Motoröl und Hydrauliköl nachfülllen / wechseln

  • Hallo Zusammen,

    meine Frau ist seit Weihnachten stolze Besitzerin eines 230er GT.

    Dachte das geht ähnlich fix wie bei meinem Deutz, aber weit gefehlt, ich find schon den Motoröleinfüllstutzen nicht

    Folgendes konnte ich identifizieren:

    Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.


    Motorölstand habe ich kontrolliert, sollte auf jedenfall was nachgefüllt werden, bitte helft mir wo ich hierzu die Nachfüllöffnung finde? Würdet ihr das Öl gleich komplett wechseln? Sind 7,25 Liter korrekt wie ich gegoogelt habe? Wo ist die Ablassschraube?


    Hydrauliköl wollte ich auch gleich schauen, hinterm Einfüllstutzen kommen nur Zahnräder zum Vorschein aber kein Öl. Dann hat es mich gewundert, dass das Schauglas höher liegt als die Hydraulikpumpe/Einfüllstutzen, ist dem so? Im Schauglas kann ich nicht erkennen ob Öl drin ist oder nicht, es ist einfach schwarz. Hilft es hier vielleicht den Motor zu starten und alle Hydraulikzylinder auszufahren?

    Würdet ihr das auch gleich komplett neu machen? Hierzu habe ich 11 Liter gegoogelt, richtig? Wo ist hier die Ablassschraube?


    Ist für Hydraulik und Motor normales 15W40 ok?


    Hoffe ich bekomme Antwort. Vielen Dank im Voraus.


    Gruß Florian


    PS: Kann mir jemand eine 230 GT Betriebsanleitung einscannen und zukommen lassen?


    (Bildquelle: Kaufberatung GT230)

  • Hallo Florian!


    Der Einfüllstutzen in der Mitte ist für das Motoroel! Der Einfüllstutzen für das Hydraulikoel ist unter Motorhaube. Dazu muss die Pritsche angehoben werden. Ablassschraube Motor ist an der Blechoelwanne schräg nach vorne. Ablassschraube Hydraulikoel unter der Schauglas.


    mfg


    Wolfgang

  • Hallo,


    die Idee mit der BA steht ja schon im Raum und an dieser Stelle muss ich leider wieder mal an die Urheberrechtsgeschichte erinnern. Bei der Fa. theopold gibt es die als guten Nachdruck für bezahlbares Geld und ich muß an dieser Stelle, wenn die BA dann vorliegt, eine komplette Durchsicht mit Kundendienst empfehlen. Nur so kriegt man ein umfassendes Bild von seinem Schätzchen! Und mal ehrlich - wer überholt sein Fahrzeug, macht noch einen kompletten Kundendienst und verkauft dann sofort sein Fahrzeug????? Ich glaube, ich lebe in einer verkehrten Welt!


    Gruß f18h-doc

  • Hallo Zusammen und Danke für die ersten Antworten!


    wolfgang : Ok nur um sicher zu gehen, dass heißt die Hydraulikpumpe ist direkt neben dem Motoröleinfüllstutzen angeflanscht? Ist das das ein System oder läuft das nur die Welle durch die die Hydraulikpumpe antreibt?

    Den Rest such ich dann nochmal bei angehobener Pritsche und abgenommener Motorhaube.


    Wie feinstaub08 schon richtig schreibt, unser GT wurde erst gekauft und wird auf gar keinen Fall wieder verkauft!


    Mit Betriebsanleitung hätten sich meine Fragen wahrscheinlich schon erledigt. Ich wollte nur erst mal die Möglichkeiten des Forums ausschöpfen um an eine Betriebsanleitung zu kommen, wie gesagt vielleicht gibt es einen netten GT-Fahrer der mir seine als pdf zukommen lässt.

    Da muss ich als Fendt-Neuling vielleicht einfach noch dazu lernen, oder bin als Agria- und Deutz-Fahrer vielleicht auch etwas verwöhnt was Drucksachen angeht.


    Gruß

    Florian