Düsenstock Fendt Farmer 1 FW 237 KD12 Z

  • Hallo Fendties,


    Ich brauche mal nen Tip.

    Ich benötige eine Zeichnung oder Explo des Düsenhalters .


    Ich will meine Düsen erneuern und natürlich auch das Innenleben des Halters.


    Die Düsen werden dann mit 125 bar eingestellt (abgedrückt ) und wieder verbaut.


    Grund ist der Schlepper läuft auf dem 1 ten Zyl. im Kaltstart schlecht an . (unrund )


    Ich hoffe natürlich die Kommpression stimmt.


    Für Tips wäre ich dankbar !!


    Mfg Horle

  • Moin

    Dann mess man erstmal die Kompression.....

    Den Düsenhalter findest du in der Ersatzteilliste, mache gleich mal ein Bild davon...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo F12


    Danke für die Explo.

    Ich habe leider noch keine Ersatzteilliste.

    Hast du vielleicht noch die Bezeichnung für die Nummern ?

    z.B Masse der Kupferringe und so.


    Danke dir im Voraus für die Unterstützung.


    Mfg

    Horle

    F12

    F24

    105 LS Turbomatik:D

  • Moin

    Im Düsenstock selber gib´s keine Kupferringe......Die der Rücklaufleitung siehste ja beim Ausbau.Andere Teile im Düsenstock ausser dem Einsatz sind kaum noch lieferbar.Als Beispiel,die Druckfeder hat vor vier Jahren über 80 Euro gekostet plus Mehrwert,alles andere war nicht mehr lieferbar....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo


    8 ist eine harte Scheibe 0,1 / 0,2 mm zum abstimmen des Drucks gibts noch beim Fendt Händler.

    Nur die Bezeichnung /Nr und Masse wären interessant.

    11 ist die weiche Scheibe ganz unten zum Kopf die ist ca. 23 X innen 9,3 X 2,3

    Da gibt es einige nachgemachte im Netz.

    Daher hätte ich gerne zur Kontrolle die Bezeichnungen oder Nr. und die Maße.


    Gr

    Horle

  • Hallo F12 und an ALLE,


    Fendt Farmer 1 FW 237 AK12 Z MWM Bj. 61


    Brauch nochmal deine Hilfe !!

    Mein Düsenstock ist kürzer als auf deinem Bild und scheint unten geschraubt zu sein die Düse ist denke ich gesteckt wie Bild rechts .

    Ist das so richtig ?


    Wie muss ich beim Ausbau Düsenstock und Düse vorgehen ?


    Mfg

    Horle


    &thumbnail=1

  • Moin

    Bau den Düsenhalter wieder zusammen, dann mit Gleithammer an der Rücklaufleitung ansetzen und zusammen herausziehen aus dem Kopf...Der gezeigte stammt aus einem FL, FW wird nachgereicht, dauert nen Moment noch....

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo MZ Freund,


    Danke für das Bild.

    Ja ist ein KD 12 Z.


    Ich hab meinen Düsenstock noch nicht abgebaut.


    Das einzige was mich noch interessiert ist das ob die Düse im Düsenstock verschraubt ( wie im Bild von dir )

    oder im Kopf gesteckt und dann seperat verschraubt ist. ( siehe mein Bild ).

    Dann müsste aber eine Mutter oder sowas die Düse halten und dann der Stock auch noch verschraubt sein. ??

    Das habe ich noch nicht ganz verstanden .


    Mfg

    Horle


    https://www.fendt-oldtimer.de/wcf/index.php?attachment/21780-20160213-154750-resized-jpg/

  • Moin

    Der Düsen Halter wird ala ganzes gesteckt und als Ganzes wieder demontiert.... Auf dem Bild aus der Ersatzteilliste gut zu erkennen, daß da kein Gewinde dranne ist...

    Viele Grüsse aus fast Ostfriesland! Heiko & Sascha
    Es geht nichts über einen 12er GT!!!!!!!!!!!
    Doch, ein 12er GT als `Lenkhilfe` am F12HL!!!!!!!:thumbsup::thumbsup:

    Oder man nimmt gleich den Großen ;):thumbsup:

  • Hallo zusammen,


    @Horle_59....wie konntest du das Düsenoberteil (auf Zeichnung Nr. 3) vom Unterteil Nr. 1 lösen? Bei dir steckt doch Teil 3 sowie die Düse Teil 2 im Kopf..oder?


    Teil 3 und Teil 1 sind doch normalerweise sehr fest miteinander verschraubt und die komplette Düse wird im montierten Zustand herausgezogen..oder?


    Verstehe ich momentan nicht was da bei dir los ist:/


    Gruß Uli

  • Hab im Forum gestöbert und hab das bild gesehen, es ist kein Bild von mir habe ich so im Forum gefunden deshalb irritiert mich das auch .


    Ich hab mich auch schon gefragt wie ich die Düsen abdrücken soll wenn die Düse ausserhalb wäre....


    Wie gesagt ich hab die Düsenstöcke noch nicht demontiert ....

    Kommt jetzt .... :(


    Ich kenne das von anderen Schleppern auch nur als Ganzes ....:thumbup:

    Ich melde mich wieder nach der Demontage ....


    Danke

    Mfg

    Horle

  • Hallo,


    ach so. :) Diese Kompletten Düsen sitzen machmal etwas fest drin vorallem dann wenn die schon lange nicht mehr demontiert waren. Evtl. hilft es ein bischen Rostlöser dranzugeben. Dann braucht es etwas Geduld bis die Anfangen sich zu bewegen. Auf keinen Fall dürfen die mit kräftigen Schlägen herausgetrieben werden. Bei mir hab ich zuerst versucht die etwas hin und her zudrehen dann sind die langsam gekommen. Das war aber nur bei einem Zylinder relativ schlimm..alle anderen 3 waren relativ problemlos herauszuziehen. :)

    Bitte auch auf den Kupferdichtungsring Nr. 11 achten der kann u.U. drin liegenleiben. Der muß aber dann rausgepfriemelt werden da da ein neuer reinmuß.


    viel Erfolg


    Gruß Uli