• Hallo Zusammen,


    mir ist immer mal wieder aufgefallen das in den Kleinanzeigen F15 angeboten werden die auf dem Typenschild nicht als F15 G6, sondern als F15 G6A angegeben werden. z.b aktuell hier: F15 G6 A



    Ich vermute mal stark, das dieser F15 irgendwelche Modifikationen hat, die Fendt es wert war den Typ auf "F15 G6 A" zu erweitern.

    Wisst Ihr, was die Veränderungen gegenüber dem normalen F15 G6 ohne "A" sind ?


    Danke für eure Mithilfe.

    Und viele Grüße aus dem Allgäu.....


    Bobby

  • Moin

    Wenn das so gelöst wurde wie bei den 12ern, dann ist der Buchstabe als Bereifungsvariante da angehängt worden ab 55/56

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo Zusammen,

    bei dem den ich kenne, hat jeder die Fussfeststellbremse, und die 24 Zoll Bereifung. Der F15 G6 mit 9.5 breite und der F15 G6A mit 8.4 breite. Daher dachte ich da muss noch mehr dahinter stecken. Aber wie gesagt, hab keine wirklichen Fakten.

    Trotzdem Danke schon mal :thumbsup:


    Viele Grüsse

    Bobby

  • Hallo,

    mein Typschild sagt F24LAG, 28 Zoll, Getriebefeststellbremse. Bei einem Bekannten steht F24LB, 32 Zoll, Feststellbremse über Fußbremse.

    Die jeweilige Felgengröße steht auch so im Pappbrief, also wird A Standartbereifung 28 Zoll und B Pflegebereifung 32 Zoll bedeuten. Vielleicht läßt sich das irgendwie auf den F15 übertragen?!

    Gruß René