365 GTA oder 380 GTA ??

  • Hallo zusammen,


    ich brauch mal Hilfe bei einer Kaufentscheidung!


    Neben einem bereits vorhandenen 231 GTS soll nun ein größerer Geräteträger ins Haus. Die Tendenz geht zu einem 380 GTA. Nun wurden mir auch 365 GTA angeboten, also weniger Leistung bei annähernd gleicher Größe und Eigengewicht.

    Wie seht ihr das, reicht ein 365er mit 912er Motor aus...oder sollte man dem 380er mit 913er Motor den Vorzug geben?


    Der Schlepper wird nicht mehr in der Landwirtschaft eingesetzt, sondern zur Holzgewinnung und als Zugfahrzeug vor einem Tieflader für unsere anderen Traktoren zu Oldtimer Treffen.


    Gibt es beim Kauf Dinge, auf die man unbedingt bei diesen beiden Typen achten sollte?

    Häufig werden auch auch welche angeboten mit Betriebsstunden jenseits von 15 000, gilt es bei dieser Stundenzahl auf Besonderheiten zu achten?

    Gibt es insbesonders am Getriebe Auffälligkeiten?


    Über Antworten, besonders von GTA Besitzern, aber natürlich auch von allen anderen Fachkundigen würde ich mich sehr freuen.


    MfG

    Gerhard

  • Wenn man das Gewicht betrachtet die von den PS bewegt werden müssen würde ich den mit 80 PS bevorzugen.


    Ich selber hab nen Valtra 600 mit 60PS und Industriefrontlader. Tja der hat auch mit seinen Eigengewicht zu kämpfen. Man hätte damals auch die 90PS Variante nehmen sollen. Ist der 380er schon mit Turbo?

  • Hallo,

    danke erstmal für d(eine) Antwort. Diese Befüchtungen teile ich auch, vom Gefühl her tendiere ich auch zu dem 380er.

    Für mich wäre der mehr Hubraum das Kriterium und 80 PS dürften dann auch reichen. Einen Turbolader gab es meines Wissens erst in der letzten Ausführung mit dann 95 PS.

    Und noch eins, wo kein Turbo ist, kann auch keiner kaputt gehen.

    Einer Druckluftanlage würde ich da eher den Vorzug geben.

  • Hi,


    würde mal gucken welche genauen Typen von Deutz-Motoren in den beiden GTs verbaut sind und wie die Preislage für Teile ist.

    Ich bilde mir mal ein irgendwo gelesen zu haben, dass der Motor im 380ger der absolut gängigere Typ ist und entspannter und günstiger von der Teilelage.


    Quote

    Häufig werden auch auch welche angeboten mit Betriebsstunden jenseits von 15 000, gilt es bei dieser Stundenzahl auf Besonderheiten zu achten?

    Da kannst du auf absolut alles achten ... genau wie bei einem mit 5000 - 8000 - 9347 oder 12043 Stunden ;)


    Im Wald und vor dem Tieflader wird man mit beiden Typen klar kommen wobei natürlich den 380ger die 15PS mehr schon zugute kommen.

    Von den Abmessungen etc. spielt es kaum eine Rolle... es ist eher die Kunst eine technisch gute Maschine zum passenden Preis zu finden.


    Viel Erfolg

  • Vom 365 würden ca. 1500 Stück gebaut.

    Vom 380 8000 Stück.

    Der 365 wird weniger Überhitzungsprobleme haben als der 380

    Aber vorm Tieflader und im Wald werden beide nicht zu warm denke ich.

    Beide gts werden für deine Zwecke reichen ich würde es also davon abhängig machen bei welchem ich ein besseres Gefühl habe. Bzw. bei welchem mir der Preis besser passt

  • Hallo nochmal,

    konnte mir erst noch keinen Reim auf evtl. Überhitzungsprobleme bei dem 380er machen. Hab ich nun verstanden.

    An sich sind die luftgekühlten Deutz Motoren ja sehr bewährt und zigtausendmal gebaut. Ausreichende Erfahrung haben die Deutzer ja darin.

    Oder ist hier die Einbaulage von Nachteil?

    Entscheidend über den Zustand des Motors sollte, wie bei jedem anderen Motor, die Pflege sein.

    Bin mir nur noch nicht über die Getriebe im klaren. 40km/h sollte er schon laufen.

    Bei der Neuanschaffung scheint das größte Problem das limitierte Preisgefüge mit Zustand und Ausstattung des Schleppers in Einklang zu bringen.

    Falls hier jemand einen verkaufen möchte...oder einen Tip weiß, würde mich das freuen.:):)

    Gruß

    Gerhard

  • Hallo,

    ich käme wohl mit einem 365 nicht aus und bin froh über meinen 380. Hier und da hängen da schon mal 6 Tonnen aufwärts dran und dann wird's halt lästig mit der Schalterei. Bagger Tieflader oder Kipper mit Schotter/Beton. Auch im Wald an der Winde ist das Gewicht entscheidend und da wird's mim 380 knapp. Mit dem kleinen wollte ich bei uns nicht in die Wälder rein. Meiner hat 8000h und hatte eigentlich schon alles Mögliche. Motor, Getriebe, Kupplung, Vorderachse... das geht alles ins Geld. Sowas ist nicht abschätzbar oder planbar. Solange die Kurbelwelle rund dreht und die Dinger ihr Öl und ab und zu Fett bekommen haben ist da aber alles noch zu retten.


    Ob 365 oder 380 kommt auf ganz viel an. Welche Bereifung, welcher Frontlader... alles Gewicht... Aber beides sicherlich top Schlepper.


    Gruß Lennart