Schmierölleitung zur Einspritzpumpe am AKD311Z

  • Hallo,

    heute hat mir ein Bekannter ein Bild von einem AKD311Z von 1961 gezeigt an dem eine Schmierölleitung vom Kurbelgehäuse zum Einspritzpumpengehäuse geht.

    Der AKD311Z in meinem F17l von 1956 hat keine solche Leitung. Im ET Katalog des F17 ist eine Leitung dargestellt. Angeschlossen ist sie stirnseitig am KGH und geht links unten an die Pumpe.

    Am Motor meines F17 ist schon gar kein Anschluss sm KGH vorhanden.

    Wie sieht es bei Anderen AKD311Z im GT220 oder bei anderen F17 oder FL236 aus?

    Würde mich sehr interessieren!

    Viele Grüße

  • Moin

    Mach mal ein Bild von den Stellen an deinem Motor, ich kenne die Motoren auch nur mit......

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Moin

    Wenn der keine Leitung,keine Bohrung hat,dann wird die Lagerstelle wohl über die Nockenwelle mit Öl versorgt werden. Ältere Motoren von MWM dieser Bauart, da weiß ich das vom AKD 12,hatten auch eine Leitung zum Zylinderkopf wegen Ölversorgung der Kipphebel und Ventile. Später dann wurde diese Leitung weggelassen und über Stösselstangen und Nockenwelle der Kopf geschmiert.

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo,

    ja etwas seltsam. Sicher ist nur dass mein Motor nie eine Leitung hatte. Anderen Motoren, die man im Netz so findet, haben überwiegend eine Leitung. Über die Nockenwelle wird da glaub keine Versorgung sein da diese ja kugelgelagert ist und sich darüber (anders als bei einem Gleitlager) kein Öldruck weiterleiten lässt. Die Köpfe wurden beim AKD311Z schon von Anfang an über die Stößelstangen geschmiert. Der KDW211Z hat wiederum Schmierleitungen an den Kopf.

    Naja, ist ja schlussendlich auch egal, solang bei meinem Motor nichts entfernt wurde was da eigentlich hingehört. Laufen tut er ja anscheinend auch so zuverlässig.

    Viele Grüße