F24WA Getriebe/Differenzial abdichten

  • Hallo miteinander,


    Ich bin derzeit an meinem F24WA am abdichten.


    Auslöser war der rechte Achstrichter. Wurde soweit auch schon zerlegt. Darum solls aber nicht gehen.


    Ein weiteres Problem ist, das mir das Öl vom Getriebe ins Differenzialgehäuse läuft.

    Den Rechten Achstrichter habe ich abgenommen, sowie den Hydraulikblock ebenfalls. Somit sehe ich an die Bohrungen in dem Die wellen vom Getriebe gelagert sind, und nach hinten kommen.

    Soweit ich es erkennen konnte, läuft das Öl durch die untere Bohrung. Laut Ersatzteilliste muss ich einen Seeger ring eine Distanzscheibe entnehmen, um an einen Dichtring zu kommen.


    Nun zu meiner Frage, ist dies kein Wellendichtring? Und kann ich diesen von Differnzialseite aus einfach tauschen?


    Liebe Grüße

    Henri


    *Ps Bilder werde ich heute Abend oder morgen Anhängen:thumbsup:

  • Moin

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe vom Farmer 1 ist mit dem Dichtring ein Lager mit Simmerring an der unteren Welle gemeint. Alles auseinander, zumindest beim Farmer 1, dürfte beim 24ziger nicht anders sein.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo,


    wenn das Öl schon vom Rumstehen vom Schaltgetriebe in das Differentialgetriebe läuft, dann ist der Simmerring vor der Schaltmuffe für die Zapfwelle undicht. Das ist eine Fummelei aber wenn Du eh schon alles offen hast muss jetzt nur noch das hintere Zapfwellenteil raus. Es gäbe noch einen zweiten Simmerring aber der sitzt auf der Nutmutter von der Getriebehauptwelle und kann allenfalls während der Fahrt Öl durchlassen und liegt aber ansonsten viel zu hoch. Um den zu wechseln musst Du dann das ganze Getriebe zerlegen. Diesen Ring kenne ich aber nicht als Problemstelle den unteren Siri von der Zapfwelle schon - der ist öfter mal hin.


    Gruß f18h-doc