Welche Starterbatterie habt ihr in Euren F15G Dieselrössern???

  • Hallo zusammen;),

    Mein Name ist Nico und ich bin neu hier im Forum.

    Da ich in einigen Wochen das Dieselross (F15G) von meinem Opa bekomme, möchte ich hier bezüglich der Starterbatterie um Rat Fragen.

    Die Batterie ist schon ca. 20 Jahre alt und einfach hinüber. Ich möchte Sie erneuern, habe jedoch das Problem, dass an der Batterie nichts draufsteht. Ein 12V ist es auf jeden Fall (habe ich ich nachgemessen) die Ah und der Kälteprüfstrom sind jedoch unklar.


    Ich freue mich über Eure Ratschläge

    Nico

  • Guten Abend,

    Danke für die Info! Dann werde ich mal schauen, was es passendes auf dem Markt gibt.


    Viele Grüße

    Nico

  • Hallo,


    natürlich kann man da auch eine 88er einbauen. In den Dieselrössern hab ich Batterien zwischen 50 und 62Ah drin. Die reichen völlig aus, wenn man sie in GUTEM Ladezustand hält und der Motor nicht aus dem letzten Loch pfeift. Allerdings sollte sie rüttelfest sein, da sie sich sonst relativ bald mit Kurzschlüssen in ihren Zellen verabschiedet.


    Gruß f18h-doc

  • Guten Morgen,

    Hallo,


    natürlich kann man da auch eine 88er einbauen. In den Dieselrössern hab ich Batterien zwischen 50 und 62Ah drin. Die reichen völlig aus, wenn man sie in GUTEM Ladezustand hält und der Motor nicht aus dem letzten Loch pfeift. Allerdings sollte sie rüttelfest sein, da sie sich sonst relativ bald mit Kurzschlüssen in ihren Zellen verabschiedet.


    Gruß f18h-doc

    Danke für den Rat. Was bedeutet, dass sie rüttelfest sein muss??? Muss sie speziell gekennzeichnet sein oder tut es auch eine hochwertige Autobatterie???

    Ich möchte mit dem Traktor eigentlich nur ab und zu auf den Flugplatz und in meinem Ort fahren.


    Viele Grüße

    Nico

  • Hallo,


    rüttelfest ist ein Artikelmerkmal für eine Bleibatterie. Man verwendet sie heutzutage vor allem in Baumaschinen. Wenn Dir der Freundliche Herr an der Theke also diesbezüglich keine Auskunft geben kann oder vielleicht nicht weiss, was das heisst, dann bist Du in dem Laden auch nicht gut aufgehoben und solltest es im nächsten versuchen. Mitlerweile nehme ich von Optima die "redtop" mit 50 Ah. Die ist zwar sackteuer aber absolut rüttelfest und sie hat keine Säure als Elektrolyt bei der das Wasser verdunstet. Meine älteste von dieser Spezies habe ich nun schon seit 14 Jahren und sie startet meinen Farmer 3S das ganze Jahr hindurch auch im Winter einwandfrei!


    Gruß f18h-doc

  • Es kommt drauf an was du für eine Vorglühanlage verbaut hast, und in welchen Zustand die Lima ist. orig ist ja eine Gleichstrom Lima drin.


    Die Vorglühanlage zieht auch viel Strom da die Glühwendelkerze nur 1,2 Volt hat und die restliche Energie mittels Vorwiederständen zur Klimaerwärmung beiträgt.


    Ich habe auch eine 88Ah Batterie verbaut, diese musste ich aber mit den alten Komponenten recht oft laden. Habe nun Lima und Vorglühanlage umgebaut, seit dem ist kein Nachladen der Batterie nötig.


    Aber Rüttelfest ist ein muss, habe mal erlebt wie eine Batterie in einen Radlader einen Kurzschluss hatte. Der Radlader ist abgebrannt. Gott sei dank konnte der brennende Radlader aus dem Unterstand gezogen werden, sonst wäre dieser auch in Feuer aufgegangen.

  • Aber Rüttelfest ist ein muss, habe mal erlebt wie eine Batterie in einen Radlader einen Kurzschluss hatte. Der Radlader ist abgebrannt. Gott sei dank konnte der brennende Radlader aus dem Unterstand gezogen werden, sonst wäre dieser auch in Feuer aufgegangen.


    Da muss ich ja nochmal klugscheißen ;) - das klingt eher nach durchgescheuertem Kabel. Ein Zellenschluß bzw. Kurzschluß in einer Batterie führt normalerweise bloß dazu, dass sich diese mehr oder weniger schnell selbst entläd und eines Tages aus heiterem Himmel plötzlich tot ist. Das dies zu einem Brand führt ist eher unwahrscheinlich - aber ausschließen möchte ich es auch nicht.

    Rüttelfest heißt vereinfacht, dass die Oxidschicht von den Platten in der Batterie nicht abgerüttelt wird. Dadurch stehen sonst irgendwann die Platten im Oxidschlamm und werden so kurzgeschlossen, was zum plötzlichen Batterietod wie oben beschrieben führt.

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

  • Moin

    Kauf dir ne Banner und gut ist....Etwas teurer, aber halten auch.....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Ich habe seit zwei Jahren eine recht günstige Bleisäure-Batterie der Firma "Langzeit" im Auto, nachdem die Varta nach sechs Jahren kapituliert hat.

    Die Langzeit schlägt sich echt gut - durch die regelmäßige Nutzung einer Kühlbox wird die Batterie viel entladen und geladen, müsste ihre zyklische Lebensdauer langsam erreicht haben - davon ist aber nichts zu merken, hat Power ohne Ende.

    Banner sind robust und ihr Name bürgt für Qualität, aber sie mögen nach meiner Erfahrung diese oben beschriebenen langfristigen Belastungen gar nicht, selbiges bei Varta. Wobei ja eigentlich für sowas auch eher die AGM gedacht sind.

    Beste Grüße
    --------------------------------------------
    Fehlt dem Auspuff seine Klappe,
    war der Ast wohl nicht von Pappe!

  • Guten Abend zusammen,

    Danke für die Ratschläge. Wenn der F15G da ist werde ich mal schauen was ich für eine Rüttelfeste Batterie einbaue.


    Viele Grüße

    Nico

  • Moin

    Als Anmerkung zum obigen -wir haben die Banner in unseren Fahrzeugen,in den Schleppern mit Gleichstrom geladen,auch mal wieder entladen bei wenig Drehzahl und Licht an...hält wirklich lange so ein Teil. Im Auto ca sechs Jahre bei normalen Gebrauch.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo,

    Moin

    Als Anmerkung zum obigen -wir haben die Banner in unseren Fahrzeugen,in den Schleppern mit Gleichstrom geladen,auch mal wieder entladen bei wenig Drehzahl und Licht an...hält wirklich lange so ein Teil. Im Auto ca sechs Jahre bei normalen Gebrauch.

    Das kann ich glauben wir haben auch eine Banner im Auto. Doch sind die Rüttelfest???


    Viele Grüße

    Nico

  • Moin

    Da die bei uns als Landmaschinen Batterie verkauft wird, gehe ich davon aus.....hab von daher mit denen noch nie Probleme gehabt.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup: