Doppelvorsteuerventil Fendt Farmer 100er und GT; "Feinheben"

  • Hallo zusammen,


    hab denselben Text vorhin als Antwort auf einen älteren Beitrag geschrieben, Antworten auf ältere Beiträge poppen glaub aber nicht oben auf, daher wirds sicher auch "nicht gelesen".

    Desshalb hier nun nochmal als neues Thema:




    habe dasselbe Problem dass das "Feinheben" nicht oder nicht mehr funtioniert. Habe eine Frontlader am Ventil verrohrt (linker Steuerhebel / rechter Rohranschluss).

    Das Ventil habe ich bereits vollständig zerlegt jedoch keinen offensichtlichen Verschleiss erkennen können. Auch die Steuerkanten der drei Steuerkolben sind offensichtlch in Ordnung. Die Steuerkanten der Hülse, also das Gegenstück zu den Kolben (mittleres Teil des Ventils) lassen sich leider nicht ohne weiteres inspizieren.

    Der linke bzw. rechte Kolben öffnet jeweils zum Rohrabgang, der mittlere Kolben sollte die Ölmenge "dosieren", so hab ich das Ventil zumindest verstanden.

    Im unteren Teil sind zwei Druckventile verbaut, zu einem das Überdruckventil welches ja von außen einstellbar ist, das andere ist für die Hebelrückstellung wenn die Hebel in der Raststellung "Heben", also nach vorne, gedrückt sind. Über die Leitung aussen am Ventil wird dann jeweils oben im Ventil über einen kurzen Öldruckstoss die Raststellung " zurückgetatstet".


    Aber: Warum lassen sich beide Leitungsanschlüsse nicht oder nicht mehr dosieren, Stichwort Feinheben?


    Beide Kreise zeigen dasselbe Verhalten, betätigt man den Hebel nach vorne, passiert erst nichts, etwas weiter bewegt rauscht es etwas im Ventil, wieder leicht weiter hört man ein "hupen", dies wird das 2. Druckventil unten sein (steuerleitung nach oben), wieder etwas weiter ist der punkt überwunden und der Frontlader bewegt sich, jedoch mit max Geschwindigkeit (Ölfluss ganz offen).

    Gemessener Überdruck bei Festhalten des Hebels nach vorne (-> Einstellung Überdruckventil): ~170 bar


    Blick von unten auf das Mittelteil des Ventils:

    &thumbnail=1


    Links: Mittlerer Kolben; Mitte: Druckventil zur Hebelrückstellung; Rechts: Überdruckventil:

    &thumbnail=1


    Blick von unten aufs Mittelteil der Kolben ist einer der linken/rechten Steuerkolben:

    &thumbnail=1