese haben unterschiedliche Farben. Nagel mich da bitte nicht fest aber ich mein irgendwo gelesen zu haben:


    grün ca. 28 - 35mm, gelb ca. 35 - 55mm und schwarz bzw. grau 45 - 60mm. Beim roten weiß ich es nicht mehr.



    Gruß Einmann

  • Tausend Dank für die ausführliche Erklärung! Es ist echt der Hammer zu sehen wie bemüht einige sind einen weiterzuhelfen, ich selbst werde mir ein Beispiel daran nehmen und versuche mich zu revanchieren falls ich iwann mal die Chance habe!

    Schönen Sonntag euch allen noch,

    Gruß Florian