kolmi stellt sich vor

  • Hi zusammen,


    ich bin auch schon länger angemeldet und jetzt komm ich entlich dazu mich hier mal vorzustellen.


    Das Forum hat uns schon so einige Tipps gebracht.....


    Ich bin 29 und komme aus dem südlichen Unterfranken.


    Ich bin gelernter Industriemechaniker und wir bewirtschaften noch eine kleine Landwirtschaft im Nebenerwerb.


    Und sonst begeisternte Fendtfahrer:


    Fendt F20 H6 neu gekauft, wurde leider ca.1966 verkauft da der Motor immer kaputt ging


    Fendt Farmer 2 neu gekauft 1962 und immer noch im Besitz für den Wald, Saatgetreide und Getreide ringeln etc.
    Hier machen wir gerade das Getriebe etc. Ist ganz gut gepflegt allerdings hat er auch schon mindestens 13900St

    Musste auch ca. 20 Jahre 13ha bewirtschaften....


    Fendt F17 W gebraucht gekauft 1966 und noch im Besitz zum Wege mähen (nix mulchen, rettet die Bienen und so..... ;-) ) und zum

    Zuckerrüben durchfahren

    Hier haben wir vor 5 Jahren den Motor komplett gemacht


    Fendt Farmer 105 SA gebraucht gekauft 1981 und 1990 wieder verkauft


    Fendt Famer 307 LSA neu gekauft 1990 und 2014 verkauft

    Wahnsinnig guter Schlepper, super Qualität ca. 77 PS an der Zapfwelle

    Erste Reparatur 2013: Gaspedalrückzugsfeder gerissen......


    Fendt Vario 312 SCR neu gekauft 2014

    Was soll ich sagen, Vario ist halt schon sehr geil und komfortabel...

    Allerdings schon ein paar Kleinigkeiten gehabt, hier bin ich von Fendt etwas entäuscht....



    Mein Vater weint dem 307er, den er damals neu gekauft hat noch immer etwas nach.

    Am liebsten hätte er gerne wieder einen. :-) Oder so nen 108 SA


    Allerdings kommt man mit den aktuellen Anbaugeräten nicht weit.


    Somit ist der Gedanke an einen alten formschönen 6 Zylinder gereift. :-)


    Ein 611s oder 612 s wären schön.

    Mit dem kann man dann auch noch etwas arbeiten. Wenn da nicht der Platz wäre.....


    Bin aktuell etwas am stöbern, aber es eilt ja nicht.



    Sooo jetzt ist das ganze doch etwas länger geworden


    Gruß kolmi







  • Moin und Willkommen hier im Forum!

    Das dem 307 hinterhergeweint wird,kann ich verstehen,der war ja scheinbar im neuwertigem Zustand!

    Ich hätte da noch eine Frage: Ist beim Farmer 2 eine Grundplatte verbaut? das sieht mir aber leicht nach Eigenbau aus,oder?

  • Guten Morgen zusammen,


    schöne Wilkommenskultur hier. ;-)


    Der 307er musste gehen weil wir leider einen Vario Probe gefahren sind. Eben ein schönes Spielzeug mit vielen Annehmlichkeiten.

    Ja, der war wirklich in einem sehr guten Zustand. 6000 Stunden, Vollausstattung, keine Macken oder Kratzer, technisch bestens. Original Lack!!

    Wurde auch nie im Winter gefahren und nach jeden Mal Dünger streuen etc. gewaschen.

    Für den gab es dann auch noch ein gutes Geld, und er ist in gute Hände ins Allgäu gekommen. Quasi auf Sichtweite zum Fendt-Werk.


    Das mit dem Vario war dann auch keine Kurzschlussentscheidung. Wir haben ca. 1,5 Jahre gekauft. :-)



    Zum Farmer 2:

    Die Grundplatte ist meines Wissens so original.

    Hier haben wir nun auch neue Einspritzdüsen eingebaut.

    Leider sifft jetzt der eine Düsenstock....


    Und besser anspringen tut er leider auch noch nicht.

    Quasi nicht möglich ohne langes Vorglühen.

    So schlecht wie das Spritzbild war und so niedrig und unterschiedlich der Druck eingestellt war , hab ich eigentlich auf eine deutliche Besserung gehofft.:/


    Naja da müssen wir wohl noch mal schauen.



    Gruß kolmi

  • Hallo....


    schöner 307er war das. Wie gut muss der Preis denn sein damit man das Gerät verkauft?

    Ich weiß nicht...da hätt ich vielleicht eher am Vario den Wert des 307ers eingespart damit der bleiben kann. Vielleicht ´n 310er genommen oder ´n "Jahreswagen".

    Falls der Vario mal `n Softwareproblem hätte, könnte man den 307er vorholen 8).

    Hat sich der Aufgabenbereich so verändert/vergrößert dass der Vario notwendig wurde?

  • Abend,


    30 mit der Pflegebereifung.


    Tja, der Vario sollte halt genauso wie auch damals der 307er alles haben.

    Der 312er war im Vergleich zum 310er schon die richtige Entscheidung. Sind ja auch einige Nebenverbraucher mehr in der heutigen Zeit.

    Tja, ist halt immer die Frage und das Problem mit dem Platz.

    Und was soll der dann noch machen....?

    Dafür ist er zu schade.


    Aufgabenbereich hat sich eigentlich nicht geändert.

    Mit der Zeit sind nun halt auch die Geräte mitgewachsen.

    Gibt ja leider viele Aufgabebetriebe und wenn man selbst einiges umbauen und reparieren kann, gibt´s viel günstiges zu kaufen.

    Da kann mann fast 1 zu 1 tauschen......


    Somit gibt´s mittlerweile erst recht nichts mehr zu tun für 75 PS.

    Und für das bisschen Wald ist er zu groß und vorallem zu schade.



    Deshalb ist die einzige logische Konsequenz ein schöner alter 6 Zylinder. :-)


    Über Betriebswirtschaft brauchen wir hier natürlich nicht reden.


    Schönen Abend euch


    gruß kolmi

  • danke für die Antwort.

    Für 30 würd ich meine wohl auch hergeben. Auch wenns schwer fallen würde.

    Bei 25 würd ich ablehnen. Jedenfalls im Moment...ich brauche die ja noch.

    Wenn ich nicht mehr fahren könnte würd ich die vielleicht auch für etwas weniger weggeben.

    Als neuer Schlepper käme ein MF 5600 mit Dyna4 in Frage.

    Aber so lange ich es auf den Fendt noch aushalte...und für 100h im Jahr...gibt's keinen anderen!