Fendt Farmer 103 S Vorglühanlage nachrüsten

  • Ich habe mich auf diesen Beitrag bezogen .


    Wartungsarbeiten wie Ventile einstellen und bei Bedarf zu erneuern, da bin ich auch komplett bei dir.


    Und bei Massenware wie dem Käfer, mit der Bosch ? Zündanlage kann man bestimmt auch gute Reproteile bekommen.


    Aber wenn du auch ein wenig über die Optimierung der Käferleistung bescheid weißt, dann kennst du bestimmt auch die Qualitätsunterschiede der alten originalen Weber Doppelvergaser und die der Weber Repros aus Spanien. Bei denen Düsenbohrungen schief sitzen, Kanäle teilweise zu sin und grobe Späne de Fertigung im Inneren warten.


    Da fahre ich lieber 40 jahre alte original Weber und überhole die, als so ein neues Ü-Ei, die ja nun wohl auch aus dem fernen Osten kommen.

    kann alles Funktionieren, oft gab e aber auch böse Überraschungen.


    Gruß


    Harry Vorjee

  • Moin Harry Vorjee,

    Hast du bestimmte Gründe warum du die Tauchsiedermethode nehmen würdest?

    Würdest du von einer Flammglühkerze abraten?


    Also ich würde mich jetzt für eine Flammglühkerze entscheiden.

    Jetzt ist nur die Frage wo ich den Diesel herbekomme?

    Laut Wikipedia kommt der Kraftstoff von der Vorförderpumpe.

    Auf dem Bild von Farmer104SA kommt er von der Dieselrücklaufleitung, richtig?

    Was ist da die einfacherer/bessere Lösung?


    Gruß

    Hinnerk

    Wenn er nicht Großes leisten sollte, dann wäres es kein Fendt geworden!


    Fendt 611S

    Fendt 103S

    Fendt GT 231

    McCormick Farmall D324

  • Hallo,


    ich kann nur dringend Raten so eine Flammanlage so einzubauen wie die Original drin war! Läuft da z.B. einfach so Diesel in den Ansaugbereich so kann das ungeahnte Folgen haben!

    Z.b. einen sog. "Wasserschlag" wenn da übernacht was reinläuft und man den Motor dann startet und und und..

    Die Vorheizung des Kühlwassers (Tauchsiedermethode) ist da wesentlich sicherer und Motorschonender da der Motor prinzipiell vorgewärmt ist. Müßte ich meinen im Winter, gerade bei solchen Temperaturen wie zur Zeit, öfter starten würde ich bei mir sowas einbauen.


    Gruß Uli


    .aber wie schon mehrmals geschrieben stimmt bei dem Motor was nicht. Nachbars 103er ist zwar auch nicht mehr der allerbeste aber der Startet weg..

  • Servus!

    Ich habe einen 105 S. Bei mir ist so eine Flammglühanlage verbaut. Ich denke mal nicht original. Da ist ein kleiner Behälter, der von der Rücklaufleitung befüllt wird und der die Glühkerze speist. Glühkerze hab ich eine neue verbaut, da die alte durchgebrannt war. Daraufhin ging das Starten schon etwas besser. Aber leider immer noch nicht gut. Da der 105er bei mir am Mischwagen täglich läuft, habe ich vor einiger zeit so eine Calix Motorvorwärmung verbaut. Das ist ein Unterschied von Tag und Nacht!

    Aber wenn man es genau nimmt, wäre am besten, wenn man den Motor überholen würde. Außerdem ist bei mir (anders als bei Dir) eine CAV Verteilereinspritzpumpe verbaut, welche angeblich auch nicht so toll sind.

    Fazit: Wenns billig sein soll, würde ich eine Motorvorwärmung einbauen. Wenns gescheit gemacht werden soll, sollte der Motor mal überholt werden.

    Ist nur meine Meinung

    Gruß aus Oberbayern

    Flori

  • Moin


    Bis jetzt hat glaube ich noch niemand gesagt wie alt die Batterie ist.


    Sicher gibt es schöne Hilfen im Winter die man anfertigen könnte. Aber wie gesagt, es ist Winter. Und da ist die Batterie meist das größte Problem und so auch die Ursache.


    Meine Meinung


    Lg

  • Moin Harry Vorjee,

    Hast du bestimmte Gründe warum du die Tauchsiedermethode nehmen würdest?


    Gruß

    Hinnerk

    Einfach nur, weil die Motorvorwärmung einfacher und günstiger ist als eine Flammenglühkerze komplett nachzurüsten.

    Außerdem ist die Vorwärmung effektiver, weil der gesamte Motor schon vorgewärmt ist,


    Nachteil ist natürlich, die Vorwärmung braucht halt eine gewisse Zeit (20 Minuten) bis sie den Motor soweit hat.


    @Kuechemann: Batterie wurde glaube ich geschrieben, ist zwei Jahre alt.


    Harry Vorjee

  • Nimmt man da einfach einen normalen Tauchsieder oder gibt es da spezielle die bessere Ergebnisse erzielen?

    Steckt man ihn einfach in den Kühlwassernachfüllöffnung?

    Wenn er nicht Großes leisten sollte, dann wäres es kein Fendt geworden!


    Fendt 611S

    Fendt 103S

    Fendt GT 231

    McCormick Farmall D324

  • Nimmt man da einfach einen normalen Tauchsieder oder gibt es da spezielle die bessere Ergebnisse erzielen?

    Steckt man ihn einfach in den Kühlwassernachfüllöffnung?

    Nein, wie Rundhauber 3S schon schrieb, da gibt es fertige Einbausätze. Tauchsieder war von mir nur als Sinnbeschreibung genannt.

    Das ganze System muß ja so konzipiert sein und eingebaut werden, dass das Kühlwasser auch zirkulieren kann. Sonst macht die ganze Sache ja wenig Sinn. ;-)


    Harry Vorjee

  • Kann man so einen Teilesatz noch irgendwo bekommen?

    Wird schwierig,

    Mal ne Frage: "Wie oft benutzt du den Fendt im Winter"?


    Am Motor kanns auch liegen und irgendwann hast du den Mist trotz vorwärmung trotzdem wieder,...

    LG Korbinian


    Fendt Farmer 2D Baujahr 1967 mit Baas Frontlader

    Fendt Farmer 2s Baujahr 1969 mit Baas Frontlader


    "Das Licht geht aus. das Lenkrad zittert... mein Gott der Güldner hat einen Fendt gewittert"!

    Ein Ölfleck ist dasselbe wie Brunze, er dient dazu Artgenossen anzulocken ...

  • @ Hinnerk,


    Mein 2s springt bei dem Wetter und -8 Grad auch nicht ohne vorglühen an oder nur mit ewig langem Orgeln,...Prüf mal deine Einspritzdüsen und Ventile das bringt schon was,.... normalerweise müsste der 208-3 auf Schlag kommen und da bringt nur den Motor prüfen was, das habe Ich bei meinem jetzt auch eingesehen,....

    LG Korbinian


    Fendt Farmer 2D Baujahr 1967 mit Baas Frontlader

    Fendt Farmer 2s Baujahr 1969 mit Baas Frontlader


    "Das Licht geht aus. das Lenkrad zittert... mein Gott der Güldner hat einen Fendt gewittert"!

    Ein Ölfleck ist dasselbe wie Brunze, er dient dazu Artgenossen anzulocken ...

  • Hallo,


    ich habe die Vorwärmeinrichtung von Calix schon seit Jahren in meinem 108 er verbaut!

    Der Schlepper hat mittlerweile 9800 Sunden gelaufen und ja, er ist auch bei Minus Temperaturen angesprungen, hat sich aber immer etwas schwer getan.

    Nach Erneuerung der Batterie und der Masseleitung wurde es besser, aber nach Einbau der Vorwärmung ist es top, er quält sich nicht und läuft sofort rund.

    Ich kann sie wirklich empfehlen.


    Gruß

    Manfred

  • Eine Motorvorwärmung fürs Kühlwasser ist eigentlich immer zu empfehlen auch wenn es ein neuer Motor ist, bei unserer Gemeinde haben sie letztes Jahr neue Räumfahrzeuge bekommen alle von haus aus mit eingebauter motorvorwärmung 8)


    Auch ein neuer Motor startet lieber mit 70 Grad warmen Kühlwasser und verschleißtechnisch ist ein Kaltstart nicht wirklich optimal


    Grüße aus dem wieder verschneiten Hochschwarzwald

  • Da stimme Ich dir zu,...

    Aber jetzt bleibt trotzdem noch die Frage offen: " Wie oft macht Hinnerk die Karre im Winter an"? Bei 2-3 mal lohnt sich eine Motorvorwärmung nicht, Fön oder Bunsenbrenner in den Luftfilter und das Ding startet auf schlag.

    LG Korbinian


    Fendt Farmer 2D Baujahr 1967 mit Baas Frontlader

    Fendt Farmer 2s Baujahr 1969 mit Baas Frontlader


    "Das Licht geht aus. das Lenkrad zittert... mein Gott der Güldner hat einen Fendt gewittert"!

    Ein Ölfleck ist dasselbe wie Brunze, er dient dazu Artgenossen anzulocken ...

  • Bunsenbrenner in den Luftfilter :wacko:

    Natürlich geht das, da gibts so kleine Gaskartuschen als Lötlampe und damit kann man das ohne Probleme machen,... bei uns sagt man halt Bunsenbrenner.

    LG Korbinian


    Fendt Farmer 2D Baujahr 1967 mit Baas Frontlader

    Fendt Farmer 2s Baujahr 1969 mit Baas Frontlader


    "Das Licht geht aus. das Lenkrad zittert... mein Gott der Güldner hat einen Fendt gewittert"!

    Ein Ölfleck ist dasselbe wie Brunze, er dient dazu Artgenossen anzulocken ...