Der Neue aus dem Bergischen...

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich durch einen Bekannten zunächst auf das Dieselross und anschließend auf dieses interessante Forum aufmerksam wurde, möchte ich mich auch kurz vorstellen:


    Zunächst zu mir:


    Ich heiße Michael, bin 38 Jahre jung (im Vergleich zu meinem Schlepper ;)) und im bergischen Land auf einem Resthof aufgewachsen, auf dem meine Großeltern noch mit 'nem Ochsen den Pflug bewegt haben, bevor man sich Anfang der 1950er Jahre einen Holder Einachsschlepper gönnte, der hier bis heute brav und unermüdlich seinen Dienst verrichtet. Mein Interesse für "Landtechnik", heute wird man ja müde belächelt, wenn man vom Holder, der Agria mit Mähbalken und der Sense spricht, war also früh geweckt. Nachdem ich zunächst eine Ausbildung als Kfz'i gemacht habe bin ich über Umwege in der aktuellen Landtechnik gelandet.

    Warum dann ein Dieselross? Weil's einfach super fährt, jede Menge Spaß bereitet und einen genialen Klang hat! An dieser Stelle muss ich auch meiner 2-jährigen Tochter danken, die die notwendige Überzeugungsarbeit für die Anschaffung eines Treckers bei meiner Frau leistete...Mama, Mama: "Böp, böp, böp" :thumbsup:


    Nun zu meinem Rössle:


    Mein F 17 L verließ im Jahr 1956 die heiligen Hallen in Marktoberdorf. Er wurde vom Erstbesitzer im LK Heilbronn vorwiegend im Weinbau eingesetzt und Anfang der 60er durch einen Heckkraftheber ergänzt. Letzteres war, abgesehen vom obligatorischen Überrollbügel, dann auch das Einzige, was am Schlepper seit seiner Geburt verändert wurde. Er führte weitestgehend ein "langweiliges Leben" (sofern man von langweilig bei einem Traktor sprechen kann, habe tolle Bilder als Kopie, die den Traktor in den 60ern im Wald in Aktion zeigen...) beim Erstbesitzer, der nun im Alter von Mitte 90 leider ins Pflegeheim musste, sodass der Traktor an einen Liebhaber, mich (:love:), verkauft wurde. Eine erste Hürde war hier übrigens bereits die Zulassung, da das hiesige SVA weder die Papiere so recht entschlüsseln konnte, noch eine digitale Akte zum Schlepper fand. Alles was es gab war der Vermerk über die Vergabe des Kennzeichens. Jetzt habe ich ihn nach und nach ein bissel geputzt und er steht da, wie auf den Bildern erkennbar. Restauriert wird hier selbstverständlich nix, aber bei zukünftigen Reparatur- und Wartungsarbeiten werde ich bestimmt immer wieder auf dieses Forum zurückkommen.

    Ich selbst versuche natürlich auch meinen Teil zur Erweiterung des "Schwarmwissens" beizutragen, wobei mir das wahrscheinlich bei aktuellen Problemen eher gelingen kann, als bezüglich des Rosses... :/


    Auf viele erquickende Chats!8)

    Michael

  • Herzlich willkommen im Forum und ein Grüß Gott aus dem Frankenland, wir haben für alle Themen ein offenes Ohr und gibts Probleme, wir versuchen zu helfen.

    Immer toll einen Schlepper im Orginal-Zustand zu sehen.

  • Auch von mir ein Hallo und willkommen. Auf das Du viele Antworten bekommst und wir viele Geschichten, Berichte und Bilder! 8)

    Ich möchte einfach mal danke sagen, für die sehr schöne Vorstellung. Wurde in letzter Zeit, von den Neuen, etwas vernachlässigt.

    Macht alles etwas persönlicher, selbst auf die große Entfernung. Find ich richtig toll. 👍😎

    Ja und zum Rösslein kann ich nur gratulieren, der sieht auf den Bildern richtig SUPER aus.

    Er wird euch sicherlich noch viel Freude bereiten. 😃

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D