Mein neuer Alter - Favorit 611s

  • Moin,


    ich hab mal alles rausgesucht, was meine Unterlagen dazu hergeben. (Gilt alles für meinen 612LS von 1982, falls das nicht zu der alten S-Serie passt bitte ich das zu entschuldigen).


    Orbitol habe ich vor genau einem Jahr wegen starker Undichtigkeit gegen einen Nachbau der Firma AHS-Hydro getauscht und bin bis jetzt sehr zufrieden. Beim Umbau musste ich nur das Blech im Durchlass zur Kabine etwas wegbiegen.


    Ölfilter habe ich damals auch gewechselt, Teilenummer von Fendt steht in dem Foto aus der Betriebsanleitung, habe den aber aufgrund der aufgedruckten Nummer beim KFZ-Zubehör besorgt. Mann-Nummer und Nettopreis stehen auf dem Foto vom Lieferschein.


    Dann nochmal alles halbwegs hilfreiche aus dem WHB (meine neueste Errungenschaft :love:).


    LG Morris

  • Moin Morris,


    danke für dein Bereitstellen der Informationen, leider haben die 600s eine etwas andere Lenkungshydraulik als die SL/LS.


    Aber klasse find ich die Beschreibung, wie einfach man das Orbitrol aus und wieder einbauen kann laut WHB. Ich hab zwar den gleichen Weg genommen, allerdings ging das nur mit Ausbau des Heizungsventil, Anheben der gesamten Kabine und ewiges Gefriemel bis der Schweiß aus allen Poren kam. Einfacher wäre es wohl gegangen, die Leitungen bis zum Verteiler komplett abzunehmen, dass wollte ich vermeiden.


    Gruß

    Kai

    Deutz D 5505
    Fendt 395 GHA
    Fendt Favorit 612LS
    Fendt Farmer 203 VA
    Eicher 3709

    The post was edited 1 time, last by Krake ().

  • Servus Fendtman,


    danke für deine Antwort :)

    selbstverständlich besitze ich das WhB und die ETL liste. Anhand der Ersatzteilnummer komme ich nicht weiter. Keine Ergebnisse...

    Hat die vielleicht eine neue Nummer oder ist die neue Pumpe einfach identisch mit der am Getriebegehäuse angeflanschten Hydraulikpumpe? Ich habe mich vorhin nicht gut genug ausgedrückt...


    Der neue Hochdruckfilter scheint laut schlepper-teile.de bei den S und Ls modellen der 600er reihe identisch zu Sein !? oder ist das der falsche für den S?

    Anhand der Nummer kommt man leider zu nix...

    https://www.schlepper-teile.de…index.pmode?detailid=5284

    Ich geh mal davon aus, das der schon erwähnte O-Ring separat bestellt werden muss, so wie es heutzutage bei filtern üblich ist


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Hi,


    wieso fragst du nach der ET-Nr., wenn du die Liste selber hast? Der O-Ring kann dazu bestellt werden, falls du den austauschen willst. Der dichtet das Gehäuse nach außen hin ab, ist ärgerlich wenn der alte nach dem Umbau suppt. Der Filter, den du da rausgesucht hast, passt meiner Meinung nach nicht, weder die Nummer noch das Aussehen. Originalfilter und O-Ring gibts noch beim Fendt-Händler.


    Guck mal auf der Ölpumpe, ob da eine Nummer eingeschlagen ist, wenns ne Bosch ist findest du die Nummer und entsprechend kostenoptimierte Replikate dann im Internet. Die Getriebeölpumpe hat mehr Fördervolumen und wenn ich mich recht erinnere, ne andere Drehrichtung.


    Viele Grüße

  • Hallo LSA,


    danke für deine Nachricht :)

    Die Nummer habe ich nur gefragt, weil es ja den Filter in seiner ursprünglichen Form als kunststoffilter nicht mehr gibt und somit die original Nummer aus der ETL-Liste für die neuen erhältlichen mit metalleinsatz nicht stimmen kann...


    Pumpe ist mittlerweile ab, eine Nummer, die mir weiterhilft, habe ich jetzt auch gefunden ;)


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Servus Fendt Freunde,


    Die Lenkung ist wieder gut in schuss. Hab alles durchgearbeitet und gleich alles mitabgedichtet.


    Der Fendt ist mittlerweile zwischen motorblock und Kupplungsglocke getrennt. die Kupplung ist noch super. Die Verzahnungen sind alle noch in Ordnung, bis auf die Innenverzahnung eines Flansches der in der Schwungscheibe sitzt.

    Als Ersatzteil nicht mehr erhältlich.

    Habe von Ewald den passenden z15 Flansch als AT Teil nitriergehärtet bekommen.

    Die Turbokupplung lief die ganze Zeit ohne Lager, ein Wunder das die dicht gehalten hat.


    Ich möchte noch den linken Simmering achseitig der Vorderachse wechseln der dreht sich in der Passung mit. Die Steckachse hat auch 2mm axialspiel. Muss ich für den Simmeeingtausch die achsschenkelbolzen ziehen oder reicht da das zerlegen des Planetengetriebes?


    Gruß

    Andreas

  • Außerdem möchte ich noch die Steuergeräte abdichten. Die Flanschseiten der Zusatzsteuergeräte mit O-Ringen abzudichten, ist klar.

    Was muss ich beim Ausbau und Abdichten des Regelsteuergeräts an den Flanschseiten beachten?

    Muss ich den Heckkraftheber dafür aufbocken oder habe ich da was falsches im Kopf?


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Das Regelsteuergerät kannst du genauso abnehmen wie die anderen Steuergeräte auch, da braucht sonst nichts ab