Dreipunkt Kat 1 auf Euroaufnahme

  • Moin zusammen,


    bisher waren bei mir zuhause nur Schlepper ab 100PS mit Frontlader auf den Hof und somit auch nur solche Anbaugeräte. Da ich meinen Farmer 2 auch sinnvoll einsetzen will habe ich mir ein Adapter von Kat 1 auf Euroaufnahme gesucht, um die Schaufeln, Palettangabel etc. an meine kleinen Farmer 2 zu montieren.

    Hat jemand von euch so etwas im Einsatz? Schafft der Farmer 2 das mit einer 0,75m³ Schaufel oder nen Rundballen auf der Ballengabel?

    Kann mir jemand ein Alternativmodell zeigen?


    Ich bin offen für eure Hilfen

  • Der Farmer 2 hat doch keine Kat 1 aufnahme. Ich hatte auch mal einen Farmer 2E der hatte Kat 2 aber halt keine Schnellkuppler.


    Habe mir damals überlegt auf Kat 3 Schnellkuppler umzurüsten aber es dann doch gelassen.


    Naja man sollte die Hydraulik nicht immer an seiner Belastungsgrenze betreiben das tut auf die Dauer nicht gut.

  • Hallo Itziech,

    wenn bisher nur ab 100 PS Schlepper auf dem Hof waren gehört der Farmer 2 zum Spazierenfahren und Anschauen.

    So schön eine Schnellaufnahme ist, so schnell ist sie auch überlastet.

    Ich habe einen Farmer 2 D (sind ja vom Gewicht usw. fast gleich), da ist vieles ausgeleiert, aber was er hinten hebt ist zu viel für die Lenkung. Was er vorne hebt ist auch zu viel für die Lenkung. Er hebt immer zu viel und ist nicht mehr lenkfähig.

    Gruß Lore

  • hallo

    Danke für die Antwort Lore .


    Ich möchte den Farmer auch nur für leichte Tätigkeiten nutzen wie zb Rundballen Heulage fahren (1mal die Woche einen Ballen) oder eine Schaufel Grünschnitt wegbringen.


    Meine Frage ging eher Richtung: ist es überhaupt nutzbar oder gibt es besser Alternative.


    Eine Frontlader wird mein farmer 2 nie bekommen.

    Es geht nur um die vorhanden Euroaufnahme Schaufeln die bisher immer im Frontlader am 311er liefen.


    Grundlegend ist der Farmer 2 ein Oldie und soll so auch geliebt werden, aber etwas arbeiten kann er ja noch ;)

  • Meine Frage ging eher Richtung: ist es überhaupt nutzbar oder gibt es besser Alternative.

    Hallo, ;)


    es gibt immer Alternativen. Kommt halt nur darauf an, wie du schon selbst beschreibst man den Farmer 2 noch nutzen möchte.

    Ich hatte mehrfach Angebote einen Frontlader anzubauen.

    Wenn ich aber die verbrauchten Vorderachsen und Lenkungsteile einiger altehrwürdiger Schlepper in der PS Klasse mit

    längeren und stark benutzten Frontlader Gebrauch betrachtet hatte, war die Idee verworfen worden.

    Ich habe darauf hin (weil ich ihn nicht so oft nutzen muss) mir einen Hecklader zugelegt.

    Hat zwar seine Grenzen, kann aber von mir aus schnell und unkompliziert an- bzw. abgebaut werden.

    Das entscheidende aber für meine Zwecke mit Schaufel und Gabel nutzbar.

    Allerdings habe ich keine Rundballen zu transportieren.

    Beste Grüße...

  • Hallo Märzhase,

    ich hatte von 1972 bis ca. 2000 einen Eigenbau-Hecklader. Die Reichweite eines Heckladers ist hervorragend im Gegensatz zum Frontlader den ich mir 2000 zugelegt habe. Dabei wäre der Frontlader während der "aktiven" Zeit gut nutzbar gewesen. Jetzt hat er nur noch den Vorteil, daß sich der Kopf nicht mehr drehen muß, aber auch ohne Schwinge eine Lenkhilfe notwendig wäre. Aber mit dem Hecklader hätte ich meinen 2 D im Dezember nicht umgeworfen.

    So ist es halt im Leben, zuerst fehlt das Geld, dann ist die viele Arbeit nicht mehr da.


    Lore

  • Ich hab einen Farmer 2 D mit Frontlader der bei mir immer wieder auch mal schwer heben muss.. Zur Entlastung hab ich mir aber einen Heckmast gekauft der zusätzlich auf einer kleinen Achse steht das die last auf dem Boden steht und nicht Hinten auf den Unterlenkern des Traktors...


    Leider ist mir aber auch vor 4 Jahren mein Lenkgetriebe um die Ohren geflogen, hab den jetzt umgebaut auf eine voll-hydraulische Lenkung seit dem läuft wieder alles wie geschmiert wollen den Frontlader jetzt nächstes Jahr neu Buchsen damit es nicht noch schlimmer wird.


    Alles in allem bin ich sehr froh das ich den kleinen habe und er mir zuverlässig gute Dienste tut

  • also ein frontlader kommt garnicht in Frage und ein Hecklader ist auch nicht nötig, da ich nur die Schaufeln mit Euroaufnahme transportieren will.


    Aber viele dank für euren vielen Hinweise und Erfahrungen:)

  • hallo nochmal


    Ich wollte euch einmal meine Erfahrung mitteilen.


    Gestern habe ich mit swe Ballenzange in der Heckhydraulik zum ersten mal einen Ballen gefahren.

    Aktuell ohne frontgewicht und haube ist das Gefährt nicht fahrbar aber ein minimales Gewicht reicht aus.


    Für meine geplanten Arbeiten sollte das aber gut funktionieren.

    Ich halte euch auf dem Laufenden

  • Ich hab mir gestern einen Fendt 106 SA zugelegt nun bin ich am überlegen wie ich das hinbekomme die Fronladerbetätigung auf Hydraulische Betätigung umzurüsten es gibt ja Umrüst Sets mit Schnellwechselrahmen .. bräuchte da mal euer geballtes Wissen


    1. Ist ein Joystick besser als der der "normale" Steuerblock

    2. packt die Hydropumpe dann 2 Bewegungen parallel auszuführen

    3. Wie mach ich das damit ich kein 3 wege ventil benötige und dennoch Heckhydraulik und Frontlader dann bedienen kann

    4. ist ein Zylinder Mittig besser als 2 Außen zum neigen des Schnellwechselrahmens

    ich bin gespannt was ihr dazu meint vielen dank schonmal vorab


    ein weiteres Problem ist das meine temperaturanzeige nicht funktioniert .. hab schon bisschen gelesen woran das so liegen kann mal sehn ob ich das rausbekomme


    viele liebe Grüße aus Westerngrund.. Vom mittelpunkt der EU

  • Moin.


    Mit der Gerätebetätigung kannst du im Forum auch mal suchen, würde schon sehr oft duskutiert.


    Zu Temperaturanzeige.

    Kann sein dass das Thermostat hängt und der Schlepper gar nicht warm wird, oder der Fühler hat keine Masse, das war's bei mir.

    Gruß
    Sebastian


    Fendt Favorit 610SA Bj.:75

    Fendt Farmer 4SA Bj.: 72
    Fordson Major Bj.: 56

  • Gude bayerischer Nachbar,

    Zu deinen Fragen:

    1.: kommt drauf an- "besser" wir von jedem anders verstanden. Ich würde sagen, es ist komfortabler

    2. Nein

    3. Da die Pumpe eh nur eine Funktion gleichzeitig packt, erübrigt sich die Frage. Deine Heckhydraulik läuft ja über das Regelsteuergerät

    4.: auch hier ist "besser" Auslegungssache. Mit einem Zylinder ist die Funktion Ein- Auskippen doppelt so schnell aber halb so kraftvoll.

    Außerdem ergeben sich Probleme mit Ein- Auskippwinkel und Stabilität der oberen Querstange des Rahmens.

    Temperatur kann viele Ursachen haben...

  • Meine Erfahrung zu 2 ist bei einem Monoblock mit Kreuzhebel lassen sich beide Funktionen schon gleichzeitig bedienen, aber nur bei Vollgas. Senken und Einziehen funktioniert auch so.

    Zu 3: Wenn man einen Monoblock mit Druckweiterleitung verwendet, wird diese bei den Meisten bei Benutzung des Ventils gesperrt.

    Zu 4: Das Gewicht spielt auch eine Rolle. eine schwere HG mindert die Hubleistung.

    Grüße vom Teutoburger Wald


    Fendt Farmer 108LSA

    Renault 551-4

    Porsche Diesel Super F309

    Zettelmeyer ZL500

    Potratz Dumper 600, 1000, 1001

    und viel Kleinkram