Bau einer Schaufel für den Frontlader

  • Hi Leute,

    ich möchte hier meine "neue" Schaufel für den Frontlader zeigen.

    Da ich noch eine alte, Kat 2 Klinklader-Schaufel hatte, wuchs der Plan, diese zu verbreitern und für meinen 308er auf Euroaufnahme um zu bauen.

    Kurzerhand hab ich mir noch eine Kat 2 Schaufel gekauft (80,-) und aus 2 eine gebrutzelt. ;)


    Hier nun die Entstehung als Bilderfolge. 8o


    Hier die für 80,-€ dazu gekaufte. Hätte so angebaut auch funktioniert, war mir aber zu schmal.


    Das war meine alte Schaufel. Hier hab ich links und rechts die Aufnahmen abgeflext. Das was ich stehen hab lassen, sollte als Versteifung dienen.


    Die zweite Schaufel schon mal, in der Mitte, getrennt.


    So war der erste Plan. Einfach die beiden Teile der 2ten an die alte Schaufel schweißen, aber der Boden der Alten war fertig. Total verbogen und viel Rost.

    Da der Radius der beiden Schaufeln nicht gleich war, hab ich einen anderen Boden benutzt. Hatte ich noch so rumliegen. Also nur den gebogenen Rücken der


    alten Schaufel genommen und Stück für Stück an den beiden Seiten angeschweißt. Den Bogen hab ich mit einem Wagenheber nach oben gebogen und wenn

    es gepasst hat, rechts und links verschweißt. Dann noch von Aussen "schön" verschweißen und das Bodenblech auf eine Länge bringen.


     

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

    The post was edited 1 time, last by Aldebuecher ().

  • ... Teil 2 ...


    In der Zwischenzeit ist die neue Schürfleiste angekommen. Hab ich auf eBay für ca. 100,-€ gekauft. Sollte für meinen Gebrauch reichen.


    https://www.ebay.de/itm/Sch%C3…ksid=p2060353.m2749.l2649


       


    Damit diese schön gerade wird / bleibt, hab ich das alles auf der Bordwand des Hängers befestigt und dann erst verschweißt.


       


    Nun noch die Euroaufnahme-Halter platziert und an gepunktet. 4 Flacheisen zur Verstrebung auf dem Boden verschweißt und Blenden für die Halter

    geschnitten und angeschweißt.

    Der Ein- oder Andere denkt sich sicher, dass hier viel Elektroden verbraucht worden sind. Ja, das ist richtig, 2 Pack a/ 2,5 Kg sind verbrutzelt. 8o


     

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • ... und nun noch ein wenig Farbe. :)


    Erst mal alles schön entrosten und mit Spiritus reinigen, dann die Grundierung auf bringen.


    Einige Tage später dann die End-Farbe. Ja, ja, ich weiß, das ist kein Fendt-Grün, aber ich hatte von dieser Farbe noch


    einige Dosen im Keller stehen. Die mussten nun auch mal weg. Und es ist eine Frontlader Schaufel, der Lack hält wahrscheinich nicht all zu lange. ;)


    Dann kam der Regen und ich hab die Schaufel in die Trecker-Garage gelegt, dort noch von innen grundiert und


    mit dem "schönen" Grün gerollt. :) Fertig. :love: Ich finde, Sie ist schön geworden.


      Sieht doch gar nicht so schlimm aus, das grün oder? :saint:


    Alles in allem, hab ich ca. 300,- € verbraucht und ca. 2 Wochen geflext, gebrutzelt und gerollt.

    Hat Spaß gemacht. :love: 8o:)

    Jetzt muss Sie nur noch funktionieren und mein Fendt damit zurechtkommen. Ist schon was groß geworden. :/

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Hi, die Schaufel hat eine Außenbreite von genau 2.00m.

    Der Boden hat eine Tiefe von 0,75m.

    Das Teil ist echt schwer und ich bin mal gespannt auf den ersten Einsatz, wie der Frontlader damit klar kommt. :/

    Ich werde berichten, denn in 1-2 Wochen wird ein kleiner Erdhügel verladen. Mein Schwager braucht etwas zum Auffüllen und der "Haufen" muss weg. 8)


    Hier links im Bild. Ist nicht viel, aber muss weg.

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Hi Thomas,

    super geworden deine Schaufel, ne Idee, ein Stück Schweißdraht usw. einfach klasse:thumbsup:.

    Der erste Schnee kann kommen;):S.

    Zur Not kannst in die Schaufel ja noch Verstärkungsrippen reinschweißen, das gibt auch wieder mehr Stabilität, oder musst einfach die Schaufel nicht so voll nehmen.


    Gruß


    Andreas

    1.) Ein Fendt ist zwar nicht alles, aber ohne Fendt ist alles nichts!
    2.) Ein Leben ohne Fendt ist möglich - aber sinnlos...
    3.) Nur wer einen Fendt besitzt, weiß, was allen anderen fehlt

  • Hi Thomas,

    Top Arbeit, aber ohne irgendwas schlecht reden zu wollen- du wirst NUR mit dieser Schaufel nicht glücklich werden. Die ist top für Leichtgut- Hackschnitzel, Sägemehl O.ä.

    Für schwere Sachen wie z.B. die festsitzenden Erde brauchst du was schmäleres. Du kriegst beim einstechen extrem hohe Kräfte auf die Schaufel- im Zweifelsfall sind das schiefe Kräfte. Der 309 schiebt das aber der FL muss das abkönnen. Außerdem ist der 309 für so was hinten zu leicht, d.h. du brauchst noch n Heckgewicht. Das soll keine Besserwisserei sein sondern ein Erfahrungsbericht.

    Dein Eurorahmen ist schneller krumm als du denkst.

    Mit dem weniger nehmen ist ein hehres Ziel- du siehst aber nicht wie voll deine Schaufel ist.

    Bei deiner Schaufel würde ich auf mind. 1 Kubikmeter tippen, was im Zweifelsfall ca. 2.2tonnen Erde bedeuten würde.

    Ich fahre für so was eine umgebaute Schäffer- Schaufel mit Reisszähnen und 1.35m Breite.

    Dazu ein Heckgewicht mit 1.3 Tonnen.

    Das funktioniert gut, aber bringt auch die Hubkraft zum Teil an die Grenze. Und ich habe einen F30 dran...

    Wie gesagt, soll nur ein Gedankenanstoss sein und deinen Frontlader schönen.

    Grüsse

  • Ich habe 1,8 m und kann die Angaben meines Vorredners aus der Erfahrung bestätigen. Für Leichtgut ist das machbar. Um Erde zu verladen geht das auch, wenn man es nicht zu voll macht. Bei Erdarbeiten ist die Breite schon echt ein Problem. Wenn die Hinterachse leicht schräg steht, wird dann Baggerloch schon erheblich schräg.

    Wie gesagt: Aufpassen und vor allem wissen, was die Schaufel nicht kann.

    Die Selbstbauleistung ist wirklich lobenswert. Schön gemacht! Und zum Schneeschieben bestimmt top!

  • Hey Armin,

    mach mir keine Angst. Ich hoffe, dass ich mir den Frontlader nicht ruiniere. =O

    Ich werde auf jeden Fall vorsichtig beginnen und hoffe, dass es einigermaßen funktioniert.

    Die Breite von 2m wollte ich hauptsächlich wegen Schneeschieben. 8o

    Danke für die Erfahrungsberichte, auch an HCI, das hilft mir auf jeden Fall meine Euphorie erst mal zu Bremsen und die Sache sehr langsam und vorsichtig anzugehen. :)

    Viele Grüße aus dem Spessart.


    Thomas



    Lieber ein Fendt in der Scheune, als ein Hänger in der Hose! :D

  • Hallo,


    Bitte nimm die Schaufel nur für Schnee und Leichtgut. Für alles andere ist die zu labil. Die alten Klinkladerschaufeln haben meist nur 3mm Blech. Eine Schwergutschaufel in der Breite besteht aus 5-6mm dickem Material und ist dann noch massiv verstärkt. Das braucht es aber auch.


    Grüße aus Mittelfranken

  • Thomas, ich will dir keine Angst machen, sondern dich und deinen FL vor Schäden bewahren.

    Du glaubst gar nicht wie schnell extreme Kräfte in unglaubliche Richtungen an einem FL auftreten können....

    Grade bei umgebauten Klinkladern ist ja der Hauptschubpunkt nicht im Zentrum der Hauptabstützung des Frontladers...

    Also nochmal- ich will nur vor Schäden warnen und zur Vorsicht mahnen.