Fendt Farmer 106 Tankanzeige und Temperaturanzeige ohne Funktion

  • Hallo,


    da mein 106er für den Kabineneinbau bei mir zuhause ist, stören mich alle Sachen die nicht funktionieren und ich möchte mehr machen als eigentlich geplant:D

    Baue eben noch eine Heckscheibe, damit alles zu ist, dann baue ich noch eine Heizung vom Polo ein (wo ich mir nicht sicher bin wo der beste Platz ist).

    Ein Motorvorwärmer ist auch bestellt, damit der Motor im Winter keine Kaltstarts mehr machen muß.


    Seitdem ich den 106 habe, funktioniert im Kombiinstrument die Tankanzeige, sowie die Temperaturanzeige nicht. Also Tank leer und Fendt kalt.

    Am liebsten wäre mir, wenn beides wieder in der Instrumententafel gehen würde, kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben wie ich das prüfen kann?


    Wichtiger ist mir die Temperaturanzeige, notfalls dachte ich schon an eine Anzeige aus dem Zubehör, da bin ich mir aber auch nicht sicher wie diese angeschlossen wird?

    Da ich beim Einbau des Vorwärmers das Wasser ablassen muß, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt.


    Als Beispiel habe ich z.B. diese gefunden:


    https://www.amazon.de/Universa…35265&s=automotive&sr=1-2

  • Hallo 106SNeuling,

    um die Funktion festzustellen, kann man das Kabel von den Gebern auf Masse halten, wobei die Anzeigen voll ausschlagen müssen.

    Da aber beide Anzeigen ausgefallen sind, wäre es auch möglich das die Plusversorgung für die Anzeigen nicht gegeben ist.

    Sollten sich die Anzeigen nicht bewegen, wenn die Geber auf Masse gelegt sind, ist am Kombiinstrument zu prüfen ob die Anschlüsse der Anzeige Plus haben.

    Rückseite am Instrument sind je drei Anschlüsse pro Anzeige, Plus, Minus und Geber.

    Gruß Fan

  • Hallo Fan,


    Danke für die Rückinfo. Dann werde ich beide Geber suchen und direkt das Kabel auf Masse brücken. Muß ich das Zündschloß dann einschalten?

    Wenn dann nichts passiert, werde ich am Kombiinstrument suchen, wobei in dem Schaltplan der im Handbuch ist die Tankanzeige und die Temperaturanzeige nicht angegeben ist. Hat jemand vielleicht einen Schaltplan vom Kombiinstrument ?


    Gruß 106SNeuling

  • Hallo,


    konnte eben beide Geber prüfen. Wenn ich auf Masse gehe schlagen beide Anzeigen im Kombiinstrument aus.

    Vermute, dass also das Kombiinstrument keinen Fehler hat? Was ist wahrscheinlich defekt, bzw. wie kann ich jetzt weiter prüfen?


    Was auch nicht geht ist die Hupe, der Rest am Schalter funktioniert aber. Vielleicht kann mir da jemand auch helfen?

  • Hallo 106SNeuling,


    das hatte ich auch so.
    Bei der Tankanzeige lag es daran daß es vom Tankgeber keine Masseverbindung gab. Theoretisch müsste vom Tank irgendwie eine leitende Verbindung zum Rest vom Trecker geben, war aber nicht. Ich hab dann ein separates Massekabel vom Geber zum Rahmen gelegt - Problem gelöst.

    Beim Kühlwasser lag es einfach stumpf daran daß der Thermostat kaputt war und das Kühlwasser nie richtig warm wurde. Hab aber auch noch mal vom Kühlwassersammelrohr eine Verbindung nach Masse gelegt. Theoretisch ist das ja mit 2 Haltelaschen am Motorblock festgeschraubt - prüf mal ob das wirklich so ist. Dann wäre die Masse ja auch gegeben.

    Gruß

    Robert

  • Hallo Robert,


    vielen Dank für die schnelle Antwort, jetzt ist es leider schon dunkel, versuche es Morgen zu prüfen.

    Also muß bei der Tankanzeige, sowie am Thermostat jeweils eine Leitung zum Kombiinstrument und ein Kabel auf Erde gehen?

    Wenn ich das Kabel für die Erde gefunden habe, werde ich eine neue Leitung auf Erde legen. Der ganze Motor wurde vom Vorbesitzer lackiert, da könnte es schon Probleme mit der Erde geben.

    Denke bei mir ist das Thermostat nicht defekt, da selbst im Sommer beim Mulchen keine Anzeige gewesen ist.


    Wenn ich den Heizer aber einbaue, kommt auch ein anderes Thermostat rein.

    Wollte wahrscheinlich am Wochende den heizer einbauen, der Temperatursensur ist wahrscheinlich nicht defekt, oder?


    Gruß 106SNeuling

  • Hallo 106SNeuling,

    es ist so wie Robert schon schreibt, das an den Gehäusen der Geber eine Masseverbindung sein muss.

    Wenn "ja" sind die Geber defekt, ansonsten eine Masseverbindung herstellen.

    An der Hupe muss, bei eingeschalteter Zündung an beide Anschlüssen Plus sein, wobei eine beim betätigen der Hupe auf Minus schaltet.

    Kommt kein Minus an der Hupe an, hat der Betätigungsknopf für die Hupe kein Masse oder die Verbindung Hupenknopf - Hupe ist unterbrochen.

    Gruß Fan

  • Hallo Fan,


    vielen Dank für deine Hilfe. Dann bin ich schon einmal beruhigt das es nicht das Kombiinstrument oder die Verkabelung zum Instrument sein kann.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es ein Massefehler oder die Geber sind defekt?

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass am Thermostatgeber nur ein Kabel über einen Kabelschuh vorne Verbindung hat, werde aber Morgen nachsehen.


    Habe das gebrauchte Thermostat eben mal geprüft, darf bei kaltem Wasser der große Kreislauf etwas tropfen?

    Wenn ich kochendes Wasser einfülle läuft es richtig, aber kalt tropft es.


    Gruß 106SNeuling.

  • ich nochmal...

    ...also der Temperaturgeber muss nur 1 Anschluss haben, das gehört so. Da kommt das + vom Kombiinstrument an. Der Sensor ist ein temperaturabhängiger Widerstand und hat als zweiten Anschluss einfach sein Gewinde. Da das Kühlwassersammelrohr aus Metall ist und am Motorblock festgeschraubt sein sollte, hat man dann den Stromkreis korrekt geschlossen. Mit steigender Temperatur wird der Widerstand im Sensor kleiner, es fließt mehr Stom und der Ausschlag am Instrument wird größer.


    Beim Tankgeber ist es ähnlich. Da kommt + vom Instrument her, der Tankgeber ist ein variabler Widerstand und der Anschluss zur Masse sollte irgendwie über das Metall des Tanks hergestellt werden aber diese Verbindung fehlt halt manchmal.

    Robert

  • Vielen Dank für die Erklärungen, jetzt habe ich das Prinzip verstanden.


    Durch die Prüfung mit der direkten Masse auf die Geber wird der Wiederstand verändert.

    Durch diese Prüfung kann schnell festgestellt werden, dass die Verkabelung zum Kombiinstrument ok ist und auch das Kombiinstrument keinen Schaden hat.


    Ich werde jetzt eine gute Erdung am Tank, sowie am Sammlerrohr einbauen.

    Wenn es dann immer noch nicht geht, habe ich einen defekt an den Gebern.


    Jetzt verstehe ich wenigstens was ich warum gemacht habe, das ist klasse:thumbsup:


    Meint ihr, es ist ausreichend für den Test, wenn der Temperaturgeber von aussen mit dem Heissluftfön erwärmt wird?

  • Hallo,


    will mal wieder Ergebnisse liefern. Also die Tankanzeige wird auch mit Masse nicht besser. Was mir aber aufgefallen ist, dass wenn ich die Zündung an mache, die Anzeige etwas weiter nach unten geht? (noch weniger)


    Der Temperaturgeber hat nach 20 Minuten bei 1000 U/min die grüne Linie erreicht, also funktioniert dieser jetzt:)


    Kann man den Tankgeber reparieren? € 170 möchte ich nicht ausgeben, dann mache ich lieber den Tankdeckel auf...


    Vielen Dank für die Hilfe, die wichtige Anzeige geht jetzt!

  • Hallo 106SNeuling,

    der Tankgeber hat einen dünnen gewickelten Widerstandsdraht, der von einem Stromabnehmer permanent gestreichelt wird, bis er aufgibt und reißt.

    Bei viel Glück ist es am Anfang oder Ende, so das man ihn wieder anlöten kann. Sollte es in der Mitte sein, halte ich eine Reparatur nicht für sinnvoll.

    Gruß Fan

  • 'N Abend!

    Erst mal Glückwunsch zur funktionierenden Temperaturanzeige. Da hab ich auch lange für gebraucht.
    Aber das hier:

    Also die Tankanzeige wird auch mit Masse nicht besser. Was mir aber aufgefallen ist, dass wenn ich die Zündung an mache, die Anzeige etwas weiter nach unten geht? (noch weniger)

    Das Phänomen habe ich auch schon gehabt und KEINERLEI Erklärung dafür...
    wenn jemand was dazu weiß?
    Würde mich brennend interessieren!

    Grüße
    Robert