Gummi Puffer BPW Zugdeichsel?

  • Hallo Frank,


    halte ich aber für keine gute Lösung. Bei den Autobelägen ist das gängige Praxis. Wenn du die Beläge wieder entfernen willst, weil beispielsweise sich der Kleber parziell löst, geht das nur mit Hammer und Meißel. Den Rest kann man nur noch mit der Flex runterschleifen.

    Wer das schon mal gemacht hat, weiß was das für eine Sauerei ergibt und gesund ist das auch nicht.

    Deshalb plädiere ich für Nieten.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Wer das schon mal gemacht hat, weiß was das für eine Sauerei ergibt und gesund ist das auch nicht.

    Deshalb plädiere ich für Nieten.

    Moin !

    Ich bin auch für´s Nieten.

    Aber der Kollege DEoris hat es ja bereits machen lassen. Und so oft muss man da ja auch nicht wieder ran.

    Grüße aus Nordhessen

    Frank

    Am Ende wird Alles gut! Wenn noch nicht Alles gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!

  • Das Problem beim Nieten ist ganz einfach das gewesen, dass ich hätte die Löcher bohren müssen. Naja gut mögt Ihr jetzt sagen, ein Loch bohren kann so schwer nicht sein. Bei meinem Favoriten hatte ich das auch schon mal gemacht. Ist nicht ganz sauber geworden. Die Löcher passten nachher nicht so 100% weil sich die Bremse beim nieten dann ja auch noch setzt. Mit etwas Geduld und Geschick hätte ich das sicherlich hinbekommen. Unter der Woche bin ich aber nicht zu Hause und war froh das an den Dienstleister abzugeben.


    Dafür habe ich dann auch frisch gestrahlte, neu bepulverte und auch noch frisch aufgeklebte Beläge bekomme. Die Sache war mit Versand innerhalb einer Woche erledigt. Und für die Backen Größe sind ca. 200€ dann auch meines Erachtens nicht zu viel, gerade wegen der Drecksarbeit mit den alten Belägen ab puhlen. Meine waren mit Sicherheit noch Asbest.


    Der Nilos Ring sollte zum Wochenende da sein. Dann mache ich noch die Linke Seite wieder Ganz und der Maack Kipper kann wieder auf die Straße :) Der erste Einsatz mit neuen Bremsen ist auch schon geplant: Erde fahren.

  • Ich habe auch ein Problem mit unserer Deichsel.. Es müsste eine AVM80 sein.. rückfahrautomatik..


    Das Problem ist, der Wagen bremst total apruppt und die deichsel schlägt dabei... hört sich brutal an wenn ich an einen kreisverkehr fahre und nur leicht bremse.. dann knallt und rattert das hinten als würde was ausseinander brechen..


    Gummipuffer usw. wurde alles erneuert..


    Die Frage ist nun, ich habe gelesen die Bremse sei nicht "stark genug" eingestellt...


    Wie genau stelle ich die nun perfekt ein?

  • Kurzes Update von mir:

    Linke Seite ist wieder zusammen. Hab natürlich die Kupferpaste zu Hause vergessen und hab dann einen dünnen Film Mehrzweckfett zur Schmierung an den Anlagepunkte der Bremsbacken genommen. Sollte auch so funktionieren.


    Habe auch stärkere Rückholfedern verbaut. Ich glaube nämlich, dass das auch ein Problem war.

    Bremse ist jetzt eingestellt. Nur eine Sache noch: Ich habe immer noch einen Leerweg von ca. 10 cm an der Deichsel bevor die Umlenkung für die Bremse betätigt wird.


    Ich habe mal gelesen, dass in diesem Rohr (siehe Bild) ein Gummipuffer rein gehört. Bei mir war keiner drin und der war in diesem Komplettsatz auch nicht mit dabei. Das Zugmaul fährt nun also erstmal 10 cm bis überhaupt was passiert. Dann blockieren die Räder aber auch recht zügig.


    Gehört das so oder fehlt mir da noch ein Gummi Puffer in dem Rohr? Man sieht auch schön die Scheuerstellen, war also beim Vorbesitzer auch so, was es natürlich nicht besser macht.

  • Hallo,


    der Leerweg ist normal. In dem Rohr ist innen eine Druckfeder, welche die Stöße dämpft. Die Bremse ist dann richtig eingestellt, wenn man die Deichsel ausläßt und ca. 10 cm über dem Boden bleibt.

    Auf den Boden aufschlagen sollte sie nicht, wenn man sie langsam zu Boden läßt.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA

  • Nein, die Schubstange mit Feder gibt es nur komplett. Die Feder ist vorgespannt und anschließend mit der Schiebehülse verstemmt oder verschweißt.

    Liebe Grüße aus der Oberpfalz


    Claus


    _________________________________________________________


    F17L, F28, F275 GT, Farmer 270 VA